Google-Anzeige

Baum zu dicht am Zaun, Stamm abschneiden (Berg-Mammutbaum)

Google-Anzeige

Frage zu: Berg-Mammutbaum (Sequoiadendron giganteum)
----------

In meinem Garten stehen 3 ca. 50-jährige Berg-Mammutbäume. Einer davon wächst an der Grundstückgrenze und bedrängt den Zaun.
Könnte man einen Teil des ca.80cm dicken Baumes (zum Beispiel 10cm im Wurzelbereiches abschneiden und die Schnittflächen mit Baumwachs behandeln)? Oder besteht die Gefahr, daß der Baum eingeht ?

12.12.2008 11:07 | geändert: 12.12.2008 11:07


Ja, diese Gefahr besteht leider, und zwar so stark, dass wir davor nur dringend abraten können:

Eine größere Stammverletzung und insbesondere eine Stammfuß-Verletzung beeinträchtigt immer die Vitalität des Baumes, da nicht nur das Kambium [1], sondern auch das Splintholz mit den Leitungsbahnen und bei einer tiefen Stammverletzung von 10cm normalerweise auch das der Festigkeit dienende Kernholz verletzt wird.

Stammfuß-Verletzung: Im Boden befinden sich besonders viele Krankheitserreger, deshalb darf man ja zum Beispiel auch Patienten im Krankenhaus zwar Blumen in einer Vase mitbringen, aber keine Topfpflanzen.

Splintholz: Durch seinen hohen Feuchtigkeitsgehalt ist das Splintholz besonders anfällig für Schadpilze, die durch Abbau des Holzes zu Fäulnis und damit zur Gefährdung der Standsicherheit des Baumes führen können (Baumstatik).

Durch das Austrocknen nach einer großflächigen Verletzung besteht die Gefahr, dass das Kambium abstirbt und außerdem Risse im Holz entstehen, die ebenfalls eine beliebte Eintrittspforte für Holz zersetzende Pilze darstellen.

Der Einsatz von Wundverschlussmitteln wie Baumwachs ist umstritten, da durch die Versiegelung der Wunde andererseits auch ideale Bedingungen für die sofort bei der Verletzung eindringenden Pilze geschaffen werden können. Siehe dazu jedoch auch Untersuchungen zur Wirksamkeit↓

Auch wenn ein Baum möglicherweise nicht gleich eingeht und sogar oft noch Jahrzehnte weiter lebt, kann ein solcher Eingriff seine zu erwartende Lebensdauer drastisch verkürzen.

Daher müssen beispielsweise auch auf Baustellen die Baumstämme in der Nähe stets sorgfältig durch einen Umbau mit Latten geschützt werden, und aus demselben Grund führt man übrigens normalerweise auch keinen "Starkastschnitt" bei Ästen mit einem Durchmesser von mehr als 10cm durch, sondern sorgt durch vernünftiges, *rechtzeitiges* Auslichten für die optimale Wuchsform des Baumes.

Es empfiehlt sich also umgekehrt ein Eingriff in die Baulichkeit, um Baumstamm und Stammfuß zu schützen:


Baumwurzeln Schaden an Mauer oder Zaun.
Bild: 2008-02-26

Gesetzlicher Baumschutz

Beim Zurückschneiden von alten Bäumen ist außerdem zu beachten, dass der Rückschnitt genehmigungspflichtig sein kann, insbesondere wenn der Baum lt. Bebauungsplan oder Baumschutzsatzung gepflegt werden muss. Vor allem starker Rückschnitt und erst recht eine Kappung kann durchaus als Verunstaltung angesehen werden, auch wenn ein solcher Schnitt durch eine Fachfirma durchgeführt wurde, und man macht sich dann möglicherweise für einen hohen Wertverlust schadenersatzpflichtig und strafbar (bzw. handelt ordnungswidrig, was aber deshalb nicht zwangsläufig zu geringerer Strafe führt.)

Mit freundlichen Grüßen
Sven Förster, GartenDatenbank.de Team


Erläuterungen, Definition

[1] Kambium = Gewebeschicht aus teilungsfähigen Zellen; für Dicken- und Längenwachstum von Stamm und Wurzel; bei Verletzungen für Wundgewebe (Kallus), das diese überwallt.

[2] Splintholz = Lebende Gewebeschicht mit Nährstoff-Speicher sowie Leitungsbahnen für den Transport von Wasser, Nährstoffen und Stoffwechselprodukten zwischen Wurzeln und Blättern (Nadeln) der Baumkrone. Hoher Wassergehalt.

[3] Kernholz = Trockene Schicht aus toten Zellen zur Festigung mit Lager verschiedener Stoffe.


Verwandte Seiten

Bäume schneiden, Gehölzschnitt Spezialseite - Ausführliche Anleitung mit Fotos

Bäume pflanzen > Abstand Baum Haus Praxis-Tipps


> Nützliche Links

Mammutbaum - Ende eines 40 Tonnen Kolosses» @ henzelmann.ch

Wirksamkeit von Wundverschlussmitteln durch Untersuchung mit mobiler Computer-Tomographie (CT)» @ ndt.net

Baumstamm Aufbau; Kambium, Splintholz, Kernholz & Co» @ baumarkt.de


Kategorie: Baumpflege

13.12.2008 12:02 | geändert: 13.12.2008 12:06


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/baum-zu-dicht-am-zaun-stamm-abschneiden-berg-mammutbaum-t-819-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.