Google-Anzeige

Feige bekommt jetzt im Januar schon Blätter

Google-Anzeige

Hallo,

ich hoffe mal, daß ich im richtigen Unterforum poste.

Ich habe seit zwei Jahren einen noch kleinen Feigenbaum für den Balkon. Der soll zwar Winterhart sein (bis - 15°), aber im ersten Jahr soll man den im Winter nicht draußen lassen, und hatte den deshalb in die Wohnnung gestellt. Aber weil die Winter z.Z. doch sehr kalt und langanhaltenend sind oder waren, hatte ich den diesen Winter auch wieder in die Wohnung gestellt. Seit ein paar Tagen muß ich aber feststellen, daß der schon Blätter bekommt. Ein bischen zu früh, oder nicht? hmmm

Ich möchte den auch in Zukunft im Winter lieber in die Wohnung holen, obwohl hier in Köln die Winter milder als anderswo sind. Aber der letzte wahr auch hier in Köln sehr hart, und mein Feigenbaum hätte den bestimmt nicht überlebt, wenn der draußen auf dem Balkon gestanden hätte. Meine winterharte Passiflora war mir eingefroren. traurig
Ich weiß aber auch nicht, wie ich später den Kübel (ist jetzt noch ein Topf) oder den Feigenbaum gegen Frost schützen könnte.

Gruß
Wolfgang

23.01.2011 12:10 | geändert: 23.01.2011 12:10


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/feige-bekommt-jetzt-im-januar-schon-blaetter-t-1500-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.