Google-Anzeige

ALDI Surf-Stick Erfahrungen (Medion mobile Web Stick) [3]

Letzte Aktivität 03. März 2011: ALDI Surf-Stick Erfahrungen (Medion mobile Web Stick) - Tipps, FAQ, Anleitung (schnell + einfach) | Alternativen: Ähnlicher Surfstick ohne Vertragslaufzeit | Aktuelle Erfahrungsberichte, Infos direkt vom Anwender.

Google-Anzeige

Siehe dazu auch: Aktueller Stand zum ALDI-Surfstick und seinen derzeit besten Alternativen

Hallo!Habe mir den Surfstick von Aldi gekauft,bin sehr unzufrieden was das Guthaben betrifft.Ich bekomme dort keine Monatsflat zustande?Zu 1.Kann ich auf einen anderen Anbieter umsteigen?Zu 2.Muß ich immer mit Medionmobile aufladen?

12.10.2009 12:45 | geändert: 12.10.2009 12:45


Bei mir das gleiche,trotz gebuchter und bestätigter Monatsflat verschwindet dauernd Guthaben von meinem Konto.
Und online gehen kann ich auch nicht Fehlercode 756

14.10.2009 00:59 | geändert: 14.10.2009 00:59


Erst mal sei in einem Gruß der Mike und der Legend gegrüßt.

Alle Anderen bitte meine Kommentare VORHER lesen, könnte Euch hilfreich sein.

Ciao Steve

P.S.: Grüsse Dich Wolli in Köstritz, guckst Du noch ab und an hier rein ???

16.10.2009 19:00 | geändert: 16.10.2009 19:00


ich habe mir den Stick bei Aldi auch gekauft kurz vor Sommerurlaub.
Brauchte den in Südtirol aber nicht, da der Camp.Platz WLan verseucht war. Schon klasse.
Zu hause ärgert sich meine Tochter jetzt herum.
Trotz 3 maliger Rückmail zur Registrierung verfliegen nach einmal anmelden 15-30 Euro einfach ins Nirvana.
Ich werde jetzt die Sache einfach einem Anwalt übergeben.
Mir ist dies zu blöd mit einer Hotline die Sache zu besprechen, da der Anwender immer der blöde ist.
Also;....Aldi Stick und Karte Note 6, traurig.........wenn es 10 geben würde,............10 traurig

18.10.2009 01:39 | geändert: 18.10.2009 01:39


Hey Leute,

auf die Gefahr hin mich total zu blamieren, aber egal.
Ich habe mir auch den Aldistick sowie die SIM-
Karte zugelegt. Nun möchte ich die Monatsflat gerne buchen, weiß aber nicht wie...Wenn ich mich im I-net anmelde wird sofort die Tagesflat abgebucht...

Wer kann mir helfen?

19.10.2009 21:02 | geändert: 19.10.2009 21:02


Hallo zusammen,
wollt Euch mal eben meine Erfahrung mit dem Surfstick durchgeben:
Installation etc. haben bei mir problemlos funktioniert. Es gibt aber zwei große Nachteile: 1) Die Datenübetragung ist tatsächlich sehr langsam; 2) Bei der Aufladung gibts auch bei mir immer wieder große Probleme, was das ganze Unternehmen dann deutlich teurer macht, als eigentlich zuerst geplant.
Dazu sei gesagt, dass man nach dem Eingeben des Aufladecodes und nachdem im rechten Feld neben dem Code dann die Nachricht erscheint, dass das Konto mit 15 Euro aufgeladen wurde noch dringend die SMS abwarten muss. In der SMS steht dann, dass die Monatsflat gebucht ist inkl. Gültigkeitsdatum. Geht man vor dem Empfang der SMS online, bucht Medion nach Datengröße Geld ab - da sind die 15 Euro innerhalb weniger Stunden weg!
Übrigens: Bei der Tagesflat geht das auch ohne SMS - also ist das ziemliche Abzocke mit der Monatsflat, wenn Ihr mich fragt. Gerade auch zumal es bis zu 72 Stunden dauern kann, bis die SMS kommt.
Empfehlung: Wenn bei Euch abgebucht wird, weil Ihr die SMS nicht abgewartet habt, dann kündigt unter Optionen die Monatsflat und bucht vom Restguthaben die Tagesflat. Das geht ja, wie beschrieben, problemloser.

24.10.2009 20:00 | geändert: 24.10.2009 20:00


Ich habe auch mein Guthaben für die Monatsflat verloren.
Die gelangweilte Tussi an der Hotline schob das lapidar auf das Nichtabwarten der SMS, folglich mein Fehler.
"Wer lesen kann....", war ihr dümmster Kommentar.
Also habe ich die Karte neu Aufgeladen und die Meldung mal gelesen:
Die Aktivierung Ihrer 30 Tage Internetflat wird nun durchgeführt. Dies kann einige Stunden in Anspruch nehmen und wird nach Abschluss per SMS bestätigt.
Es steht nirgendwo, weder in der anleitung noch in dem AGBs, noch in diesem Hinweis, dass man diese SMS abwarten muss! Geschweige denn, dass man, wenn man sich vorher einloggt, weder die Monatsflat noch die Tagesflat hat, sondern auf einen Standard Volumentarif gesetzt wird.
Die Anzeige ihres tollen Programms weist ja weiterhin fälschlicherweise, oder in diesem Fall vielleicht vorsätzlich die Monatsflat aus.
Die Änderung des Tarifes wurde aber nicht von mir gewünscht, folglich liegt ein Fehler im Verfahren vor. Vorsatz mag ich an dieser Stelle erst mal nicht unterstellen.
Ich habe eine Beschwerde an Aldi geschickt, da ich ja den Vertrag mit Aldi durch den Kauf eingegangen bin.
Sollte sich hier nichts tun, werde ich für alle, die daran Interesse haben, eine Sammelbeschwerde schreiben, und dies auch an den Verbraucherschutz sowie die Medien schreiben.
Wer sich daran beteiligen möchte, kann dies ja gerne tun, indem er mir seinen Fall per email schickt.
@Admin: Darf ich hier meine Email adresse posten?
Auch wenn das nur einmal passiert, weil man dann ja schlauer ist, finde ich das ein Unding, denn so kassieren die von jedem, der die Monatsflatrate das erste mal benutzt, das gesamte Guthaben.
Das ist Abzocke und sollte in keinem Fall toleriert werden!
Gruß Stefan

27.10.2009 06:37 | geändert: 27.10.2009 06:37


Ja, natürlich kannst Du Deine E-Mail Adresse posten.

(Empfiehlt sich grundsätzlich aber nur, wenn Du einen wirksamen Spam-Filter aktiv hast, wie z.B. in einem GMX oder Gmail-Account.)

Gruß Michael, Admin

27.10.2009 06:58 | geändert: 27.10.2009 06:58


Habe den Surfstick seit 3 monaten und bin bis auf die
manchmal auftretende Langsamkeit sehr zufrieden.
Ich wüsste aber gern wie ich mit dem Stick auf Gran Canaria
arbeiten kann; und wenn,-wer ist der günstigste Anbieter??
Konnte mir Bis jetzt keiner 'ne schlüssige Auskunft
geben!!! Kann mir jemand helfen? bin ab 06.11.09 auf GC.

27.10.2009 08:49 | geändert: 27.10.2009 08:49


Vorsicht, xxx[1]!
Die Beträge über mir sprechen Bände, ich brauche mich also nicht weiter darüber auslassen.
Wenn Stefan seine eMail-Adresse postet, bin ich bei einer Sammelbeschwerde gerne dabei.

MfG

--
[1] Hinweis: Rechtliche Bewertung gelöscht. Bitte beachten, dass auf dieser Seite nur Meinungen in höflicher und freundlicher Form geschildert werden sollen, siehe auch Foren-Regeln. (Admin)

29.10.2009 22:22 | geändert von Admin: 30.10.2009 08:02


hallo alle zusammen
eigentlich war ich ganz zufrieden mit dem stick von aldi und auch mit der geschwindigkeit bis ich jetzt meine 5 gb überschritten hatte die letzte monatsflat wurde am 27.10.09 abgebucht bis zur jetzigen zeit bleibt meine drosselung immer noch bestehen ist irgendwie nicht ok finde wenn das geld abgebucht wird dann sollte die drosselung auch wieder gelöst werden hatte hier schon gelesen das es bei jemanden 10 tage gedauert hat bis es wieder hingehauen hat 10 tage sind nen drittel eines monats dann sollten sie aber auch nur ein drittel von 15 euro abbuchen dann wäre es noch in ordnung
mfg

30.10.2009 06:20 | geändert: 30.10.2009 06:20


Bin mit dem Aldi-Surfstick zwar angeschmiert, aber bisher ohne Groll. Denn o2 war um Längen unverschämter!

Kurzgeschichte: Habe mir den Aldi-Sufstick im August 2009 geholt, aber bisher nicht zum Laufen gebracht. Mein Ubuntu-Linux 8.04 erkennt ihn einfach nicht, und ich habe noch nicht genügend Fachwissen beisammen dass er jetzt liefe. Das Lichtchen am Stick leuchtet, aber sonst nichts. Ansonsten funktioniert mein Linux stets problemloser als bei den armen Windowsianern. Beim Surfstick ist es einmal umgekehrt. Immerhin kann ich mit der Surfkarte auch zu fairen Preisen telefonieren und bei dem simlockfreien Surf-Stick auf bessere Zeiten/Treiber warten.

Zuvor, im Juli 2009, hatte ich mir einen o2-Surfstick (mit Simlock) besorgt, ohne Risiko (wie man mir versicherte), mit einem Monat Rückgaberecht (ansonsten würde es automatisch zum Vertrag für 24 Monate mal 20-25 Euro Monatsflatrate). Schon dieser Stick konnte nicht mit meinem Linux; so weit, so schlecht. Also, Rückgabe nach 5 Tagen, tatsächlich kein Problem. Der Hammer kam am Monatsende: o2-Rechnung über 25 Euro Freischaltgebühr plus anteilig 5 von 30 Tagen Nutzungsgebühr für kein einziges Bit Datenaustausch. Lesen hilft, ich weiß, aber die Klausel hatte ich im Kleinstgedruckten wohl übersehen. Der Verkäufer war schon pampig geworden, als ich in einer Ladenecke die AGB in Ruhe lesen wollte ("Da steht nur drin, was ich Ihnen auch gesagt habe"). Das muss er zu sagen vergessen haben, und später, nach der Rechnung pampte er "Das war doch klar, das ist doch bei allen so, das braucht man doch nicht sagen". Telefonieren konnte man mit der Karte auch nicht, war explizit ausgeschlossen.

Da bin ich mit meinem Aldi-Stick besser angeschmiert. Immerhin hätte ich den ohne Freischaltgebühren und ähnliche Scherze zurück geben können.

30.10.2009 17:18 | geändert: 30.10.2009 17:18


Ich bin's noch mal.
Also erst mal ein dickes Danke an die Gartendatenbank, dafür, dass wir, die Betroffenen, uns hier ohne Anmeldung austauschen dürfen. Dies ist in einem Forum alles andere als selbstverständlich.
Leider ist es ja so, dass man Betrüger nicht beim Namen nennen darf. Dies ist keine, an eine bestimmte Stelle gerichtete, rechtliche Bewertung der Situation, sondern lediglich eine verallgemeinernde Behauptung meinerseits. Dies muss hierzulande extra betont werden, denn für diskreditierende Äusserungen anderer haftet in Deutschland der Forenbetreiber.
Doch um auf Medion zurück zu kommen:
Wenn, sagen wir mal, bei 10.000 Kunden jeweils auch nur ein Euro verrechnet wurde, ohne dass sie eine Leistung dafür erhalten - und dies mindestens einmal am tag - ist das schon eine hohe Summe. Medion hat mehr als 10.000 Kunden. Doch die wenigsten werden, für die paar verlorenen Euros, einen Anwalt bemühen.
Als Kunde ist man da quasi machtlos, der Rechtsweg ist zu teuer und umständlich für eine Einzelperson, und die Möglichkeit einer Sammelklage gibt es in Deutschland nicht.
Darum denke ich, man sollte den Albrecht Discount mal auf die Praktiken seiner Geschäftspartner aufmerksam machen. Denn wenn die Brüder Albrecht eines nicht wollen, dann sind es unzufriedene Kunden.

Wie bereits o.g. wäre ich bei einer Sammelbeschwere, an den Verbraucherschutz, gerne dabei. Es wäre also schön wenn Stefan da was organisieren könnte. Falls sich da nichts ergibt, werde ich einen Brief schreiben, und zwar in Schönschrift und per Hand, mit einem Füllfederhalter. Und den werfe ich den Albrechts persönlich in die Hauspost, ich wohne zufällig ganz in der Nähe.

MfG

30.10.2009 23:41 | geändert: 30.10.2009 23:41


habe mir den aldi stick gekauft,aber schneller wie 30 k/bits pro sekunde geht es nicht.weis aber nicht warum,eingebucht ist er im umts netz.ist echt beschissen das teil.

31.10.2009 17:28 | geändert: 31.10.2009 17:28



So mal ein liebes Hallo an Alle hier !! Und zunächst auch von Mir ein sehr sehr grosses Dankeschön an die Macher von der Gartendatenbank das hier über das Thema geschrieben werden kann !!!! Also ich kann mich voll und ganz den negativen Postings anschließen. Hatte vom 26.7. an wo das los ging mit dem Medion usb surfsick bei Aldi drei Monate lang jetzt die Aldi Karte und den Medion usbsurfstick und hatte Datenübertragungsratengeschwindigkeiten die ganze Zeit über die Nicht höher waren als so um die 5 – 7 kb/s ist schon eine Zumutung so was wohne in der nähe eines Hbhf's mit freier Sicht auf einen Sendemasten der ungefähr so um die 150m weg steht. Der erste Wechsel bei der Monatsflat in die neue Monatsflat ging leider auch schief wie bei anderen hier. Habe jetzt drei mal bei e-plus angerufen und nachgefragt warum wieso weshalb es immer noch den völlig in die irreführende Hinweis gibt die nächste Verlängerung erfolgt am .. .. .... aber nicht da steht das man die neue Monateflat neu buchen muss und die Bestädigungs e-mail abwarten muss usw.. Es ist aufjedenfall so wie es e-plus macht das mit der Monatsflat mit abbuchen usw. Nicht hinnehmbar auf diese Abzock Art und hat so schnell wie möglich gestoppt zu werden. Werde mich hier aufjedenfall bei allem was irgendwie unternommen wird von Stefan oder auch von anderen werde ich mich beteiligen werde auch selbst mal nächste Woche zur Verbraucherzentrale gehen denn egal wie es hat öffentlich gemacht zu werden was e-plus da macht das vollkommen Nicht in Ordnung ist in der Art das muss an die Öffentlichkeit. Habe auch was positives hab jetzt mit dem o2 UMTS - HSDPA Netz Datenübertragungsgeschwindigkeit von 80kb/s - 90kb/s (surfe nur mit HSDPA vom selben Standort aus einfach supiiiii und sehr sehr gut) hab nun eine o2 Karte mit der 25.- euro Monatflat geht ja mit dem Medion usb surfstick ist ja simlockfrei. Hab letzte Woche mit einem kostenlosen Anruf bei o2 (Kundenhotline ist auch für Prepaid Karten Kunden kostenlos) mit einem o2 Techniker zusammen es gemacht und eingerichtet das man mit Medion usb surfstick auch mit einer o2 Karte zum surfen können den überredet. Falls und Wenn es er/gewünscht wird und die Administratoren Nichts dagegen haben zwinker setze ich gerne eine kleine sehr einfach Anleitung hierein wie man das überreden von dem Medion usb surfstick mit einer o2 Prepaid Karte macht. zwinker So nach dem langen Treath

nun nur noch liebe Grüße da lasse lächel lächel

01.11.2009 15:09 | geändert: 01.11.2009 15:09


Hab auch gerade 25€ verbrannt. Das ist echt ne Abzockmethode. Ich denke mal, dass keiner ohne Tages oder Monatsflat damit online gehen will. Man sollte das sperren. Oder besser drauf hinweisen. Hab mich gerade tierisch aufgeregt und wäre bei einer Sammelbeschwerde dabei. Gruß an Alle

01.11.2009 20:43 | geändert: 01.11.2009 20:43


Wir sind mit dem Aldi-Surfstick seit Juli 2009 zufrieden. Er funktioniert bei uns wie vorgesehen. Hinsichtlich der Geschwindigkeit ist er zurzeit zwar leider noch keine Alternative zu DSL, z.B. für Google-Suche und normales Surfen ist er jedoch brauchbar, sofern es sich nicht um überdurchschnittlich lahme Webseiten handelt. Bei unseren insgesamt bisherigen 3 Sticks, davon 2 mit Tagesflat an wechselnden Standorten und 1 mit Monatsflat am meist festen Standort in Berlin-Mitte, kam es seither noch in keinem Fall zu irgendwelchen Unregelmäßigkeiten bei der Abrechung.

Ich kann beispielsweise auch als Beifahrer im Auto surfen, wodurch sich zum Beispiel bei mir seither 10 Stunden Fahrzeit auf gefühlte 2 Stunden reduzieren. lächel

Damit dass das zurzeit aufgrund des bisherigen Ausbaus der Netze noch nicht überall in Hochgeschwindigkeit funktionieren kann, kann ich leben: Während ich eine Seite lese, lade ich dann einfach die nächste schon im Hintergrund und fertig.

Wenn man eine technische Neuheit gleich sofort auch selbst nutzen will, muss man natürlich allerdings auch immer damit rechnen, dass anfangs noch nicht alles so glatt läuft. Über unsere Erfahrungen mit der UMTS-Karte von Vodafone seinerzeit könnte ich ein Buch schreiben. Das hat normalerweise aber nichts damit zu tun, was ich unter Abzocke oder erst unter einem Betrugstatbestand verstehe.

-> Unverbindlicher Test: Der Aldi-Surfstick kann nach Anwenderangaben völlig problemlos zurückgegeben werden, wenn er am gewünschten Standort noch nicht funktioniert.

-> Keine Vertragsbindung: Der Vertrag ist so kundenfreundlich wie sonst kein anderer mir bekannter zu diesem Preis: Trotz der besonders günstigen Preise braucht man sich nicht langfristig zu binden und kann praktisch jederzeit das Vertragsverhältnis beenden, wenn man nicht (mehr) zufrieden ist oder es einen besseren Anbieter gibt.

-> Tarife: Dass man beim Buchen der Monatsflat den Anweisungen folgen und eine Bestätigungsmail abwarten muss, finde ich persönlich nicht so dramatisch. Es wäre aber sehr wünschenswert, wenn die Umstellung auf Monatsflat noch vereinfacht würde, sodass es auch bei weniger aufmerksamen Anwendern nicht mehr so leicht zu den beschriebenen Problemen bei der Abrechnung kommen kann.

-> Alternativen: In Gebieten, wo der ALDI-Surfstick zurzeit noch nicht ausreichend schnell oder zuverlässig genug funktioniert, kann man normalerweise zum Beispiel auf den T-Mobile-Surfstick, den Vodafone-Surfstick oder auch den O2-Surfstick ausweichen, die dort meistens schon problemlos(er) und schnell(er) laufen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass deren Tarife für Monatsflat und/oder Tagesflat zum Teil augenblicklich leider noch bis zu mehr als doppelt so hoch sind und/oder man sich schlimmstenfalls auch noch mehrere Jahre vertraglich binden muss. Dies ist für mich ein schwerwiegender Mangel, vor allem weil man bei etwaigen plötzlich auftretenden Problemen mit Zuverlässigkeit und/oder Geschwindigkeit ggf. dann nicht mehr schnell & einfach zu einer aktuell besseren Alternative wechseln kann. Außerdem kann es einen ggf. noch deutlich teurer zu stehen kommen, wenn die Preise noch stärker fallen. Was ja schließlich sehr zu hoffen ist.

02.11.2009 10:06 | geändert: 09.11.2009 16:32


Wichtiger Hinweis: Aus Kapazitätsgründen können hier vorläufig leider nur noch Beiträge freigeschaltet werden, die 1. Neuigkeiten oder neue Tipps zum Thema enthalten, die im Thread noch nicht erwähnt wurden.

Zur Qualitätssicherung haben wir heute außerdem unseren Spamfilter drastisch verschärft.
=>Insbesondere werden auch Beiträge ab sofort in diesem Forum nicht mehr freigeschaltet, die nicht den folgenden Kriterien genügen:
2. Durchgehend höfliche und freundliche Form.
3. Unmissverständliche Formulierung, dass es sich um die Äußerung einer Meinung und nicht um die Feststellung eines Tatbestandes handelt.

Alternative :
Für freie Diskussionen und Erfahrungsberichte gibt es das unabhängige Usenet, zum Beispiel
news:/de.comm.anbieter.mobil oder
news:/de.comm.geraete.mobil.misc.

Tipp für Einsteiger: Über Google kann man das Usenet auch ohne Vorkenntnisse und Spezialsoftware einfach wie ein Web-Forum benutzen, z.B. de.comm.anbieter.mobil @ Googles Usenet-Archiv.

04.11.2009 07:56 | geändert: 04.11.2009 07:56


Es ist nicht zu glauben. Dieses xxx[1]-Unternehmen wird nächste Woche einen Beschwerdebreif bekommen, der sich gewaschen hat.
Habe mich gestern für Aldis mobiles Internet registriert, 10 Euro Startguthaben plus 15 Euro aufgeladen. Tagesflat gebucht, brav die SMS abgewartet und die halbe Nacht gesurft. Am nächsten Morgen plötzlich: kein Guthaben mehr!
Die xxx[1]-Hotline angerufen (13 Min=6,50€) und die Tante will mir erzählen, ich hätte mich freiwillig für die "Standart"-Abrechnung entschieden und nicht für die Tagesflat. Doch als Beweis habe ich die SMS mit
"Datum: Donnerstag, 5. November 2009 13:37 Uhr Europe/Berlin
Name: +491770702610

Ihre 24 Stunden Internet-Flatrate ist nun gebucht und ist gültig bis zum 06.11.2009 um 13:37 Uhr."

Das sind solche xxx[1], das muss echt an die Öffentlichkeit und überall gepostet werden! Schreibt alle Briefe an Aldi, dieser Quatsch mit dem Standart-Tarif ist doch eh nur ne xxx[1]-Erfindung, wer möchte denn ne 0,24€-per-1MB-Abrechnung, wenn man ne Tagesflat für 2 Euro haben kann?!?!?!
Ich bin dafür, dass es eine separate Sim-Karte geben muss nur für die Nutzung im Stick und nicht gleichzeitg auch als Handy-SIM! Dann kann die Option "Standart" auch abgeschafft werden. *RAUCH*

--
[1] Hinweis: In diesem Forum unzulässige Ausdrücke gelöscht. Siehe auch Foren-Regeln. (Admin)

06.11.2009 19:09 | geändert von Admin: 07.11.2009 04:46


Hallo
Ich bin auf dieses Forum gestoßen weil ich evtl aus Kostengründen zu Aldi-Surf wechseln wollte, aber wenn ich mir das hier so anschaue fühle ich mich bei meinem derzeitigen Anbieter bestens aufgehoben!
-Keine Vertragslaufzeit
-D1-Netz
-Günstig
-7,2Mbit
Will keine schönende Werbung machen wie div. Aldi/Medion Mitarbeiter die hier schon gepostet haben, aber das ist eine Alternative zu dem noch unflexiblen SurfStickMarkt.
SimplyData!
MfG aus dem schönen Harz

08.11.2009 05:45 | geändert: 08.11.2009 05:45


Erstaunlich wie verschieden so die Wahrnehmung sein kann.

Unter "keiner Vertragslaufzeit" verstehe ich persönlich ganz sicher keine 12 Monate Mindestlaufzeit plus eine Anschlussgebühr, sodass ich mich dann ggf. mit irgendwelchen Problemen herumquälen muss, weil ich den Anbieter ein ganzes Jahr nicht mehr loswerden kann. (Eigene leidvolle Erfahrung zum Beispiel mit Vodafone.)

Auf der Homepage des Anbieters sehe ich zudem zurzeit noch keine Möglichkeit bei technischen Problemen, die durch das Produkt zustande kommen und bekanntlich nie ausgeschlossen sind, mit dem Support zeitgemäß, schnell & einfach per E-Mail oder Webformular in Kontakt zu treten.

Eine lediglich angegebene super teure 0900 Rufnummer ist für solche Fälle ja wohl vollkommen inakzeptabel, insbesondere wenn nicht einmal erkennbar ist, ob man dann wenigstens sofort mit einem gelernten und kompetenten Fach-Mitarbeiter verbunden ist oder nur wie meistens unter dieser Art von Telefonnummern mit irgendeinem Callboy/Callgirl, der/das einen längere Zeit in der extrem teuren Verbindung hält ohne das Problem lösen zu können.

Da ich gerade aktuell ein schwerstes Problem mit einer technischen Störung bei freenet hatte, bin ich gegen Firmen hochgradig allergisch, die für ihre Kunden in solchen Fällen nicht wenigstens problemlos, kostenlos und in angemessener Zeit erreichbar sind, um mitzuteilen, ob ihnen das Problem bekannt ist und sie daran arbeiten.

Dass hier Aldi/Medion Mitarbeiter posten, ist mir noch nicht aufgefallen. Leider.

Bei der merkwürdigen anonymen Dauer-Miesmacherei eines Produktes, das bei uns in mehreren Exemplaren und unter verschiedenen Systemen relativ problemlos funktioniert, hatte ich dagegen langsam den Eindruck, dass hier irgendwelche Aldi/Medion Mitbewerber den Thread missbrauchen bzw. durch illegale Ausdrucksweise dafür sorgen wollen, dass ich durch eine Abmahnung abgezockt werde und ihn anschließend entnervt aus dem Netz nehme.

Ich will auch keine schönende Werbung für irgendwen machen, ich wüsste auch nicht, welchen Sinn das hätte.
Und ich freue mich über jeden Tipp zu möglichen Alternativen, durch die die Situation für mich und andere Anwender besser werden könnte.

Gruß aus dem nie schlafenden Berlin

08.11.2009 08:22 | geändert: 08.11.2009 08:22


Weis garnicht warum leute sich hier so aufregen. Jeder weis doch das aldi kein eigenes netz hat sondern das von eplus und das ist leider seitens schnelle internetverbindung noch nicht ausgebaut. Für die Leute wo sich fragen es steht das ich mit 56kb surfe aber ....browser zeigt mir ca 6 kb an ist es ganz einfach man nehme den wert durch 8 und das ergebnis ist 7kb/s das ist nicht nur bei eplus/aldi so sondern bei allen Internetprovidern. Bin bisher vollens zufrieden mit aldi flat funzt gut und ist billig mfg

08.11.2009 15:32 | geändert: 08.11.2009 15:32


Hallo,
seit letzten Samstag den 07,08,09 benutze ich den Webstick von Medionmobile,hat auch alles sofort funktioniert.Aber dann ist ein problem aufgetreten und zwar folgendes:Als erstes habe ich die funktion Tagesflat gebucht für 1.99 Euro,wurde dann auch von meinem Guthaben abgebucht.Nach ca.15 min.habe ich mich dann aber doch dafür entschieden eine Monatsflat zu buchen.Habe dann eine nachricht erhalten das das im moment nicht möglich ist da ich schon die Tagesflatrate gebucht habe.Allerdings wurde mir dann sofort dabei mein Guthaben von 15,60 Euro von meiner Karte abgezogen somit mein Guthaben jetzt verbraucht ist.Denn die Tagesflatrate ist ja nun auch nicht mehr aktiv.Somit kann ich jetzt nicht ins Internet.15.60 Euro abgebucht ohne irgendeine Flat erhalten zu haben.Frage:Was kann ich tun??? traurig
Liebe Grüße Rene

08.11.2009 20:07 | geändert: 08.11.2009 20:07


Hallo
Als ich gerade auf die besagte Seite ging erschrak ich, aber das Laufzeitfreie Angebot besteht nach wie vor!
Es ist aber nicht mehr so einfach zu erreichen.
Man muss sich dorthin verlinken lassen indem man dieses Produkt in Verbindung mit "ohne Vertragslaufzeit" googelt u dann auf einer anderen Seite einen Banner der Firma klickt.
(erkennt man auch an der Flashanimation: Mann/keine Laufzeit, Frau/12mon Laufzeit)
Die Firma direkt in die Adresszeile eingegeben, bekomme ich auch NUR das 12Monatsangebot. Hammer...
Werde mich jetzt nicht weiter zu solchen Vertriebsmethoden äußern...
Zu denn 0900 callboygirls und dem online Support aber schon, weil denen kann ich nur die Schulnote 6 in Konpetenz erteilen.
Ich hatte leider einen dieser XP-Notebooks die den Stick überhaupt nicht leiden konnten.
Nachdem ich von dem Betreiber nur unzureichende Antworten bekam, mußte ich tagelang google bedienen, bis ich endlich die richtigen Einstellungen an meiner Hardware gefunden hatte und endlich lossurfen konnte.
Und nicht mehr als Surfstickbesitzer Stunden in Webcafe's abzureissen!
Bei einem Freund hatte mein Stick wie in der Werbung funktioniert. Reinstecken-klick-fertig-los.
Bei mir halt nicht.
Ich bin Deutschlandweit als Monteur unterwegs und kann das Produkt, wenn's denn wie versprochen funktioniert, halt empfehlen und bleibe überwiegend bei meinem ersten Post.
-keine Vertragslaufzeit
-gute Netzabdeckung, sogar auf ländlichen Gebieten, wenn dort auch nur langsam, aber nutzbar und stabil
-guenstig (wenn man rechtzeitig wieder kündigt)
Konkrete Tips zu dem Produkt aus diesem Thread kann ich leider nicht geben, allerdings allgemeine, falls der Stick sich aus Hardwareeinstellungsgründen nicht einwählt.
Letztendlich werde ich nicht wechseln.
Vielen Dank und Gruss an die Feierstadt

08.11.2009 23:18 | geändert: 08.11.2009 23:18


Leute, ihr seid hier echt erstaunlich. Alle hier scheinen das gleiche Problem zu haben;

Entweder nicht die Anleitung lesen wollen oder nicht verstehen.

Also, hier eine Anleitung zum Mitmachen:


1) Der Medion-Stick braucht für die Monatsflat ein Mindestguthaben von Euro 15.-
Ist dieser Mindestbetrag nicht vorhanden, kann die Monatsflat (Euro 14,99) nicht gebucht werden.
Genauso kann nach Ablauf der Monatsflat ohne diese Knete keine neue Monatsflat gebucht werden.
Abhilfe: Guthaben durch Aufbuchen von Euro 15.- auf diesen Mindeststand bringen. Logisch, oder?

2) Wenn man den Stick das erste Mal in einen USB-Port einsteckt, machen sich zwei neue Laufwerksbuchstaben auf.
z.B. E: und F: Auf dem ersten ist der Treiber für den Stick. Normalerweise startet sich die Installation
nach dem Einstecken von allein, sonst startet man die Datei Autorun.exe vom Stick eben von Hand.
Der zweite Laufwerksbuchstabe ist für die Micro-SD-Speicherkarte, wenn man eine in den Stick einsteckt.

3) Es öffnet sich nach der Installation ein Fenster: Der Medion-Verbindungsassistent.
Dieser ist für die ganz Eiligen auf Standard voreingestellt, damit diese sofort eine Verbindung bekommen.
Wir wollen aber die Monatsflat buchen. Also, bevor jetzt wild herumgeklickt wird:
Unten links in diesem Fenster ist ein runder Button, darin ein Pfeil, der nach unten zeigt.
Bitte dort draufklicken, es öffnet sich die untere Hälfte des Assistenten mit den Verbindungsdetails.
Dort steht in der Mitte: Status, Port, Profil, Netz. Links die Signalstärke, rechts der Verbindungstyp.
Ich lasse die untere Hälfte des Verbindungsassistenten immer sichtbar aufgeklappt, es hilft.
Bei Verbindungstyp bedeutet EDGE etwa 120kBit/s, UMTS ca. 3.6Mbit/s. HSDPA hat eplus leider kaum.
Und wenn du auf dem platten Land lebst, wo kein Funkmast mit UMTS steht, bleibt eben nur EDGE übrig.

4) Jetzt kommt der wichtige Teil: Oben rechts in dem Fenster sind sechs kleine Buttons. Eine sieht aus wie
ein Schraubenschlüssel. Richtig, der ist für die Einstellungen. Bitte diesen öffnen.
In dem Einstellungsfenster ist der mittlere Reiter aktiv. der Button darunter heisst Auswahl Internetprofil.
Bitte da draufklicken. Wow! Jetzt kann man wählen: Tagesflat, Monatsflat, Standard.
Die Leute, die jammern, daß ihr Geld verschwindet, sind noch nie hier gewesen, ihr Haken steht bei Standard.
Diejenigen, die nicht jammern, machen den Haken bei Monatsflat und drücken den Button "Option neu buchen".
Jetzt kommt der langweilige Teil. Laut Hotline kann es bis zu sechs Stunden dauern, bis die SMS mit der
Buchungsbestätigung kommt. Bei mir hat es exakt diese sechs Stunden gedauert. Die SMS kam um 04:45 Uhr.

5) Erst mit dieser Bestätigungs-SMS ist die Monatsflat für einen Monat geschaltet! Sollte man sich vorher für
eine Tagesflat entschieden haben, kann eben in der gleichen Zeit nicht gleichzeitig Monatsflat gebucht werden.
Fairerweise funktioniert dann auch der Standardtarif nicht, es kann immer nur ein Tarif zur Zeit aktiv sein.

6) Wenn dann alles geklappt hat, zeigt das Textfenster z.B. "Sie haben die 30 Tage Internetflat gebucht.
Die nächste Verlängerung erfolgt am 09.11.2009." Ziemlich eindeutig, oder?

7) Gehen wir auf die Oberfläche des Verbindungsassistenten zurück. In der unteren Hälfte des Fensters steht
jetzt als Profil Monatsflat? Herzlichen Glückwunsch! Alles richtig gemacht.

8) Zum gewählten Tarif: Standardtarif bedeutet Euro 0,24 pro übertragenem Megabyte. Tagesflat kostet Euro
1,99 für exakt 24 Stunden, egal zu welcher Tageszeit man beginnt.
Sollte man (per UMTS) das Kunststück fertigbringen, über 1 Gigabyte durch die Leitung zu zerren, geht
nur die Geschwindigkeit auf 56kBit/s zurück, aber es kostet keinen Cent mehr.
Monatsflat kostet Euro 14,99 für exakt 30 Tage, hier ist ebenfalls egal, an welchem Tag oder zu welcher
Tageszeit man beginnt. Hier ist die magische Grenze bei 5 Gigabyte, danach geht es ohne zusätzliche Kosten,
nur eben auf 56kBit/s gedrosselt, für den Rest des gebuchten Monats weiter.
Der Tagestarif endet automatisch nach 24 Stunden. Will man mehr, muss man dieses wieder von Hand anstossen.
(siehe oben) Bei der Monatsflat ist das anders: Solange noch genug Guthaben auf dem Stick ist, wird
automatisch eine neue Monatsflat gebucht, es sei denn, man hat vorher gekündigt oder es ist nicht genug
Guthaben vorhanden. Es ist vollkommen egal, wann man die Monatsflat kündigt, man kann immer den Rest
der gebuchten 30 Tage in Ruhe absurfen. Bei einer automatischen Verlängerung oder wenn nicht genug Knete
drauf ist, bekommt man auf jeden Fall eine entsprechende SMS.
In der oberen Hälfte des Verbindungassistenten hat man in der Mitte den grossen Button "Verbinden", links
"SMS" und rechts "Prepaid". Ist die Verbindung unterbrochen, leuctet der grosse Button rot, bei aktiver
Verbindung in grün. Unter SMS kann man SMS lesen, schreiben, usw. Unter Prepaid kann man den aktuellen
Guthabenstand abfragen oder mit dem an der Aldi-Kasse gekauften Bon neues Guthaben dazubuchen.

0) Als ich früher mal wild herumfluchte "Der macht nicht das, was ich will!" sagte einer zu mir: "Stimmt. Aber
er macht genau das, was du ihm gesagt hast." - Seitdem achte ich etwas mehr darauf, was ich "ihm sage".

09.11.2009 23:46 | geändert: 09.11.2009 23:46


VIELEN DANK FÜR DIESE SUPER ANLEITUNG!!! Das hat mir sehr geholfen! Ich war durch die Berichte über das Verschwinden des Geldes etwas verunsichert, aber da 15 Euro nun schließlich auch wieder keine 150 Euro sind, hab ich es jetzt doch einfach mal so probiert, und siehe da, es hat auf die Art auch bei mir geklappt mit dem Buchen der Monatsflat.

Man darf wirklich nicht alles glauben, was im Internet steht. Der Admin hier sollte nicht alles durchlassen, die Ansammlung von Gerüchten fällt doch auch auf die Site zurück.

@ HarzFraggle: Wäre klasse, wenn du noch die SimplyData Hardwareeinstellung posten würdest. Aldisurf werd ich zwar behalten, aber da es ruhig noch schneller sein dürfte, würd ich gern mal gucken, ob sich da mit Simply noch was steigern lässt. Mein Laptop läuft auch unter XP und ich würd mir das Googeln dazu gern ersparen.

LG Brigitte

10.11.2009 16:53 | geändert: 10.11.2009 16:53


In der Bahn sollen die D-Netze besonders zuverlässig sein, siehe auch diese Seite zur Netzabdeckung:
http://www.wer-weiss-was.de/theme123/article4921468.html

10.11.2009 17:58 | geändert: 10.11.2009 17:58


Hallo Hans-Jürgen.

im Prinzip ist die Anleitung richtig, aber es gibt ein paar Kleinigkeiten, die da fehlen und die das ganze zur Farce machen:

1) Die Bestätigungs-SMS sollte zwar innerhalb von 6 Stunden kommen, in der Realität kommt sie aber häufig erst nach mehreren Tagen, auch bei mir.

2) Im Profil "Monatsflat" steht dann zwar nach der Buchung, das die Monatsflat gebucht wurde und dann und dann verlängert wird, aber sie ist eben nicht AKTIV und der User surft mit teurem Standardtarif.

3) Das günstige Angebot scheint sich für Medion/eplus nur durch die Zusatzeinnahmen aus Servicehotline und anfängliches Surfen im Standardtarif zu rechnen.

Und damit macht "er" eben nicht, was man ihm gesagt hat...

11.11.2009 22:26 | geändert: 11.11.2009 22:26


wenn jeder vor Kauf eines Sticks mal googeln und in verschiedenen Userforen nachschauen würde, bekäme ePlus keinen einzigen Kunden mehr. Die Mehrheitsmeinung ist eindeutig und deckt sich mit meinen persönlichen Erfahrungen. Statt sich zu ärgern, empfehle ich den Umstieg auf ein vernünftiges System. Vodafone Websessions Prepaid bzw. noch besser der auf Websessions basierende Speedstick von Bildmobil. Infos unter Bildmobil.de. Gute Netzabdeckung, im Normalfall schnell (bis 7,2 MBit/sec) und fairer Preis. 7-Tage-Flat für 6,99 Euro. Diese verlängert sich nicht automatisch, sondern kann auch mit Pausen (z.B. Urlaub oder Krankheit) immer wieder neu gebucht werden. Echtes Prepaid. Dauersurfer kommen auf ca. 30 Euro monatlich. Doppelt so teuer wie Aldi, aber 5 bis 10-mal so schnell und funktionierend. Auch Pro Sieben bietet so ein Paket, dazu einen Stick, der sich auch für Fernsehen eignet.

12.11.2009 07:36 | geändert: 12.11.2009 07:36


Unerwünschter teurer Volumen-Tarif (Standardtarif)

Die SMS mit der Bestätigung zur Aktivierung des gebuchten Tarifs kommt in unserer Realität meistens in deutlich kürzerer Zeit als in den 6 Stunden, bei der Tagesflat in der Regel sofort.

Wer sich trotz der ausdrücklichen Warnung des Verbindungsassistenten, dass der gebuchte Tarif erst nach Erhalt dieser SMS aktiv ist, nicht beherrschen kann auf den Verbindungsbutton zu klicken, zahlt dann eben Lehrgeld und wird erst durch Schaden klug. Statt die Schuld auf andere zu schieben, sollte man sich besser klarmachen, dass diese maximal EUR 15,-, die man selbst in den Sand gesetzt hat, doch genau genommen gut angelegt sind, denn man hat eine wichtige Lektion gelernt: Disziplin erleichtert das Leben.

Ich halte es für ausgeschlossen, dass Medion/E-Plus an diesem fatalen Anwenderfehler etwas verdienen. Beim besten Willen kann ich mir nicht vorstellen, wie es sich rechnen soll, die wertvolle Zeit eines Service-Technikers in der Hotline mit den Anrufen solcher Benutzer zu verschwenden.
Dass es wirklich eine nennenswerte Anzahl von diesen gibt, wage ich außerdem zu bezweifeln. Blödheit kennt zwar keine Grenzen, aber wer Computer und Zubehör bei ALDI kauft, ist gerade umgekehrt meistens ein Fuchs. Das Heer der Begriffsstutzigen hat nach meiner Beobachtung den Nutzen des Internet noch gar nicht erfasst, geschweige denn den eines Surfsticks.

13.11.2009 06:18 | geändert: 13.11.2009 06:18


Alternativen

Dass die Mehrheitsmeinung nicht immer etwas mit Qualität zu tun haben muss, zeigen doch nun wahrlich genug Beispiele: Die meisten lesen Bild statt FAZ und gucken RTL statt Arte. Dieses Argument erinnert mich nur an den Spruch "Leute fresst Scheiße, 10 Milliarden Fliegen können sich nicht irren", mit dem mich seinerzeit die leidigen Linken an der Berliner Uni wegen eines ihrer ewigen Streiks gegen irgendwas vom Studieren abhalten wollten.

Der Bildmobil Stick mag vielleicht für spezielle Sonderfälle nützlich sein, bei uns kommt er für die Praxis schon deshalb nicht in Frage, weil man normalerweise entweder eine Tagesflat (z.B. unterwegs) braucht oder eine Monatsflat (z.B. wo noch kein DSL verfügbar ist).

Dass ich mit ALDI/Medion oder irgendeinem anderen laufzeitfreien Vertragspartner jemals solchen unvorstellbaren Ärger haben könnte wie ich mit Vodafone oder der Telekom bei technischen Störungen schon jahrelang hatte, als es noch keine alternativen Anbieter ohne Vertragslaufzeit gab, halte ich für extrem unwahrscheinlich.

Übersicht: Aktueller Stand zum ALDI-Surfstick und seinen Alternativen

13.11.2009 06:49 | geändert: 13.11.2009 06:49


hallo!
habe heute den medion stick geholt und habe mal eine frage:
kann man eigentlich eine gebuchts tagesflat auf 2 notebooks nutzen?
ich frage deshalb, weil wir (meine frau und ich) jeder ein notebook haben - sie zum daddeln, ich eins zum arbeiten :o)
wenn ich den stick nun auf meinem nitebook installiere und ne tagesflat buche, kann ich den dann im laufe des tages auch auf ihrem notebook installieren ud die flat nutzen?
vielen dank!

ps: cooles forum!!!!

13.11.2009 13:46 | geändert: 13.11.2009 13:46


Ja, Du kannst den Stick mit der jeweils gebuchten Flatrate auf jedem beliebigen Computer benutzen.

13.11.2009 16:35 | geändert: 13.11.2009 16:35


Hallo
@Brigitte - Da Du schon mit einem Stick am Laptop arbeitest, wird Dir ein anderer Stick auch keine Probleme bereiten.
Meine Laptop Grundeinstellung waren leider nicht auf das surfen mit Sticks ausgelegt.
Du müsstest dann aber evtl. Deinen Vorhandenen Stick und die darauf enthaltene Zugangssoftware umkonfigurieren, weil die wenigsten sich bei jedem Kartentausch auch einen neuen Stick für 50-60€ vom anderen Provider leisten wollen.
Du benötigst also eine freie Zugangssoftware, z.B. "MW CONN", zum einwählen in das von Dir gewählte Netz des anderen Anbieters (Einwahldaten müssen manuell eingetragen werden)
und
Du müsstest auf Deinem Stick(in meinem Fall z.B. ein D1 Stick von HUAWAI) die original Firmensoftware des Hestellers laden um die meist reduzierte D1/D2/O2/etc. Software zu überschreiben damit auch andere Karten genutzt werden können.
LG

13.11.2009 21:54 | geändert: 13.11.2009 21:54


Hallo HarzFraggle,

vielen Dank für die Infos, das hat mir sehr geholfen! lächel

LG Brigitte

14.11.2009 16:33 | geändert: 14.11.2009 16:33


Hallo.
kann mir jemand sagen, wie ich eine D2 karte ans laufen kiege und welche einstellungen ich vornehmen muss?
Vielen Dank im voraus!

14.11.2009 22:39 | geändert: 14.11.2009 22:39


Hallo zusammen,

hab auch seit einigen Monaten die Aldi-Internet-Flat und hab mir durch eure Beiträge einiges an Geld gespart, z.B. für die teure Hotline. zwinker

Kann nur alles Negative bestätigen, von Geschwindigkeit bis über Fehlermeldungen, Abbruch usw. traurig

Jetzt aber etwas Neues: Aus Angst, dass mir unberechtigt (viel zu viel) Geld abgebucht wird, hab ich mein Guthaben immer erst vor Buchung der neuen Monatsflat aufgeladen. Dieses Mal habe ich den Termin wieder mal übersehen. Prompt kam die e-mail, dass meine Flat abgelaufen ist, erst am Nachmittag an, obwohl sie angeblich nachts um ca. 2 Uhr abgesendet wurde (hat mich ca. 3 Euro gekostet wütend).

Ich lud also mein Guthaben auf und bestellte wieder Monatsflat. Antwort im Verbindungsassistent: ist gebucht, kann sofort genutzt werden (ja, ja lach), in der Info stand aber: auf Bestätigungs-SMS warten, wie bekannt. Deshalb wollte ich noch eine Tagesflat buchen (da ich jedesmal ca. 1 Tag auf diese Bestätigungs-SMS warten musste), wurde aber nicht zugelassen, mit der Begründung, dass ich eine andere Flat hätte.

Also ging ich wieder mit Monatsflat online, kontrollierte laufend mein Guthaben und siehe da:

DIE MONATSFLAT FUNKTIONIERTE SOFORT NACH BUCHUNG UND OHNE BESTÄTIGUNGS-SMS!!! staun staun

Mangels DSL ist für mich die Aldi-Flat eine sehr günstige Alternative, kein Ersatz für DSL aber ein Notnagel, für den man auch manchmal dankbar ist.

Viele Grüße
Lilian

15.11.2009 20:23 | geändert: 15.11.2009 20:23


Hallo
@Sven - Mehr Infos bitte!
D2 zum laufen kriegen!?? Wo soll's denn hin laufen? zwinker
Um was für einen Stick von welchem Anbieter handelt es sich? Hattest Du ihn schon mal genutzt, mit einer anderen Karte evtl?
Warum funktioniert es nicht, bzw. welche Fehlermeldung wird angezeigt?
Welches Einwahlprogramm nutzt Du um mit D2 surfen zu wollen? Etwa eins von D1 oder O2?
Fragen über Fragen...
Siehe z.B. meine vorigen Posts!
Im übrigen ist die hier so oft genannte DSL-Geschwindigkeit immer relativ... Mein Stick beschert mir in gut ausgebauten Gebieten (sogar hier im Harz) eine knapp 6000er (7,2Mbit) Dsl-Verbindung, aber manchmal auch nur (Hochsauerlandkreis auf'm Land) Modemgeschwindigkeit.
Grüsse

17.11.2009 04:58 | geändert: 17.11.2009 04:58


habe seit 1 Monat den Preepaid-Surf-Stick von Vodafone über Phonehous. Zwar keine Monatsflat, aber für Gelegenheitssurfer sehr zu empfehlen 9,95€ für 7 Tage-Session.

Holt Euch den Phonehous-Vodavone-Surfstick.

Ist der Bringer.

19.11.2009 00:03 | geändert: 19.11.2009 00:03


Als ich mir den Stick im September zugelegt und ohne Probleme installiert habe buchte ich auch gleich die Monatsflatrate.Diese wird mit einer SMS bestätigt(ca.1-2Stunden).Ich habe das Internet aber sofort schon genutzt,bevor ich die SMS bekam.Kurze Zeit später waren 10 Euro weg.Ich habe bei der Service Hotline angerufen(Gespräch ca.2 Minuten und auch nicht teuer!!)und den Fall geschildert.Der Kundenberater sprach natürlich sofort von der SMS Bestätigung die noch nicht bei mir eingegangen ist. Aber ohne Probleme hat er mir die verlorene Summe innerhalb von drei Tagen gutgeschrieben.(Super!) Also einfach ein wenig warten,dann gibt auch keine Probleme.Bei der Verlängerung(automatisch)zum Ablauf jeden Flat-Monats einfach für genügend Guthaben sorgen dann muss man auch nichts neu buchen oder befürchten. Zur UMTS Geschwindigkeit und verfügbaren Datenvolumen kann ich nur sagen das beides vollkommen ausreicht.(Für besseren Empfang gibt es auch Antennen,die aber recht teuer sind.Aber als Alternative einfach das USB Verlängerungskabel nutzen.Noch einen kleinen Tip wenn man es überwiegend zu Haues nutzen möchte: Ein längeres Kabel dazukaufen und den Stick einfach mit Klebeband ans Fenster kleben. Fazit: Ich bin bestens zufrieden und kann den Medion E-Plus Stick mit gutem Gewissen weiter empfehlen. Mfg ninotool aus dem Kreis Borken lächel

01.12.2009 16:03 | geändert: 01.12.2009 16:03


Das ist ja ein heisser Fred hier. Ist gebookmarkt. Da derzeit zuhause will ich keinen Onlinegeher versuchen, aber am XP Pro Notebook lief es problemlos bei meinen letzten Versuchen, und ich meine, auch am EEEPC mit Xandros. Das doofe ist, dass ich den EEEPC nicht dazu bringe, die 4G-SD in dem Stick zu erkennen. Habt Ihr ne Ahnung, woran das liegen könnte? Dane schon mal im voraus.
Michael

13.12.2009 11:18 | geändert: 13.12.2009 11:18


betr. hans-jürgen (gast) beitrag vom 9.11.09
hallo hans-jürgen, eine tolle beschreibung für den aldi-web-stick. habe mich strikt daran gehalten und es hat wunderbar geklappt. nun muss ich noch die flatrate freischalten lassen, aber das wird auch wohl gelingen. alles gute aus norddeutschland.

16.12.2009 13:39 | geändert: 16.12.2009 13:39


@ALLE
@Björn

7,2MBit/s ist die Geschwindigkeit, die dein Surfstick maximal in der Lage ist zu übertragen. zwinker Die Angabe findet sich unten rechts in der Taskleiste zu deinem Stick.
Die tatsächliche Downloadgeschwindigkeit findest Du eventuell über die Software deines Surfsticks (je nachdem, welcher Stick mit welcher Software Verwendung findet!) oder über eine Testseite im Internet (UMTS Geschwindigkeitstest).
Die UMTS-Flatrate von ALDI (medion mobile), welche über ePlus läuft erreicht in Bremen derzeit maximal 327kBit/s bei optimaler UMTS-Versorgung.

Was die Frage nach der Nutzung ANDERER Surf-Sticks als dem Originmal MEDION Surf-Stick anbelangt:
Es gibt auch die Möglichkeit mit der Eingabe entsprechender Providercodes zwinker die Flatrate für € 14,99 zu buchen.
staun Solange ihr keine Bestätigungs-SMS bekommt, surft ihr für € 0,24 pro 1MB!!!!!!!! staun
Mehr Informationen über Providercodes, nutzbare Surf-Sticks etc. direkt bei mir über Email erfragen: [xxx][1] bäh

Viel Spaß noch!

MARK



Bezugnehmend auf Mark´s posting vom 27.07.2009

ich hatte mir, bevor ich auf diesen post aufmerksam wurde, einen Surfstick von O2 gekauft, habe mir nicht all zu
viel erwartet, ist nun mal keine Standleitung, aber für meine Zwecke, chatten und mailen, langt es allemal.
Nur mißfiel mir dabei das man immer für 30€ aufladen muss. Die 5€ die man gutgeschrieben bekommt, weil die Monatsflat
ja nur 25€ kostet, kann man nicht mal absurfen sondern nur abtelefonieren.
Ich wandte mich an Mark und fragte ihn um Rat, da ich keine andere Simkarte in diesem O2 Stick verwenden konnte da er
gesimlockt ist. Ich ewarb einen simlock freien Stick und die Providercodes für die ALDI-Flatrate von ihm, mit denen
eben auch ANDERE Surfsticks verwendet werden können als der original MEDION-Stick. Seine Tipps und der Service von ihm
sind erstklassig.
Nun kann ich für nur € 14,99/monatlich surfen indem ich einfach die ALDI-Flatrate mit einem beliebigen simlockfreien
Surfstick über die von ihm gelieferten Providercodes buche!
Fazit: Wer die ALDI-Flatrate ohne den Zwangskauf des MEDION-Surfsticks nutzen möchte, der ist mit dem Angebot von Mark
gut beraten. Die Providercodes gibt er für einen Kostenbeitrag von € 10 bekannt. Der von ihm gelieferte simlockfreie
Surfstick hat nicht nur einen MicroSD-Slot sondern ist von ihm auch mit sämtlichen Voreinstellungen aller deutschen
Anbieter gekommen! Kann ich nur wärmstens weiter empfehlen. Bei mir funzt es zwinker

[1] E-Mail Adresse gelöscht, ein Austausch zu diesem Thema ist auf dieser Seite nicht zulässig, da uns die Rechtslage dazu unklar ist. Bitte benutzt ggf. das Usenet, z.B. http://groups.google.de/group/de.comm.anbieter.mobil/topics?hl=de (Admin)

16.12.2009 22:19 | geändert von Admin: 24.12.2009 16:23


Moin alle zusammen.
Ich habe denn Aldistick seit drei Monaten bei mir ging alles super Monatsflat buchen kein problem Geschwindigkeiten bis
60 kb/sec.bei drei Balken. Aufladen der Aldikarte mit 15,-eur mehr lade ich nicht auf wegen Monatsflat und Onlinespiele wie Swat4 und Battlefield 2 keine probleme bis gestern 21.12.09 wenns hoch kommt gerade mal 7 kb/sec. und ich habe auch nirgens gelesen das es eine begrenzung auf 5 gigabyte ist da ich im ersten monat auf ca. 30 gigabyte war und das ohne Geschwindigkeits verlust.Ich frag mich wo sind die 3,5 mb/sec.
weil auf die Geschwindigkeite wartet glaub ich jeder hier.
Meiner Meinung sollte die Flat NUR 5 EURONEN kosten da die Geschwindigkeit ja langsamer als meine Oma ist.
Von mir bekommt der Stick die Note - - 10 von 10

22.12.2009 02:26 | geändert: 22.12.2009 02:26


Aufgrund der vielen Anfragen:

Als Funkamateur habe ich mich mit einigen Kollegen ausführlich mit der ALDI-Talk Internetflatrate für € 14,99/mtl. beschäftigt.

Da die Internetflatrate von ALDI ausschließlich (!) mit dem MEDION-Surf-Stick buchbar ist, haben wir solange Surfsticks und Codes getestet, bis wir in der Lage waren die Flatrate auch über jeden anderen simlockfreien Surfstick zu buchen!

Gegen einen Kostenbeitrag von € 10 senden wir euch gern die entsprechenden Codes mit denen auch mit euren Surfsticks die Buchung vorgenommen werden kann!

Bitte beachtet dabei:
Ihr finanziert uns nicht sondern beteiligt euch lediglich an den hier bei den Testreihen entstandenen Kosten! Andere Providercodes als die richtigen, buchen beispielsweise ungewollt die Tagesflatrate oder auch Wochenflatrate oder Roaming-Funktionen. Allein dadurch haben wir viel Guthaben verloren...

Ich kann euch darüber hinaus auch einen neuen, simlockfreien UMTS-Surf-Sick (UVP: € 129) für nur € 65 einschließlich Versand anbieten. Dazu liefere ich auf Wunsch die für die Internetflatrate notwendigen Codes sowie eine Datei, mit der Voreinstellunge sämtlicher deutscher Prepaid-Anbieter in die Software integriert werden können!

Falls jetzt noch Fragen übriggeblieben sein sollten bitte einfach mailen: [xxx][1]

Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Jahr 2010

MARK (DG7BCC)


[1] E-Mail Adresse gelöscht, ein Austausch zu diesem Thema ist auf dieser Seite nicht zulässig, da uns die Rechtslage dazu unklar ist. Bitte benutzt ggf. das Usenet, z.B. http://groups.google.de/group/de.comm.anbieter.mobil/topics?hl=de (Admin)

24.12.2009 15:38 | geändert von Admin: 24.12.2009 16:24


Aufgrund der vielen Anfragen:

Als Funkamateur habe ich mich mit einigen Kollegen ausführlich mit der ALDI-Talk Internetflatrate für € 14,99/mtl. beschäftigt.

Da die Internetflatrate von ALDI ausschließlich (!) mit dem MEDION-Surf-Stick buchbar ist, haben wir solange Surfsticks und Codes getestet, bis wir in der Lage waren die Flatrate auch über jeden anderen simlockfreien Surfstick zu buchen!

Das ist bullshit! Alles was man machen muss ist ein Profil für Alditalk in dem Verbindungsprogramm einrichten. Die Infos kriegt mann vom Provider selbst oder im Internet.

Ich habe mir selbst nur die Medionkarte gekauft und habe Vodafone Huawei Stick.

In übrigen - es gibt keine Simlocks bei Surfsticks. Man muss lediglich die Software auf dem Stick überschreiben!


Lasst Euch nicht Veräppeln!

28.12.2009 11:06 | geändert: 28.12.2009 11:06


Hallo, habe hier schon so ziemlich alles durchforstet u. leider nichts gefunden.

Habe auch den Aldi-Stick am Laptop, möchte auch dort meine Email über Incredi Mail abrufen, doch es geht nicht. Entweder stimmen, laut Fehlermeldungen; die Postserver nicht, oder die Login Daten sind falsch, oder T-online weist die Anfrage zurück.

Wer kann mir den helfen? Liege im Krankenhaus und komme an wichtige Mails nicht ran.

Habe auch schon viel gegooglet oder bei t-online gesucht, doch nichts gefunden. Sonst kann ich doch auch meine Mails über IncrediMail abrufen, warum nicht über den Aldi Stick?

Bitte um Hilfe!

LG Äffchen

28.12.2009 14:34 | geändert: 28.12.2009 14:34


HAbe seit dem 01. November einen MEdion-Stick & entschied mich rein durch Preisvergleiche dafür. Zum Glück habe ich dieses Forum hier erst gefunden, nachdem ich eigene, bis jetzt POSITIVE Erfahrungen gesammelt habe - ich hätte sonst noch den ganzen Bullshit vom Anfang geglaubt (bzw. wenn´s nicht erfunden ist, echt unfähige User, besser mit den gelben Seiten surfen...)

Das einzige an Kritik was ich habe ist die (im kleingedruckten erwähnt) Begrenzung der Datenmenge auf 5G´s pro Monat und die nicht wieder sofortige freischaltung auf 3mb´s - aber man kann echt nicht alles haben für grad mal 15 € im Monat.

Dazu will ich aber noch eingestehen, wohne Berlin Mitte, und habe hier einen ausgezeichneten Hsdpa-Empfang, was natürlich nicht überall möglich ist. Aber am besten find ich das ich bis jetzt überall empfang hatte - mindest halt 58kb...

Naja, dann überlass ich den Chat mal wieder Werbepostern und Labberhansen die meckern und sich Fehler nicht eingestehen können *lol*

Guten Rutsch auch

28.12.2009 17:36 | geändert: 28.12.2009 17:36


Ein Beitrag aus diesem Thread wurde in einen neuen Thread verschoben:

Surfstick im Ausland

02.01.2010 09:27 | geändert: 02.01.2010 09:27


Hallo,habe den Aldi stick jetzt im Dritten Monat und war sehr zufriden.Aufgrund des Feiertages konnte ich erst heute mein Guthaben aufladen.Um die Monatsflat zu verlängern.Hatte noch 10 Euro Guthaben und auf 25Euro erhöht.Dachte,die MF ist noch Aktiv,da bei meinem Tarif noch Monatsflat stand.ich surfe und eine Stunde später bekomme ich die SMS MF wäre abgelaufen.Schau auf mein guthaben und es fehlen sage und Schreibe 10 Euro.Nun die MF wieder neu aktiviert und habe nur noch 93 cent.Das werde ich mir nicht gefallen lassen.Mein Tipp.Immer einen tag vor ende der MF ausreichend Guthaben auf dem Konto haben sonst passieren solche merkwürdige sachen.

02.01.2010 15:29 | geändert: 02.01.2010 15:29


Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/aldi-surf-stick-erfahrungen-medion-mobile-web-stick-t-1083-3

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.