Google-Anzeige

Hornsauerklee (Oxalis corniculata) bekämpfen

Google-Anzeige


wie bekämpfe ich diese unkraut

12.08.2007 15:54 | geändert: 12.08.2007 15:54


Beim Bekämpfen von Hornsauerklee sind keine Besonderheiten gegenüber anderem Unkraut zu beachten.
Mit dem Löwenzahnstecher jeden neu erscheinenden Trieb mit möglichst großem Wurzelteil ausgraben, am einfachsten bei feuchter Erde/nach Regen und im Frühling bei Austriebsbeginn. Weitere Informationen siehe ggf. Unkraut bekämpfen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr GartenDatenbank.de Team

P.S.: Die Teilnahme am GartenDatenbank.de Forum macht eine gewisse Rücksichtnahme bei der formalen Gestaltung der Artikel erforderlich. Daher bitten wir Sie, sich einmal Satz 3 und Satz 8 der Regeln dieses Forums näher anzuschauen.

13.08.2007 10:10 | geändert: 13.08.2007 10:14


Hornsauerklee ist meiner Erfahrung nach nahezu nicht zu bekämpfen. Händisch Ausstechen ist in einem großen Garten nicht zu bewältigen. Sollte jemand doch eine Lösung haben, bitte unbedingt mitteilen zwinker

23.03.2010 13:37 | geändert: 23.03.2010 13:37


Wir haben auf diese Art immerhin schon einen über viele Jahre vernachlässigten 1000 qm großen Garten von Giersch befreit, und der steht Hornsauerklee bekanntlich normalerweise in nichts nach, im Gegenteil übertrifft er ihn sogar noch deutlich im Ausbreitungsdrang.
Größere Flächen, die von solchen Unkräutern geradezu *verseucht* sind, muss man allerdings in der Tat mindestens eine Wachstumsperiode mit schwarzer Folie abdecken, um sie loszuwerden.

23.03.2010 14:40 | geändert: 23.03.2010 14:40


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/hornsauerklee-oxalis-corniculata-bekaempfen-t-204-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.