Google-Anzeige

Esskastanie (Marone) Ernte - Kastanienzeit

Esskastanie (Marone) Ernte - Kastanienzeit. Verwendung, Tipps, Lagern.

Google-Anzeige

Ergänzung zu Esskastanie, Marone (Castanea sativa)

Esskastanien, auch Maronen, Maroni oder Marroni genannt, riechen frisch geröstet derartig lecker, dass man sich selten beherrschen kann, wenigstens eine Tüte zu kaufen, wenn man sie auf Märkten jetzt ab dem Herbst (September, Oktober) bei der Reife angeboten bekommt.

Verwendung, Tipp: Oft ist man dann aber enttäuscht, denn sie schmecken frisch geröstet normalerweise sehr trocken.
Wir essen sie daher am liebsten erst am nächsten Tag nach dem Rösten. Dann sind sie zwar leider nicht mehr warm aber dafür deutlich weniger trocken. Mit ihrem ganz speziellen süßlichen Geschmack machen sie uns fast süchtig. lächel

Lagern: Leider sind sie im Gegensatz zu anderen Nüssen nicht lange haltbar, da sie sehr viel Stärke, Zucker (Kohlenhydrate) und Wasser enthalten statt wie sonst üblich Fett. =>Am besten sofort essen. Ansonsten kühl lagern, sonst werden sie schnell muffig. Man kann sie auch roh oder gegart einfrieren.


Marroni rösten - Kastanienfest (Castagnata) in Locarno.
Esskastanien, auch Maronen oder in der Schweiz Marroni genannt, werden im Herbst auf vielen Festen spektakulär über dem offenen Feuer geröstet.
Bild Datum: 2011-10-09 | Foto ID: 2011110602


Esskastanien Ernte.
Bild Datum: 2009-10-01 | Foto ID: 2009100101


Edelkastanie (Castanea sativa) Zweige mit vielen reifen Esskastanien (Maronen, Maroni), die einzeln, zu zweit oder dritt in einem stacheligen Fruchtbecher (Cupula) sitzen.
Bild Datum: 2009-09-28 | Foto ID: 2009092801


Esskastanien ganz nah. Bei der Reife öffnen sich die bräunlichen, stacheligen Fruchtbecher und geben die enthaltenen bis zu 3 stärkehaltigen Nüsse frei. Beim Rösten entsteht aus der Stärke Zucker, und so kommt es zu dem leckeren süßlichen Geschmack.
Bild Datum: 2009-09-28 | Foto ID: 2009092802

Weitere Informationen
Esskastanie, Marone (Castanea sativa)
Herbstimpressionen

10.10.2009 18:49 | geändert: 10.10.2012 15:51


Esskastanien haben äusere und innere schalen.Wen mann innere schale vor dem verzehr nicht ab bekommt schmeckt es irgend wie sauer. ich würde soger behaupten garnicht.Deswegen sollte man sich eine sorte aussuchen da wo man sich die schale leicht ab bekommt.so weit ich weiss die sorte existiert nur inder türkei
provinz Zonguldak.ich habe deutche und franzosiche ausprobiert da ist es nicht der fall.Ich habe mehrere bäume die bis 15 jahre alt sind und gedeihen hier wunderbar.Übrigens kan mann die sorte roh essen,sowie gekocht und gegrielt.Beim umpflanzen
gibt es häufig koplikationen.wen jemand keine kommerzielle
interessen hat kann bei mir die setzlinge bekommen,zu selbstkosten,für selbst abholer kostenlos.
sezai_erdogan@hotmail.com

15.11.2009 01:59 | geändert: 15.11.2009 01:59


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/esskastanie-marone-ernte-kastanienzeit-t-1167-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.