Wort zum Sonntag


Luther-Kirche Berlin-Wilhelmsruh


Er wird nun bald erscheinen
in seiner Herrlichkeit
und all eur Klag und Weinen
verwandeln ganz in Freud.
Er ists, der helfen kann;
halt eure Lampen fertig
und seid stets gegenwärtig,
er ist schon auf der Bahn.

Michael Schirmer, 1640
Evangelisch lutherisches Kirchengesangbuch 7
Evangelisches Gesangbuch 9

03.12.2016

2. Advent

Evangelium bei Lukas im 21. Kapitel

Jesus sprach zu seinen Jüngern: "Es werden Zeichen geschehen an Sonne und Mond und Sternen, und auf Erden wird den Völkern bange sein, und sie werden verzagen vor dem Brausen und Wogen des Meeres, und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde; denn die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen. Und alsdann werden sie sehen den Menschensohn kommen in einer Wolke mit großer Kraft und Herrlichkeit. Wenn aber dieses anfängt zu geschehen, dann seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht." Und er sagte ihnen ein Gleichnis: "Seht den Feigenbaum und alle Bäume an: Wenn sie jetzt ausschlagen, und ihr seht es, so wisst ihr selber, dass jetzt der Sommer nahe ist. So auch ihr: Wenn ihr seht, dass dies alles geschieht, so wisst ihr, dass das Reich Gottes nahe ist. Wahrlich ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis es alles geschieht. Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte vergehen nicht."
Lukas 21, 25-33

Epistel im Brief des Jakobus im 5. Kapitel

So seid nun geduldig bis zum Kommen des Herrn. Siehe, der Bauer wartet auf die kostbare Frucht der Erde und ist dabei geduldig, bis sie empfange den Frühregen und Spätregen. Seid auch ihr geduldig und stärkt eure Herzen; denn das Kommen des Herrn ist nahe.

Jakobus 5, 7-8

> Nützliche Links

Gott spricht: Ich will euch trösten,
wie einen seine Mutter tröstet.


Jahreslosung 2016 - Jes 66,13

Häufige Fragen & Antworten (Glaubens-FAQ)

Nützliches Buch zum Thema Argumente gegen den christlichen Glauben

* Affiliate-Links

Info - About

Diese Seite ist ein Privat-Projekt von Gabriele Jesdinsky und Urs U.