Google-Anzeige

Gelbe Flecken auf Seerosenblätter

Google-Anzeige

Kommentar zu Seerosen (Nymphaea)
Haben nun schon zum 2. Mal entdeckt, dass auf unseren Seerosenblättern gelbe Flecken sind. Im letzten Jahr verfaulten diese Stellen und somit hatte das Blatt mehrere Löcher. :o(
Woher kommt das ? Ist das ein Pilz ? Kann man dagegen was tun ? Oder ist es normal ? *kopfkratz*

Würde mich über Tipps freuen. ;)

20.06.2005 22:39 | geändert: 20.06.2005 22:39


Ja, da könnte eine Pilzkrankheit sein:

Seerosen sind u.a. recht anfällig für diese Blattfleckenkrankheit, die durch einen Pilz (Ramularia nymphaerum) verursacht wird.

Man kann vermutlich nur die befallenen Blätter sofort entfernen.

Thomas

23.06.2005 09:23 | geändert: 23.06.2005 09:23


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/gelbe-flecken-auf-seerosenblaetter-t-69-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.