Google-Anzeige

Maulwurf im Garten - Foto des Tages

Google-Anzeige

Ergänzung zu Maulwurf loswerden


Maulwurf
Bild Datum: 2000-06-20 - Großes Foto

M. Wurf: Eins der putzigsten Geschöpfe lächel

PS: Bevor meine Mailbox weiterhin überquillt:
Ja, ich habe das Bild selbst gemacht.
Nein, ich habe nicht tagelang auf der Lauer gelegen.
Des Rätsels Lösung: Ich habe geschummelt. Es handelt sich um einen Verblichenen, den ich morgens auf dem Rasen fand.
Die insgeheime Freude über sein Ableben währte allerdings nicht lange, denn bereits nach kürzester Zeit zog ein Nachfolger ein.

02.07.2000 19:13 | geändert: 31.01.2009 20:13


Voriges Jahre haben Wühlmäuse unsere schönsten Rosensträucher zerstört. Man konnte die abgestorbenen Büsche in die Hand nehmen und sehen, wie die Wurzel biberartig spitz abgefressen war. Ob wir sie haben vertreiben können, wissen wir nicht. Dafür ist jetzt der Maulwurf da, früher ein Ärgernis, jetzt vielleicht ein Retter. Frage an die Fachleute: ist der Maulwurf ein Garant, daß die Wühlmäuse fern bleiben? Dann soll uns das liebe Tier künftig willkommen sein.

10.05.2009 09:47 | geändert: 10.05.2009 09:47


Vertreiben kann man Wühlmäuse leider nicht. Das einzige was hilft sind Fallen, siehe auch Wühlmäuse bekämpfen

Bei uns gab es bisher immer nur entweder Wühlmäuse ODER einen Maulwurf, das heißt, wenn man einen Maulwurf hat, ist man in der Tat normalerweise immerhin die Wühlmäuse los. lächel

Ebenso wirksam sind übrigens anscheinend auch Marder. Solange ein Marder unter dem Dachboden sein "Unwesen" treibt, gibt es wohl dann im Garten keine Wühlmäuse UND auch keinen Maulwurf mehr. Vielleicht sollte man daher zumindest im Schuppen oder Gartenhaus einen Dachboden für eine Marderfamilie opfern.

10.05.2009 12:15 | geändert: 10.05.2009 12:15


Hallo Leute, Gartenfreunde,
Bei uns fing der Maulwurf an, ca. 3 Wochen, alle Versuche scheiterten. Bei uns ist es ruhig, und sind nicht immer im Garten.
Im nächsten Garten sind Kinder, da hat er sich durchgearbeitet um dann im dritten Garten, wo die Leute auch ruhig sind, hat er sich dann ausgetobt.
Der Besitzer hat ihn dann mit einer selbst gebauten Falle erwischt. (Lebend) Ein 30 cm langes Rohr, DMesser 0,5 cm, wo ein Blechklappe drin ist die sich in der Mitte teilt als Eingang,wo er aber nicht mehr zurück kann!
Wir haben ihn dann auf einer anderen Strassenseite der Gartenanlage ausgesetzt.

Aber trotz allerdem, jetzt ist wieder ein Neuer da!!!

29.08.2009 12:56 | geändert: 29.08.2009 12:56


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/maulwurf-im-garten-foto-des-tages-t-888-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.