Google-Anzeige

Läuse an Baum, Bäumen - Schädlinge (Beißende Insekten)

Google-Anzeige

Hallo zusammen,

unser Trompetenkugelbaum (seit 4 Jahren im Garten, Südseite) hat innerhalb von einer Woche ein Krankheitsbild entwickelt, das uns ratlos macht: An der Unterseite der Blätter sitzen (ich nenne sie mal..) Läuse, ähnlich wie diese, die bei einer Buchenhecke kurz nach dem Blattaustrieb auftreten: klein, weiß, schmierig, viele. Die Blätter des Trompetenkugelbaumes rollen sich erst zusammen und trocknen dann aus. Bisher fallen diese noch nicht ab - ist aber sicherlich eine Frage der Zeit.
Die Krone hat einen Durchmesser von ca. 2,5 Meter und stand in den vergangenen Jahren prächtig da. Wenn man jetzt von unten in den Baum schaut ist das Innere schon total befallen und richtig "dünn" im Laub - man kann durchschauen, was ja bei einem Trompentenkugelbaum sonst nie der Fall ist.
Was ist noch beobachtet habe ist, dass in diesem Jahr ungewöhnlich viele Ameisen am Stamm auf- und abkrabbeln (was für die Läuse sprechen würde, denn die Ameisen melken diese ja).

Frage: Haben Sie eine Idee, wie man den Baum retten kann? Ich denke, dass Spritzen schwierig sein wird, da erstens zu viele Blätter da sind, diese auch noch zusammengerollt sind und daher sicherlich nicht erfolgreich jede "Lauskolonie" getroffen wird.

Gibt es Erfahrungswerte, ob der Baum sich im nächsten Jahr wieder entwickelt oder leiden nicht nur die Blätter sondern auch das Astwerk?

Ich würde mich über eine schnelle Antwort sehr freuen.

Beste Grüße
Astrid

28.06.2008 05:22 | geändert: 28.06.2008 05:22


Hallo Astrid,

normalerweise erholt sich ein Baum oder Strauch wieder von dem Befall und treibt dann bald wieder gesunde Blätter aus. Ein Trompetenbaum ist normalerweise nicht besonders anfällig für Läuse.

Zur Unterstützung am besten

1. verlauste Blätter abschneiden und vernichten (Müll, nicht Kompost) und so oft wie möglich die betroffenen Triebe in der Krone mit einem scharfen Wasserstrahl abspritzen, um die Schädlinge zu stören und dadurch den Befallsdruck zu verringern und

2. für optimale Pflege sorgen, um den Baum zu stärken, siehe auch unsere ausführliche Anleitung zur optimalen Bodenpflege auf unserer Spezialseite Hecke düngen (gilt für alle Gehölze (Sträucher + Bäume), einschließlich Rosen und Kletterpflanzen).

Ansonsten helfen leider nur giftige Insektizide, die gleichzeitig gesundheitschädlich und umweltschädlich sind. traurig

Solche Gifte können schon in geringen Mengen gefährlichste, unheilbare Nervenkrankheiten, Krebs, Allergien und dergleichen verursachen.

Aus diesem Grunde empfiehlt es sich, auf den oder die Wirkstoffe zu achten, der auf der Verpackung angegeben ist, und sich mit Hilfe von Google im Internet genau darüber zu informieren. Dann erfährt man meist zumindest, welche schädlichen Wirkungen von diesem Inhaltsstoff bis heute bekannt sind.

Unserer Meinung nach sollte man daher kein Gift einsetzen, wir persönlich würden lieber einen kränkenden Baum oder Strauch durch einen robusten ersetzen, falls er sich im Ausnahmefall nicht erholen sollte.

Mit freundlichen Grüßen
Giesela Giersch, GartenDatenbank.de Team
--
Verwandte Seite: Blattläuse bekämpfen: Blattlausmittel ohne Gift (Mittel gegen Blattläuse)

Hauptseite mit Übersicht: Krankheiten & Schädlinge (Pflanzenschutz, Probleme)

29.06.2008 07:54 | geändert: 29.06.2008 07:56


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/laeuse-an-baum-baeumen-schaedlinge-beissende-insekten-t-579-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.