Google-Anzeige

Seniorenhandy Test: Klapphandy einfach - Telefonieren ohne Schnickschnack

Letzte Aktivität 3. Mai 2014: Seniorenhandy Test, Klapphandy einfach - Welches Seniorenhandy kaufen ? Bestes *einfaches* Handy zum Telefonieren. Tipps direkt vom Nutzer.

Google-Anzeige

Ergänzung zu Hardware FAQ | Welches Smartphone kaufen? | Handy Tipps | Welchen Provider? Anbieter für *schnelle* SIM-Karte

Seniorenhandy Test (Klapphandy einfach)

Welches Seniorenhandy kaufen? Bestes *einfaches* Handy (Klapphandy) im Test mit großen Tasten und vernünftiger Lautstärke auch im fahrenden Auto oder Zug - Hier gibt es Erfahrungen + Tipps direkt vom Nutzer zum Doro PhoneEasy im Praxis-Test und den derzeit besten Alternativen.

Kurzinfo - Aktueller Stand

Zuletzt aktualisiert: 3. Mai 2014

Zurzeit unser Favorit

Samsung GT-E1190 Handy (3,6 cm (1,43 Zoll) Display, Dual-Band) *
Ideal zum Telefonieren: einfache Bedienung ohne Schnickschnack, gute Sprachqualität, besonders klein und leicht. Gewicht nur 73 g, Dicke, Breite, Länge: 1,7 x 5,2 x 10,2 cm.
Bei uns im Einsatz seit ca. Februar 2014, damaliger Kaupreis EUR 9,99 incl. Congstar Prepaid SIM-Karte mit EUR 10,00 Startguthaben. Angebot bei Expert. Weitere positive Erfahrungen: Akku hält sehr lange.

Neueste Bookmarks

Wenn ich zurzeit ein neues Seniorenhandy kaufen müsste, wäre es evtl. auch eins der beiden folgenden (noch nicht persönlich ausprobiert).

Samsung GT-C3520 Klapphandy (5,6 cm (2,2 Zoll) Display, 1,3 Megapixel Kamera) *
Günstiges, besonders beliebtes Klapphandy wegen einfacher Bedienung und Tasten. Gewicht 95 g, Abmessungen 1,7 x 5,2 x 10,2 cm.

Panasonic KX-TU328EXBE Easy Use Mobile Klapp-Handy (6,1 cm (2,4 Zoll) Display) *
Nachfolger des Testsiegers von Stiftung Warentest Panasonic KX-TU327 im Test Seniorenhandys Heft 201302. Gewicht 113 g, Größe 2,4 x 5,3 x 10,3 cm

History

Die folgenden Abschnitte sind teilweise überholt und hier nur noch zu Nachschlagezwecken aufgeführt.

Mein derzeitiger Handy-Favorit mit allen wichtigen Funktionen zum Telefonieren und für SMS aber *ohne* den sonst bei Handys üblichen überflüssigen & nervenstrapazierenden Schnickschnack:
Doro PhoneEasy 410gsm *
Bei uns im Einsatz seit 13.10.2010, damaliger Kaufpreis EUR 132,02 incl. Versand.
Testsieger Stiftung Warentest Test Heft 04/10, einziges als "gut" bewertetes Einfachhandy/"Seniorenhandy".

Nachtrag Januar 2012: Zwei unserer 3 Geräte des DoroPhone Easy 410 sind leider schon defekt. Bei einem funktionierte das Ladegerät nicht mehr, bei dem anderen der Lautsprecher, wodurch das Handy nur noch im Freisprechen-Modus funktionierte. Eine Reparatur war nicht möglich. Ein Gerät haben wir durch ein neues, gleiches Modell ersetzt, das andere durch das Smartphone Samsung Galaxy S2, das zum Telefonieren ebenfalls sehr große "Tasten" hat, aber den Vorteil, dass man damit deutlch einfacher SMS nutzen kann. Außerdem ist es erheblich leichter und extrem flach.

Bookmark zu Alternativen - Welches Klapphandy kaufen?
Eins der folgenden Klapphandys ist möglicherweise besser, wenn man nicht nur telefonieren, sondern auch öfter SMS nutzen will (Noch nicht persönlich ausprobiert). Dies ist mit dem obigen Doro PhoneEasy leider sehr umständlich, selbst beim Empfang, da man auch zum Löschen etliche Male klicken muss.
Samsung E1150i Klapphandy 3,6 cm (1,43 Zoll) Display ruby-red * Maße, ca.: 2 x 4 x 9 cm; Gewicht: 73 g. [20121106]
Samsung C3560 Klapphandy (5,5 cm (2,2 Zoll) TFT-Display, 2 Megapixel Kamera, EDGE, USB 2.0) * Maße, ca.: 2 x 5 x 10 cm; Gewicht: 86 g.

Häufige Frage
Freisprechen deaktivieren

-----------------------------------------------------------------------------------

Tipp: *Einfach* ist genial! Zurzeit mein Quick&EasyPhone Favorit (Einfachhandy AKA "Seniorenhandy")
Um das folgende Handy beneidet man zumindest insgeheim auch in jungen Jahren jeden Senior:
Doro PhoneEasy 410gsm *
Klapphandy mit großen Tasten, einfacher Bedienung, leicht einstellbarer Lautstärke, auch zwar so laut, dass man auch im fahrenden Auto oder Zug stressfrei telefonieren kann (+35db). Testsieger Stiftung Warentest Test Heft 04/10.
Weniger ist mehr: EINFACH NUR TELEFONIEREN können ohne sich ständig über massenhaft in der Praxis überflüssige Funktionen und Probleme damit ärgern zu müssen - nicht nur ein Traum für Senioren, sondern normalerweise zum Beispiel auch für jeden vielbeschäftigten Macher, der seine Zeit lieber mit Sinnvollem statt mit netten Spielereien verbringt. Das sogenannte Seniorenhandy hätte die Bezeichnung "Smartphone" IMNHO eigentlich mehr verdient als die aktuellen Geräte dieses Namens, die bisher vor allem dem Zeitvertreib dienen.
Da man inzwischen meistens mehrere Handys benötigt, z.B. eins privat, eins beruflich oder eins mit Geheimnummer für besonders wichtige Kontakte, das man etwa auch im Restaurant nicht ausschalten will, kann man ein solches komfortables Quick&Easyphone auch neben einem herkömmlichen Smartphone verwenden.


Doro PhoneEasy 410gsm Vorzüge: Reduced to the Max! Als Klapphandy erspart es einem zudem die lästige Fummelei mit der Tastensperre. Optional kann man es durch das im Lieferumfang enthaltene Fangband auch um den Hals hängen oder am Gürtel gegen ein Herausrutschen aus der Hosentasche befestigen.
Bild-Datum: 2010-10-15 | Foto ID: 2010101401

* Affiliate-Links

10.10.2010 19:15 | geändert: 03.05.2014 12:30


Handy in Betrieb nehmen - Anleitung schnell & einfach
1. Gleichzeitig mit dem Handy besorgt man sich eine Prepaid-Karte. Wir verwenden aufgrund besserer Erfahrungen mit der Sprachqualität inzwischen nicht mehr ALDI Talk (E-Netz), sondern congstar (D1-Netz). Congstar Prepaid Karten gibt es z.B. auch im Laden bei real (Supermarkt), was den Vorteil hat, dass man sie *sofort* bekommt, aber vor allem auch, dass man sich auf dem Ladentisch eine Rufnummer heraussuchen kann, die einfach zu merken ist (besonders tolle Nummern kann man sich z.B. auch bei eBay ersteigern). Kaufpreis zurzeit: EUR 9,99 incl. EUR 10,00 Startguthaben. Weitere Aufladungen kann man später schnell & einfach per Lastschrift online im eigenen Account vornehmen, den man sich bei der Freischaltung einrichtet unter www.congstar.de/meincongstar, oder auch in fast jeder Tankstelle oder jedem Supermarkt an der Kasse.
2. Nummer freischalten lassen, z.B. unter www.congstar/freischalten (Als Browser muss man zurzeit leider noch leidigen Internet Explorer verwenden, da die Seiten noch nicht barrierefrei gestaltet sind.)
3. Karte ins Handy einlegen (s.u.) und auf die Freischaltungs-Bestätigung per E-Mail warten, meist innerhalb einiger Minuten bis weniger Stunden. Fertig.

Mein Praxis-Test - Erste Eindrücke, Erfahrungen

Das Doro PhoneEasy 410gsm Handy ist klein, flach, leicht, vorbildlich übersichtlich und intuitiv zu bedienen.

Das Einlegen der SIM-Karte ist etwas fummelig, funktionierte aber wie in der Anleitung beschrieben:
Zuerst die Halterung aus Metall am besten mit dem Daumennagel am unteren Rand mit etwas Druck nach oben schieben (Richtung Notruftaste), danach erst lässt es sich hochklappen!

Installation & Konfiguration: Das Einsetzen des Akkus, die Inbetriebnahme und die persönlichen Einstellungen (z.B. Vibrationsalarm statt aufdringlichem Klingelton usw.) funktioniert sehr einfach, völlig problemlos und war bei mir ohne einen einzigen Blick in die Bedienungsanleitung in wenigen Minuten erledigt.
Meine Einstellungen - Änderungen am Standard
Menü > Einstellungen > Zeit & Datum: Einstellen
Menü > Einstellungen > Toneinstellungen > Töne > Nachrichtenton: Stumm [Nachtrag: Ton 2] [Nachtrag 15.11.2011: Ton 1]
Menü > Einstellungen > Toneinstellungen > Anrufsignal > Vibration [Nachtrag: Vibration + Ton]
Menü > Einstellungen > Toneinstellungen > Töne > Klingelton > Mit Pfeil nach unten die leiseste Einstellung auswählen [Nachtrag: Melodie 8]
Menü > Einstellungen > Toneinstellung > Volumen: 1 Balken
Menü > Einstellungen > Lautlos: Ein [Nachtrag: Aus]
Menü > Einstellungen > Benutzer > Stat. Diplay: Alle Info auswählen
Menü > Einstellungen > Nachrichten > MMS-Einstellungen > Zugangspunkt: T-Mobile MMS UK (noch nicht ausprobiert. Den MMS-Empfang muss man leider grundsätzlich immer erst umständlich konfigurieren und meist eine MMS senden, bevor dieser Dienst aktiviert ist. Da das Doro PhoneEasy keine Kamera hat, muss man sich dazu erst ein Bild auf die Speicherkarte bringen, indem man sie z.B. dafür kurzzeitig in einem Multimedia Handy einlegt. Die Konfiguratin des MMS-Empfanges empfielt sich meistens, da man sonst ggf. eine mysteriöse Fehlermeldung erhält. Der Absender kann ja nicht wissen, dass man den Empfang noch nicht konfiguriert hat)

Weitere Vorzüge - Was hat das Doro PhoneEasy 410gsm, das andere nicht haben?
1. Als Klapphandy erspart einem dieses Modell die lästige Fummelei mit der Tastensperre.
2. Besonders positiv gegenüber allen anderen unserer bisherigen Handys ist die leuchtende Anzeige außen, die aufblinkt, wenn eine SMS eingegangen ist oder man einen Anruf verpasst hat. Dadurch braucht man das Handy weder aufzuklappen noch umständlich erst eine Display-Beleuchtung einzuschalten, um dies festzustellen. Noch besser würde mir zwar gefallen, wenn das Lämpchen durchgehend leuchten statt nur blinken würde, aber man wird bescheiden...
3. Das Öffnen und Lesen von SMS ist einfach und dürfte selbst von jedem noch so ungeübten Benutzer auch in hohem Alter problemlos zu bewerkstelligen sein.
Auch das Schreiben von SMS sowie das Absenden ist einfach und intuitiv durchzuführen.
4. Optional kann man ein im Lieferumfang enthaltenes Fangband am Handy befestigen. Damit kann man es sich z.B. draußen während der Gartenarbeit um den Hals hängen oder es auch am Gürtel befestigen, damit es nicht unbeabsichtigt aus der Hosentasche rutschen kann.

Nachteile oder Mängel
1. Kleines Zusatz-Display außen fehlt. Man kann daher nicht sehen, wer anruft: Um die Nummer des Anrufers zu sehen, muss man das Handy aufklappen, dabei wird der Anruf jedoch bereits entgegengenommen. Schwerwiegender Mangel! Das Handy ist somit nur für eine Geheimnummer geeignet, die man lediglich an vereinzelte wichtige Personen herausgibt. Ansonsten wird man erfahrungsgemäß bald ständig belästigt und kann noch nicht einmal die leidigen Teilnehmer zurückweisen, die ihre Rufnummer unterdrücken (meistens Spammer, die einem eine private Krankenversichung oder ähnliches aufschwatzen wollen oder andere Nervensägen, die aus ebenso gutem Grunde anonym bleiben wollen).
Als Workaround kann man das Handy nur aufgeklappt hinlegen.
2. Eine eingegangene SMS kann man nicht direkt öffnen, sondern muss sich erst mit 7 Klicks durch das Menü quälen. Ebenso umständlich ist später das Löschen. Für SMS benutzt man besser ein Smartphone.
3. Das Design innen könnte schöner sein, erinnert trotz dem recht hohen Kaufpreis an ein Spielzeughandy.


Doro PhoneEasy 410gsm im Praxis Test. Das Handy ist klein, flach, leicht und hat außen eine äußerst praktische Anzeige für eingegangene SMS oder entgangene Anrufe.
Bild-Datum: 2010-10-13 | Foto ID: 2010101313

"Die Technik entwickelt sich immer vom Primitiven
über das Komplizierte zum Einfachen."
Antoine de Saint-Exupéry

13.10.2010 19:32 | geändert: 14.12.2011 18:25


Ergänzung zu Mängel des Doro PhoneEasy 410gsm

Man sieht nicht, wer anruft: Um die Nummer des Anrufers zu sehen, muss man das Handy aufklappen, dabei wird der Anruf jedoch bereits entgegengenommen. Schwerwiegender Mangel! Das Handy ist somit nur für eine Geheimnummer geeignet, die man lediglich an vereinzelte wichtige Personen herausgibt. Ansonsten wird man erfahrungsgemäß bald ständig belästigt und kann noch nicht einmal die leidigen Teilnehmer zurückweisen, die ihre Rufnummer unterdrücken (meistens Spammer, die einem eine private Krankenversichung oder ähnliches aufschwatzen wollen oder andere Nervensägen, die aus ebenso gutem Grunde anonym bleiben wollen).
Als Workaround kann man das Handy nur aufgeklappt hinlegen.

04.12.2010 17:07 | geändert: 04.12.2010 17:12


... 1 Jahr später ...

Freisprechen deaktivieren
Die Freisprech-Funktion kann man nur während des Gesprächs einschalten oder ausschalten:
Taste mit Strich/Softtaste rechts oben: LautEIN
bzw. LautAUS

14.12.2011 18:04 | geändert: 14.12.2011 18:04


... 2 Jahre und 4 Monate später ...

Letzte Änderungen und Ergänzungen auf dieser Seite

Zurzeit unser Favorit
20140503
Samsung GT-E1190 Handy (3,6 cm (1,43 Zoll) Display, Dual-Band) *
Ideal zum Telefonieren: einfache Bedienung ohne Schnickschnack, gute Sprachqualität, besonders klein und leicht. Gewicht nur 73 g, Dicke, Breite, Länge: 1,7 x 5,2 x 10,2 cm.
Bei uns im Einsatz seit ca. Februar 2014, damaliger Kaupreis EUR 9,99 incl. Congstar Prepaid SIM-Karte mit EUR 10,00 Startguthaben. Angebot bei Expert. Weitere positive Erfahrungen: Akku hält sehr lange.


Samsung GT-E1190 Unser Favorit im Seniorenhandy Test - Klapphandy einfach

Neueste Bookmarks
20140503
Wenn ich zurzeit ein neues Seniorenhandy kaufen müsste, wäre es evtl. auch eins der beiden folgenden (noch nicht persönlich ausprobiert).

Samsung GT-C3520 Klapphandy (5,6 cm (2,2 Zoll) Display, 1,3 Megapixel Kamera) *
Günstiges, besonders beliebtes Klapphandy wegen einfacher Bedienung und Tasten. Gewicht 95 g, Abmessungen 1,7 x 5,2 x 10,2 cm.

Panasonic KX-TU328EXBE Easy Use Mobile Klapp-Handy (6,1 cm (2,4 Zoll) Display) *
Nachfolger des Testsiegers von Stiftung Warentest Panasonic KX-TU327 im Test Seniorenhandys Heft 201302. Gewicht 113 g, Größe 2,4 x 5,3 x 10,3 cm

* Affiliate-Links

03.05.2014 11:39 | geändert: 03.05.2014 12:24


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/seniorenhandy-test-klapphandy-einfach-telefonieren-ohne-schnickschnack-t-1446-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.