Google-Anzeige

Geranien überwintern - incl Hängegeranien, Duftgeranien & Co

Google-Anzeige

Ergänzung zu: Geranien (Pelargonien)
-----------

Geranien zu überwintern lohnt sich, denn ältere Pflanzen wachsen wie bei Fuchsien im Sommer zu besonders üppigen Exemplaren heran. Hängegeranien, Duftgeranien und Edelpelargonien lassen sich genauso leicht überwintern wie alle anderen Geranien.

Tipp: Bei Platzmangel kann man sich im Sommer - aber ebenso gut auch noch jetzt im Herbst oder Winter - ca. 15 cm lange Kopf-Stecklinge schneiden (Schnitt kurz unter einem Knoten für schnellste Bewurzelung) und diese dicht an dicht zur Überwinterung in Töpfe stecken. Siehe dazu auch unsere ausführliche Anleitung Geranien Stecklinge.

------------------------------

Überwintern - Einräumen im Herbst (Ende Oktober):

Lange Triebe einkürzen. Am besten kalt (um 5 Grad C) wie mediterrane Pflanzen und hell, da immergrün. Wie zum Beispiel auch Oleander vertragen Geranien aber ausnahmsweise auch dunkle Überwinterung (Ausnahme: Manche Edelpelargonien und Duftgeranien). Trocken halten, nur nicht völlig austrocknen lassen. Überwinterungsraum bei frostfreiem Wetter regelmäßig lüften, gelbe und vertrocknete Blätter sowie Verblühtes möglichst zeitnah entfernen, damit sich keine Pilzkrankheiten ausbreiten.

Tipp: Geranien brauchen im Gegensatz zu vielen anderen Kübelpflanzen keine Ruheperiode im Winter. Man kann sie daher auch im Treppenhaus, Wintergarten und meist sogar im Zimmer durchblühen lassen. Dazu pflegt man sie einfach normal weiter. Im Winter jedoch nicht düngen!

------------------------------

Vorziehen (Februar):

Damit die Geranien bereits ab Mai in voller Blüte stehen, schon Anfang Februar vorziehen: Dazu radikal handoch (auf etwa 10cm über der Erde) 0,5 cm leicht schräg über einer Knospe zurückschneiden. Nur etwa drei gut verteilte Triebe stehen lassen, den Rest direkt am Ansatz abschneiden (keine Stummel stehen lassen). An einem Sonnenfenster im Zimmer wieder hell und warm stellen und ab Austriebsbeginn wieder normal gießen und düngen. Nach den Eisheiligen (Mitte Mai) wieder ins Freie stellen, am besten an einem wolkigen Tag oder zunächst für ein paar Tage in den Schatten, da sonst die Blätter verbrennen (=Abhärten).

------------------------------

Erfahrungsbericht zum Umtopfen, Düngen & Gießen:

Umtopfen in frische Blumenerde ist nur alle paar Jahre nötig und meist auch nur, weil Töpfe bzw. Balkonkästen dann so stark durchwurzelt sind, dass man zu oft gießen muss.

Zum Düngen reicht der preisgünstigste Flüssigdünger und gewährleistet eine überreiche Blüte durch den ganzen Sommer. Zur Menge Herstellerangaben auf der Flasche beachten. Zur Häufigkeit wird zwar meist ein Mal wöchentlich empfohlen, ich vergesse das aber oft und dünge meist nur alle paar Wochen, wenn es mir gerade wieder einfällt, ohne dass es schadet. Meine Hängegeranien bilden trotzdem meterlange Triebe und blühen wie auch die normalen Geranien überaus üppig und pausenlos. Wichtig ist dagegen ein mäßiges, aber gleichmäßiges Gießen.

28.10.2008 10:53 | geändert: 28.10.2008 10:53


Ich überwintere meine Geranien immer, indem ich sie einfach in Zeitungspapier eingeschlagen in den Keller lege: ohne Erde nur mit dem Wurzelballen. Funktioniert bestens. Dann kümmere ich mich nicht mehr um sie, bis ich sie im März wieder eintopfe. Zu gießen braucht man sie dann in der Zeit auch nicht.

Lg

19.10.2009 14:13 | geändert: 19.10.2009 14:13


Stefanie du schreibst,du überwinterst deine geranien in papier eingewickelt. kannst du das etwas genauer erklären z.b. blüten ab, triebe schneiden etc. danke.

05.12.2009 22:22 | geändert: 05.12.2009 22:22


Man kann auf die Größe zurückschneiden, die man will, kommt nicht darauf an. Ich schneide alles weg bis auf etwa Fingerlänge. Blüten und Blätter kann man abschneiden, im Dunkeln eingewickelt haben die ja keine Funktion.

07.12.2009 08:56 | geändert: 07.12.2009 08:56


Ich habe ca 20 Jahre alte Geranien,die etwa 1,5 Meter in die Höhe wachsen. Ich stelle sie von Herbst bis Frühling ins Treppenhaus, wo sie pausenlos weiterblühen. Rausnehmen usw macht mir zuviel Arbeit, selbst auf einen stärkeren Rückschnitt habe ich bisher verzichtet.Das hohe Grün mit diversen Blüten in den Balkonecken finde ich natürlicher, praktischer und dekorativer wie so überblühte kurze, die fast jeder im Balkonkasten hat.

09.06.2010 18:24 | geändert: 09.06.2010 18:24


Ich bin begeistert bäh und unentschlossen. hmmm lächel Zum ersten Mal möchte ich, trotz Widerspruch meiner Familie, lach die Hängegeranien überwintern und stieß auf diese Seite (Suchmaschine). Dass mein Vorhaben so einfach ist, hätte ich nicht gedacht staun. Eine Gartennachbarin empfahl mir Stecklingsvermehrung. Nach obigen Erfahrungen ist es aber nicht so aufwendig.
Ich bedanke mich für die Tipps. Werde alles ausprobieren, um zu sehen, was bei mir am besten gelingt.
Werde die Seite auf meiner Homepage http:// www.psychoid.de/bernt/ verlinken.
Viele Grüße,
ein Geranienfan.

12.11.2010 10:11 | geändert: 12.11.2010 10:11


Google-Anzeigen und Contentempfehlungen

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/geranien-ueberwintern-incl-haengegeranien-duftgeranien-co-t-745-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.