Google-Anzeige

Können Wurzeln das Hausfundament schädigen, Metasequoia

Google-Anzeige


Habe in meinem Garten ein ca. 12jähriges 10 m hohes Exemplar. Es ist mir erst jetzt bewusst geworden, dass mein Chinesisches Rotholz ein Urweltmammutbaum ist. Kann dieser Baum mein Hausfundament schädigen? Er steht ca. 3 m vom Haus entfernt.

09.07.2007 14:29 | geändert: 09.07.2007 14:29


Dass die Metasequoia ein intaktes Hausfundament oder Kellerwände schädigt, ist normalerweise unwahrscheinlich, da sie ein Tiefwurzler ist, d.h. die Wurzeln wachsen nach unten (wenn sie nicht durch Bodenbefestigungen oder ähnliches beengt werden oder in verdichtetem oder staunassem Boden wachsen u.ä.).
Tiefwurzler können aber auch Abflussrohre und dergleichen beschädigen, als Faustregel gilt daher eigentlich ein Pflanzabstand Baum zum Haus wie die Höhe des Baumes im Alter, wenn man Beschädigungen an Bauwerken möglichst sicher ausschließen will.
Weitere Informationen zur Baumwurzeln auf unserer Spezialseite für Gartengehölze:


Mit freundlichen Grüßen GartenDatenbank.de Team Support

21.07.2007 13:14 | geändert: 21.07.2007 13:14


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/koennen-wurzeln-das-hausfundament-schaedigen-metasequoia-t-174-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.