Google-Anzeige

Düngestäbchen gegen Blattläuse wirksam? (Kombi-Mittel)

Google-Anzeige

Kommentar zu Blattläuse bekämpfen, Mittel gegen Blattläuse
----------

In meinen Blumenkästen haben die Blattläuse im vergangenen Sommer Samba getanzt,trotz Schmierseife,Knoblauch etc.Chemie geht wegen unserer Tiere nicht und auch weil wir "Besuch" von vielen Nützlingen bekommen.Nun habe ich gehört,daß es DÜNGESTÄBCHEN gibt,die einen Wirkstoff enthalten,der den kleinen Biestern das Saugen an den Pflanzen gründlich vermiest.Hat vielleicht Jemand in diesem Forum schon davon gehört,bzw. Erfahrungen damit gesammelt? Mit freundlichem Gruß Tatjana

21.03.2008 10:10 | geändert: 21.03.2008 10:10


Bei den Düngestäbchen, die auch gegen Blattläuse wirken, handelt es sich um Kombi-Präparate, die neben Dünger auch giftige Insektizide enthalten. Sie sind daher so wirksam und giftig wie das jeweils enthaltende Insektizid.

Leider wirken Insektizide aber sehr häufig auch gegen Nützlinge und das Ökosystem, einschließlich Haustiere und Menschen, bei denen sie schon in geringen Mengen gefährlichste, unheilbare Nervenkrankheiten, Krebs, Allergien und dergleichen verursachen können.

Aus diesem Grunde empfiehlt es sich, auf den oder die Wirkstoffe zu achten, der auf der Verpackung angegeben ist, und sich mit Hilfe von Google im Internet genau darüber zu informieren. Dann erfährt man meist zumindest, welche schädlichen Wirkungen von diesem Inhaltsstoff bis heute bekannt sind.

Unserer Meinung nach sollte man kein Gift einsetzen, wobei allerdings übrigens Knoblauch und sonstige Pflanzen, die Gerüche ausströmen, nach unserer Erfahrung gegen Blattläuse ebenso wenig wirken wie gegen Wühlmäuse und Maulwurf.

Greift man sofort bei *Beginn* des Befalls ein, helfen Hausmittel und ungiftige Mittel auf Ölbasis gegen Blattläuse normalerweise hervorragend.

Leider hat man meist nur so viele Pflanzen, dass man den einzelnen dann nicht genug Aufmerksamkeit schenken kann.

Mit freundlichen Grüßen
Mario Eichstädt, GartenDatenbank.de Team

29.03.2008 16:06 | geändert: 29.03.2008 16:06


Also ich habe bei meinen Rosen aus purer Verzweiflung zu oben genannten Stäbchen gegriffen, habe für den ganzen Garten 20 Euro investiert und habe das Gefühl mehr Blattläuse auf den Pflanzen zu haben als je zuvor. Mein Fazit also :Absolut nicht empfehlenswert! Ich werde dann doch lieber wieder auf Hausmittel zurück greifen, da fühle ich mich besser bei.
Mit freundlichen Grüßen, Kathrin.

26.05.2008 19:46 | geändert: 26.05.2008 19:46


2 Beiträge aus diesem Thread wurden in einen neuen Thread verschoben:

Stockrosen Blattläuse bekämpfen ohne Chemie

09.06.2008 14:41 | geändert: 09.06.2008 14:41


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/duengestaebchen-gegen-blattlaeuse-wirksam-kombi-mittel-t-439-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.