GartenDatenbankGarten Pflanzen A-Z Pflege Links Blog News Live-Ticker Twitter Facebook Google+ Google+Gabriele Jesdinsky Kontakt Impressum

Flieder blüht nicht

Google-Anzeige

Frage zu Flieder

Hilfe! Habe vor 8 Jahren zwei Fliederbüsche (rot unds weiß) gepflanzt. Bis heute haben diese (inzwischen fast 2 m hoch) noch nicht geblüht. Habe bislang keinen Schnitt durchgeführt. Im vergangenen Jahr habe ich zwei weitere Fliederbüsche (blühend) gepflanzt, auch diese haben in diesem Jahr keine Blütenstände angesetzt. Woran kann das liegen???

23.04.2009 19:30 | geändert: 23.04.2009 19:30


Die uns bekannten Gründe dafür, dass Flieder nicht blüht (Reihenfolge nach Häufigkeit):

1. Falscher Rückschnitt: Flieder darf man wie zum Beispiel auch Oleander und Hortensie nur auslichten, also nur ganz mäßig und vorsichtig so schneiden, dass man hinterher nicht sieht, dass geschnitten wurde. Keinesfalls die Zweige einkürzen, weil sich nur an deren Ende die Blütenanlagen befinden. Siehe auch Auslichtungsschnitt.

2. Falsche Pflege bzw. Kulturbedingungen: Er braucht möglichst volle Sonne und einen humusreichen, im Frühling gleichmäßig feuchten, kalkhaltigen Boden, am besten immer mulchen. Je tiefer der Schatten, desto mehr lässt die Blüte nach.

->Zu feuchte Witterungsbedingungen im Sommer und vor allem im Spätsommer und Frühherbst (meist ab Ende August) führen bei vielen Gehölzen häufig dazu, dass sie immer weiterwachsen statt auszureifen und dann auch keine Blütenknospen anlegen bzw. diese zusammen mit den unausgereiften (nicht verholzten) Trieben im Winter bei Frost wegfrieren.

->Überdüngung, insbesondere mit Stickstoff, führt ebenfalls zu verstärktem Triebwachstum und damit gleichzeitig oft dazu, dass die Pflanzen blühfaul werden.

3. Vermehrungsmethode: Junger Flieder ist bei Meristemvermehrung manchmal blühfaul. Veredelter Flieder ("Edelflieder") blüht bereits sehr reich als junger Strauch schon in den ersten Jahren.

4. Blühfaule Exemplare: Bei Pflanzen kann es außerdem immer vorkommen, dass ein bestimmtes Exemplar blühfaul ist. Wurde dieses dann vegetativ (ungeschlechtlich) durch Stecklinge oder massenhaft im Labor vermehrt, wie es heute wohl meist der Fall ist, sind auch alle Nachkommen blühfaul. Solche Pflanzen kann man nur ersetzen.

5. Spätfrost: Bei frühblühenden Fliedersorten oder Arten (z.B. Syringa oblata) kann es gelegentlich durch starke Spätfröste zum Ausfall der Blüte kommen.

----------

Maßnahmen

1. Am besten nur Flieder kaufen und pflanzen, der schon möglichst üppig blüht.

2. Wenn der Standort ausreichend sonnig oder zumindest sehr hell ist ("Halbschatten"), die Bodenpflege optimieren, siehe auch ausführliche Anleitung auf der Spezialseite Hecke düngen, zwar als Beispiel für Kirschlorbeer, gilt aber für die meisten anderen Gehölze einschließlich Flieder ebenso.

Mario, GartenDatenbank.de Team

24.04.2009 13:13 | geändert: 24.04.2009 13:16


Es ist zwar auch in der Antwort des GartenDatenbank Teams (Stichwort: Überdüngung) erwähnt, ich möchte allerdings etwas präzisieren: Der Flieder verträgt im großen und ganzen keine Stickstoffdüngung = wird er mit allen anderen Pflanzen (womöglich auch noch aufgrund der Blühfaulheit besonders kräftig) gedüngt, bildet er grundsätzlich keine Blüten aus oder allenfalls bereits vorhandene wieder zurück. Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Viel Glück im nächsten Jahr!

10.05.2009 10:09 | geändert: 10.05.2009 10:09


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/flieder-blueht-nicht-t-1011-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.