GartenDatenbankGarten Pflanzen A-Z Pflege Links Blog News Live-Ticker Twitter Facebook Google+ Kontakt Impressum

Raupen an Buchs bis zum Kahlfraß- Buchsbaumzünsler bekämpfen

Letzte Aktivität 21. Mai 2013: Buchsbaumzünsler bekämpfen, Schadbild: Raupen an Buchs bis zum Kahlfraß - Mittel gegen den Buchsbaumzünsler.

Google-Anzeige

Frage zu Buchs (Buxus) | Raupen bekämpfen

Buchsbaumzünsler bekämpfen
Letzte Ergänzungen und Aktualisierung: 21. Mai 2013

Problem
Ich habe einen größeren Bestand von Buchs in meinem Garten,
nun ist er übersät mit dem Buchsbaumzünsler. Was kann ich tun? Welche Pflanzenschutzmittel kann ich verwenden? wütend traurig

26.04.2009 13:31 | geändert von Gabriele Jesdinsky: 21.05.2013 09:10


Du kannst die Raupen normalerweise leider nur absammeln, am wirksamsten natürlich sofort bei Beginn des Befalls, weshalb man den Buchs vom Frühling an (ab März) sehr genau im Auge behalten muss.

Durch diese Maßnahme, je nach Befallsdruck regelmäßig etwa wöchentlich durchgeführt, kann man normalerweise auch eine Buchshecke im Garten retten, wie zum Beispiel auch den Kohl vor den Raupen des Kohlweißlings.

Die üblichen Pflanzenschutzmittel gegen Raupen (siehe unsere Spezialsseite zum Thema: Raupen bekämpfen) dürften zwar theoretisch auch gegen den Buchsbaumzünsler wirken, nur ist es beim Buchs halt praktisch kaum möglich, so in die meist extrem dicht belaubten Büsche zu spritzen, dass die Raupen auch wirklich alle und vollständig damit benetzt werden - und vor allem ohne durch die giftigen Insektizide womöglich noch die eigene Gesundheit zu gefährden.

Bequem und wirksam kann in dem Fall eigentlich nur ein systemisches Mittel sein, das man einfach ins Gießwasser geben kann. Ob es das gibt, wobei zur Anwendung natürlich die Voraussetzung ist, dass es dabei gleichzeitig keine Gefahr für das Grundwasser bzw. auch allgemein Umwelt und menschliche Gesundheit darstellt, ist uns bisher leider auch noch nicht bekannt.

Chemische Mittel sind eigentlich immer auch gefährlich, und schon oft hat man das bekanntlich erst festgestellt, wenn es bereits zu spät ist. Bevor ich riskiere, mir eine schwere Allergie, eine unheilbare Nervenkrankheit oder dgl. durch Herumspritzen mit Chemikalien im Garten zuzuziehen, sammle ich persönlich jedenfalls lieber Raupen ab, bis es etwas Sicheres gibt oder sich hoffentlich auch bald Feinde des Buchsbaumzünslers einstellen. Einige Spatzen und Wespen sollen wohl immerhin schon Geschmack an Raupen und Puppen gefunden haben.[1]

Die eingesammelten Raupen müssen auch sicher vernichtet werden, also nicht nur einfach in den Müll werfen oder so. Natürlich nicht gerade eine angenehme Arbeit. wütend

LG Gisi, GartenDatenbank.de Team

Nützlicher Link, Bookmark:
[1] Buchsbaumzünsler Bilder, Verbreitung, Artinformationen und Maßnahmen zur Bekämpfung lepiforum.de [Link aktualisiert: 20130521]

07.05.2009 15:23 | geändert von Gabriele Jesdinsky: 21.05.2013 09:12


Nach mehrmaigem absammeln der Raupen den Buchsbaum mehrmals mit Lavendelwasser einsprühen.
Bisher meinen wir es wirkt Wunder wobei wir natürlich nicht wissen wie die population wäre ohne Lavendelwasser.
Lavendelwasser darum, weil wir glauben , dass dies den Duft des Baumes übertüncht und die Raupen den Baum meiden.

01.05.2010 17:43 | geändert: 01.05.2010 17:43


Nachdem mir das Absammeln aufgrund der großen Buchsmengen in meinem Garten zu anstrengend war, habe ich es mit der Chemie versucht.
Natürlich gleich zu systhemischen Mitteln wie z.B. Roxion von Celaflor gegriffen. (dieses war bis dato das Mittel das im Notfall IMMER geholfen hat)
Die Raupen haben nach der Behandlung jedoch munter weitergefressen.
Auch die doppelte Konzentration hat nicht geholfen.
Jetzt wird wieder gesammelt. ;)
l.G. aus Österreich wo die Raupe seit letztem Jahr Einzug gehalten hat.

12.05.2010 22:30 | geändert: 12.05.2010 22:30


Bin auf der Seite von Coop Auf das Giess- und Spritzmittel Calypso von Gesal gestossen.
Es wird dort speziell für den Buchsbaumzünsler empfohlen.
Werd es mal damit probieren

05.06.2010 09:45 | geändert: 05.06.2010 09:45


Hallo zusammen,

nachdem wir nun ebenfalls den Zünsler im gesamten Buxbestand haben und es anscheinend kein Erfolgsmittel gibt, habe ich Raupen und Larven abgesammelt und diese im Wasser einfach ertränkt. Dauer ca. 10 Min. Da kam mir die Idee, den Bux ebenfalls unter Wasser zu tunken, beschweren und 20 Min zu warten. Ist zwar mühsam, aber wirkt.

Gruß Dieter

22.08.2010 13:22 | geändert: 22.08.2010 13:22


Mir fiel irgendwann auf dass meine Buchsbäume oben angefressen waren. Da habe ich von den Raupen gelesen und dann erst nachgesehen und mich gewundert warum es nicht schon schlimmer mit den Büschen aussieht. Meine Büsche waren innen mit Stinkwanzen besetzt. Ob die mir geholfen haben kann ich aber nicht genau sagen. Auf jeden Fall habe ich sofort viele Knoblauchzehen abgekocht, erkalten lassen, damit die Büsche begossen und die Knoblauchzehen mit hineingesteckt. Der Garten hat tagelang nach Knoblauch gerochen aber die Raupen haben sich auch nicht vermehrt und auch nichts abgefressen. Natürlich habe ich auch zusätzlich Raupen gesammelt und ertränkt. Die Stinkwanzen habe ich dadurch allerdings auch vertrieben.
Im Momemt kann ich keine Raupen mehr entdecken und die Büsche sehen gut aus.

20.09.2010 11:48 | geändert: 20.09.2010 11:48


wohne in norddeutschland auch da hat sich die Raupe ausgebreitet.Wer weiß ob der buchsbaum nach abtöten der raupen wieder weiter wächst meiner ist ganz schön hin

24.03.2011 17:46 | geändert: 24.03.2011 17:46


Vorerst: Sieg !

Es ist 21:43 Uhr - ich habe vorerst gesiegt.
Ich habe auf dem Balkon zwei herrliche Buchs im Topf. Heute lagen lauter kleine grünliche Kötel drunter und im Buschwerk wimmelte es von grün-ekligen Raupen. Runter in meine Gartenschaltzentrale und hochdosiert Calypso von Bayer aufgezogen...."and the winner ist ....me!"
Ca 20 fette tote Raupen weggespült. Morgen ist Kontrolltermin und dann ist gut. Dann wird im grossen Staudengarten ein Kontrollgang mit anschliessendenm Kampfeinsatz optioniert.

18.07.2011 21:41 | geändert: 18.07.2011 21:41


... 10 Monate später ...

Buchsbaum-Zuensler
Für den Buchsbaum-Zünsler gibt es leider (im Moment noch!) keinen natürlichen Feind, etwa Vögel. Auch Chemie bringt nichts und sollte ohnehin vermieden werden. Trotzdem ist der Buchsbaum so eine robuste Pflanze, dass er auch mit diesem Problem irgendwann mal fertig wird. Bis dahin: Immer wieder mal mit einem kräftigen Wasserstrahl auf die kahlen oder kahl werdenden Stellen spritzen. Die Tierchen fallen dann von den Ästchen/Blättern ab.

03.06.2012 10:59 | geändert: 03.06.2012 10:59


Absammeln zu Beginn des Befalls ist unpraktikabel, weil Raupen zu Beginn nur wenige mm groß.
Allerdings sind die kleine Raupen wesentlich empfindlicher gegen Spritzmittel(chemische und biologische) als die älteren großen.
Ganz wichtig ist eine intensive Bekämpfung bis Mitte Mai weil da nur die Raupen da sind die überwintert haben und noch kein Verpuppung stattfindet. Und was nicht überlebt kann sich auch nicht vermehren. Der Erfolg dieser ersten Bekämpfung entscheidet über die Belastung in diesem Jahr.

Daher auch Mitte bie Ende Mai Schneiden, und Schnitt in dichten Säcken entsorgen (verbrennen)

05.06.2012 10:03 | geändert: 05.06.2012 10:03


... 1 Monat später ...

Hausmittel gegen Buxbaumzünsler

Als Zoologe habe ich mal versucht mittels Bioassays herauszufinden welches Hausmittel die Raupen dieses Schädlings den Garaus macht. Ich bin bei meinen Versuchen auf ein sehr effektives Hausmittel gestoßen: Eine wässrige Mischung aus Weinessig (4 Esslöffel) und Rapsöl (3 Esslöffel) verdünnt mit einem 1/2 Liter Wasser. Diese ölige Mischung in eine Sprühflasche geben und mittels feinem Zerstäuber in den befallenen Bereichen des Buxbaums spritzen. 10 min später sind die Raupenleblos und fallen ab. Man muss diese Prozedur zwei mal die Woche durchführen und der Buxbaum bleibt frei von den lästigen Raupen.

21.07.2012 20:06 | geändert: 21.07.2012 20:06


In Ermangelung der Originalzutaten habe ich heute mit einer Mischung aus uraltem Kürbiskernöl, weißem Balsamico und lauwarmen Wasser herumexperimentiert und bin den Raupen damit zu Leibe gerückt. So wies aussieht, wirkt das Zeug wirklich! Vielen Dank für den Tip!

29.07.2012 21:14 | geändert: 29.07.2012 21:14


also ich hab das heute versucht mit essig-öl-wasser-spritzung.
für meine 2 buchse (je ca. 1x1m) hab ich aber doch etwa 2,5 liter verbraucht, um die sträucher innen kräftig zu benetzen.

ich seh noch keine raupenleichen am boden, aber vielleicht hab ich ja gestern alle abgesammelt.

was heißt eigentlich 2x wöchentlich: frühling bis herbst, ab nun bis in alle ewigkeit?

30.07.2012 15:33 | geändert: 30.07.2012 15:33


Naturmittel gegen Buchsbaumzuensler

Besten Dank an den Tip mit 0,5L Wasser, 4 EL (Wein)-Essig und 3 EL (Raps-)-Oel.
Ich habe die Mischung in einen leeren Glasreiniger-Pump-Spray abgefüllt und den kleinen Baum (ca. 40 cm) intensiv damit besprüht.
Es gibt hier 2 Probleme:
1) die Wirkungsdauer von 10 Min scheint illusorisch. Der einzige Vorteil, den ich nach 10 Minuten hatte war, dass sich einige Raupen nach der Sprühaktion bewegten und so besser auffindbar waren.
2) etwa die Hälfte der Rauben sind unter einen Netz von Blättern und Raupenwebe, eingehüllt und sehr gut durch äussere Einflüsse geschützt
Meine Erfahrung: ich habe die besprühten Raupen eingesammelt und in einem Becher nochmals besprüht um zu prüfen, ob die Mischung überhaupt irgendeine Wirkung zeigt. Nach ziemlich genau 30 Minuten nach dem ersten Besprühen waren die Raupen tod. Ich habe diese jedoch mehrfach direkt besprüht.
Als Ergänzung zur Sprühaktion, habe ich mit einem Latexeinweg-Handschuh den Buchs abgestreift und verdächtige Blatt/Web-Knäuel auseinander genommen. Die so aufgesammelten Raupen habe ich in einem Wegwerfbecher ertränkt.
Diese Sammelaktion, ging einfacher als erwartet und war - gefühlmässig - weniger schlimm als
erwartet.
Kurz:
Mittel 0,5 L Wasser, 4 EL Essig, 3 EL Öl funktioniert
Wartezeit nach Sprühaktion mind. 30 Mint
Zusätzlich Blattk/Web-Käueln von Hand entfernen

02.08.2012 12:34 | geändert: 02.08.2012 12:34


Ich habe der Mischung noch Spülmittel zugesetzt und die letzten Tage damit verbracht die Buxbäume zu bearbeiten. Ich habe auch schon tote Raupen in den Büschen hängen gefunden. Ob die Bäume längerfristig zu retten sind, traue ich mich allerdings nicht mehr zu behaupten.

02.08.2012 12:53 | geändert: 02.08.2012 12:53


Zünsler

Hochdruckreiniger einmal wöchentlich hilft und er bleibt Zünsler frei. Lg aus Österreich

05.08.2012 10:14 | geändert: 05.08.2012 10:14


Danke an alle für die weiteren Tipps.
Zurzeit gibt es keine weiteren Neuigkeiten zum Zünsler / Raupen bekämpfen am Buchs (Buxus).

Das Thema wird daher hier geschlossen.
Sollte uns Neues entgangen sein, könnt Ihr uns darüber via GooglePlus oder auch E-Mail an wwwkontakt@jesdinsky.com informieren. Sofern die Nachricht aus unserer Sicht hinreichend bedeutend ist, öffnen wir den Thread ggf. wieder.

Für weitere Informationen und Erfahrungen dazu empfehlen wir auch das Usenet, z.B. news:/de.rec garten
Tipp für Einsteiger: Über Google kann man das Usenet auch einfach wie ein Web-Forum benutzen, z.B.: de.rec.garten @ Googles Usenet-Archiv.

05.08.2012 15:35 | geändert: 05.08.2012 15:35


bekämpft die Falter, denn die legen die "Eier" für die Folgegeneration. Geht ganz einfach per Halogenlicht, denn die Falter stehen auf Licht!

Also bei Eintritt der Dunkelheit Halogenlampem mit Trichter (nach oben) aufstellen, darüber in gut 1 Meter Entfernung noch helles Tuch spannen. Die Falter kommen in Scharen ans Tuch und stürzen sich ins heiße Licht (stinkt dann etwas!).

Wir haben so in 4 Stunden über 100 Falter gekillt.

03.09.2012 00:10 | geändert: 03.09.2012 00:10


... 8 Monate später ...

Endlich haben wir einen natürlichen Feind des Zünslers: UNSERE HÜHNER fressen die Raupen liebend gern und halten so unseren Buchs sauber.

Weitere letzte Änderungen und Ergänzungen auf dieser Seite

20130521 Nützlichen Link, Bookmark aktualisert
Buchsbaumzünsler Bilder, Verbreitung, Artinformationen und Maßnahmen zur Bekämpfung lepiforum.de

Weitere Informationen

Buchs (Buxus)
Raupen bekämpfen

11.05.2013 22:35 | geändert von Gabriele Jesdinsky: 21.05.2013 09:09


Thema geschlossen, keine Antwort mehr möglich.

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/raupen-an-buchs-bis-zum-kahlfrass-buchsbaumzuensler-bekaempfen-t-1014-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.