Google-Anzeige

Alten Weihnachtskaktus zurückschneiden verjüngen

Google-Anzeige

Kommentar zu Weihnachtskaktus (Schlumbergera)
----------

Hallo

Ich habe ein Weihnachtskaktus. Und der ist denk ich mal zirka 10 bis 15 Jahre alt, ich hab in von meinem Vater erhalten als meine Mutter starb.

Ich möchte die Pflanze zurück schneiden, da sie sehr gross ist.
Ich habe sie letztes Jahr in ein Grossen Topf umgepflanzt, und sie gleichzeitig in Seramis getan.

Und da mir die Pflanze sehr am Herzen liegt und ich nichts falsch machen möchte. Frage ich Sie wann die beste Zeit zum zurück schneiden ist? und auf was ich achten muss.

Mit bestem dank für Ihre Antwort. Und freundlichen Grüssen Fritz Inäbnit
Ebenfalls wünsche ich Ihnen schöne und Erholsame Osterfeiertage.

19.03.2008 17:43 | geändert: 19.03.2008 17:43


1. Wann schneiden? - Beste Zeit:

Jetzt im Frühling ist der ideale Zeitpunkt, da sie bald neu austreiben.
Der Rückschnitt ist aber normalerweise auch ganzjährig möglich, ohne dass die Pflanzen Schaden nehmen.

2. Wie schneiden? Beste Methoden:

2.1. Einkürzen, Stutzen
Bei einem vitalen Weihnachtskaktus kann man die Triebe fast beliebig stark einkürzen, indem man sie einfach mit den Fingern zwischen zwei Gliedern abdreht. Je verholzter die Pflanze unten schon ist, desto weniger radikal geht man beim Rückschnitt vor, d.h. man schneidet weniger tief zurück (nicht ins alte Holz) und verteilt den Schnitt ggf. auf mehrere Jahre.

2.2. Auslichten
Bei sehr dicht wachsenden Weihnachtskakteen kann man zum Auslichten auch ganze Triebe direkt unten am Ansatz herausnehmen. Dann kommt wieder Licht ins Innere der Pflanzen, und wenn die übrigen Sprosse unten noch nicht *zu* stark verkorkt sind, treiben sie anschließend auch von ganz unten wieder frisch aus. Das macht man aber sehr vorsichtig bzw. mäßig, um die Pflanzen nicht zu verunstalten.

3. Wie viele Jahre alt kann ein Weihnachtskaktus werden? - Lebensdauer, Alter

Durch regelmäßiges Auslichten, am besten natürlich von Anfang an, kann man ein Vergreisen der Pflanzen sehr lange hinauszögern, und es dauert oft weit über 30 Jahre, bis sich ein Weihnachtskaktus erschöpft hat.

Auch dann kann man ihn aber retten und somit im Grunde ewig leben lassen, indem man seine Triebe in den "Jungbrunnen wirft":

Halbverholzte oder grüne Sprosse (in jeder Länge, auch verzweigt und mit Knospen oder Blüten an der Spitze) einfach in eine Vase mit Wasser stellen, sie bewurzeln sich in der Regel alsbald und zu jeder Jahreszeit, genauso leicht wie beispielsweise blühende Zweige der Hortensie, ein Fette Henne Blumenstrauß oder auch Korkenzieherweide Zweige.

Mit freundlichen Grüßen
Mario Eichstädt, GartenDatenbank.de Team

29.03.2008 15:47 | geändert: 29.03.2008 15:54


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/alten-weihnachtskaktus-zurueckschneiden-verjuengen-t-438-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.