Google-Anzeige

Bergkiefer zurückschneiden (Zwergkiefer zu groß geworden)

Google-Anzeige

Kommentar zu Bergkiefer, Zwergkiefer (Pinus mugo)
----------

Kann ich eine Bergkiefer zurückschneiden wenn ja um wieviel? Meine Bergkiefer im Garten ist bereits ca. 1,5 Meter hoch und vorallem sehr breit,Durchmesser ca.2,0 Meter. Daduch nimmt sie anderen Pflanzen und Blumen Licht weg.
Danke für Ihre Mitteilung.

29.03.2008 14:22 | geändert: 29.03.2008 14:22


Kiefern kann man nicht zurückschneiden, jedenfalls nicht durch Einkürzen längerer Äste, da sie aus dem Holz nicht wieder austreiben und durch den Schnitt verunstaltet wie amputiert stehenbleiben.

1. Richtiger Rückschnitt

Man kann sie nur "aufasten" (=Seitenäste an den Stämmen entfernen) und auslichten, also störende Äste im Ganzen entfernen: Abschneiden direkt am Ansatz ohne Stummel stehen zu lassen, bis die übrigen Pflanzen in der Nachbarschaft wieder genug Licht bekommen.

Durch einen solchen Schnitt kann man mit etwas Geschick prächtige Garten-Bonsais herstellen, wir haben beispielsweise eine Bergkiefer im Garten, die auf diese Art geschnitten inzwischen fast aussieht wie eine kleine Pinie.
Aber gerade auch mit krummen, windschiefen Stämmen sehen sie dann mit der Zeit, wenn sie dick genug geworden sind, besonders toll aus. Da Kiefern weiches Holz haben, dürfen sie allerdings nicht *zu* schief stehen, um auch bei Schnee und Sturm noch standfest zu bleiben.

Mitunter sehen allerdings die Schnittstellen (vor allem am Standort im Schatten) durch das aus den Wunden nach dem Schnitt austretende Harz erst einmal nicht so gut aus.
Solche Stämme begrünen wir dann mit Efeu oder Kletterrosen, vor allem solche mit weichen, überhängenden Trieben (="Rambler").

2. Klein halten, Wachstum bremsen

Bergkiefern kann man nur durch "Pinzieren" relativ klein halten und im Wachstum bremsen, dabei muss man im Frühling bis Frühsommer die "Kerzen" (Jungtriebe, Maitriebe) um 1/2-2/3 ihrer Länge einkürzen.

Für besonders kleine Wuchsform, etwa im Steingarten, pflanzt man am besten extrem schwachwachsende Zwergkiefer Sorten wie auch oft bei der Grabbepflanzung, die wirklich klein bleiben, z.B.

Pinus mugo 'Henry'. Wuchsgeschwindigkeit, Jahreszuwachs: Langsamwüchsig, 1-3 cm Neutrieb pro Jahr. Ausgewachsen, im Alter - Breite/Höhe: 50cm (Kugelkiefer).
Pinus mugo 'Humpy'. Wuchsgeschwindigkeit, Jahreszuwachs: Langsamwüchsig, 3-4 cm Neutrieb pro Jahr. Ausgewachsen, im Alter - Breite/Höhe: 1 Meter/30-50 Zentimeter (Kriechkiefer).

Mit freundlichen Grüßen
Helmut Fink, GartenDatenbank.de Team

31.03.2008 16:53 | geändert: 31.03.2008 17:00


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/bergkiefer-zurueckschneiden-zwergkiefer-zu-gross-geworden-t-445-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.