Google-Anzeige

Anbieter Wechsel - Ende des Provider Terrors in Sicht, Erfahrungen Telekom 1und1

Mai 2012: Anbieter Wechsel Internet-Zugang/Telefon - Ende des Provider Terrors in Sicht, Aktuelle Erfahrungen mit Telekom, 1und1 & Co.

Google-Anzeige

Anbieter-Wechsel Internet-Zugang/Telefon - Ende des Provider-Terrors in Sicht
Seit dem 10. Mai 2012 ist endlich das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) in Kraft, nachdem Provider eine Umschaltung innerhalb eines Kalendertages durchführen müssen und die Kunden nicht mehr für längere Zeit durch ein Kappen der Telefon- oder DSL Leitung terrorisieren können.
[via Verbraucherschutz: Das Ende des Telefonterrors
Monatelang keine Verbindung, Knebelverträge, Internet im Schneckentempo – ein neues Gesetz soll Verbraucher davor schützen.
]

Mit der Umsetzung des Gesetzes lassen sich die Provider bisher aber noch Zeit:

Derzeitige Realität - Unsere aktuellen Erfahrungen mit 1und1 und Telekom beim DSL-Anbieter Wechsel im April + Mai 2012
Seit dem 06. April 2012 bis zum heutigen Tage (Ende Mai 2012!) haben wir in unserer Firma keinen DSL-Anschluss mehr, weil wir von 1und1 zur Telekom wechselten (warum s.u.).

Wir telefonieren seither ununterbrochen mit unserem früheren Provider 1und1 und dem künftigen Provider Telekom, wobei 1und1 stets erklärt, die Telekom sei die Ursache der Probleme und die Telekom versichert, 1und1 gibt die Leitung nicht frei.

Während uns die Telekom Ihre Behauptung inzwischen immerhin schriftlich bestätigte, reagiert 1und1 weder auf E-Mails, noch auf Fax (deren Nummer man nur detektivisch herausfinden kann), sondern erst auf Einschreiben mit Rückschein!

Bei 1und1 gerieten wir dabei inzwischen auch noch mehrfach an Mitarbeiter, die mindestens inkompetent waren und behaupteten, unser Vertrag wäre überhaupt nicht kündigt und ende erst im April 2013, oder aber teilweise im Telefongespräch sogar noch pampig wurden und/oder mitten im Gespräch einfach auflegten, weil wir auf unserem (unstrittig rechtswirksam) zum April 2012 gekündigten Vertrag bestanden. Dieser ist von 1und1 im übrigen bereits korrekt beendet und abgerechnet, eben deshalb sind wir ja seit Anfang April ohne DSL.

Der Anbieterwechsel war für uns leider unvermeidbar, weil 1und1 am Standort unserer Firma in Brandenburg an der Havel nur sehr langsames "1000er" DSL liefern kann, während die Telekom bereits seit April 2011 an unserem Hausanschluss ein DSL 2000 mit der RAM-Technologie anbietet. Bei 1und1 hatten wir dagegen leider nur eine gemessene Geschwindigkeit von ca. 500 kBit/s, insbesondere für einen Geschäftsbetrieb auf Dauer natürlich mehr als störend.

Auf Ihrer Homepage bietet 1und1 bei der Verfügbarkeitsprüfung für unseren Standort die 1&1 Doppel-Flat 16.000 ("bis zu" 16.000 kBit/s) an, obwohl sie dies überhaupt nicht erreichen können! Nach dem neuen Gesetz müssen Provider nun glücklichweise endlich auch die *Mindest*geschwindigkeit angeben.

Nachtrag 2012-05-23

Aktueller Stand
Seitdem wir versucht haben, mit 1&1 wenigstens per Einschreiben und Rückschein (EUR 4,75) kommunizieren zu können, scheint es zurzeit plötzlich so, als könnten wir es doch noch dieses Jahr schaffen, unseren Geschäftsbetrieb wieder über einen DSL-Anschluss mit der Außenwelt zu verbinden.

Protokoll der letzten Ereignisse um unseren DSL-Anbieter Wechsel von 1&1 Telecom GmbH zur Telekom Deutschland GmbH
2012-04-06 1&1 kappt uns (korrekterweise) die Leitung wegen unserer rechtswirksamen Beendigung des DSL-Vertrages, blockiert sie aber gleichzeitig, sodass unser neuer Provider Telekom den Anschluss nicht freischalten kann.
[2012-04-06 - 2012-05-13 [...] Ununterbrochene, zahllose Versuche unsererseits, die Anbieter 1&1 und Telekom zur Lösung des Problems zu veranlassen und uns wieder an das Internet anzuschließen.[...] ]
2012-05-14 E-Mail an 1&1: Erneute, schriftliche Aufforderung zur Freigabe der DSL-Leitung, letzte Frist: 18.05.2012. Anhang: Kopie des Schreibens der Telekom, dass 1&1 die Leitung nicht freigegeben hat.
[Keine Reaktion von 1&1]
2012-05-17 E-Mail und Fax an 1&1: Vorab-Info auf Einschreiben mit Rückschein für Erinnerung/erneute Aufforderung zur Freigabe der Leitung, Anhang: Kopie des obigen Schreibens der Telekom
[Keine Reaktion von 1&1]
2012-05-18 Einschreiben mit Rückschein an 1&1: Aufforderung zur Freigabe des DSL-Ports, Anmeldung unserer Schäden zum Ersatz. Anlage: Kopie des obigen Schreibens der Telekom.
Das Einschreiben mit Rückschein oder das Fax mit dessen Ankündigung erreicht offenbar endlich einen verantwortlichen 1&1 Mitarbeiter:
2012-05-19 E-Mail von 1&1: Man arbeite an einer Problemlösung und bitte um Geduld.
[Keine nachvollziehbare Erklärung, warum die Portfreigabe bisher verweigert wird.]
2012-05-23 E-Mail von 1&1: Der 1&1 DSL-Port wird voraussichtlich zum 24.05.2012 gelöscht.
2012-05-25 Die Telekom teilt auf telefonische Anfrage mit, dass die DSL-Leitung voraussichtlich am 01.06.2012 wieder freigeschaltet wird und sie bis dahin die Zugangsdaten sendet.
2012-06-01 Nach mehr als 55 Tagen haben es Telekom und 1und1 geschafft, unsere DSL Leitung wieder einzuschalten. Deutschland im Sommer 2012.

21.05.2012 10:40 | geändert: 02.06.2012 06:40


Internet-Provider
Anscheinend herrscht Chaos, das nur wenige Genies noch beherrschen. Sogar ein Tarifwechsel bei der Telekom - also ohne Wechsel des Anbieters! - führte bei mir zu einem Ausfall des Internets für eine Woche und einer zusätzlichen Monteur-Rechnung von rund 100,00 €. Wehren kann man sich nur höchst aufwendig, weil auch bei der Telekom Beschwerden nur selten zu einer zeitnahen Reaktion führen. Und wenn man nicht zahlt, wird ganz schnell der Anschluss gesperrt.

29.05.2012 09:54 | geändert: 29.05.2012 09:54


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/anbieter-wechsel-ende-des-provider-terrors-in-sicht-erfahrungen-telekom-1und1-t-1663-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.