Google-Anzeige

Verzehr von Sauerklee - Oxalis giftig?

Google-Anzeige

Frage zu: Sauerklee (Oxalis)
----------

kann Sauerklee an Tiere, speziell Bartagemen, verfüttert werden.
Ich muss sicher gehen das die Tiere davon nicht hops gehen.
Bereits im Voraus vielen Dank für Ihre Antwort.

03.01.2009 18:36 | geändert: 03.01.2009 18:36


Nein, Sauerklee sollte man nicht an Tiere verfüttern, das schließt auch Bertagamen ein.

Der säuerliche Geschmack, auf den sich der Name bezieht, kommt u.a. durch die schädliche Oxalsäure zustande, die zum Beispiel auch im Rhabarber oder Sauerampfer enthalten ist und mit Kalzium ein Oxalat bildet, was die Nieren schädigen und zu Kalziummangel führen kann.

Deshalb sollte man Sauerklee auch als Mensch möglichst nicht essen, schon gar nicht in größeren Mengen.

Gruß Gisi
--
Quellen:

Sauerklee giftig @ vetpharm.uzh.ch
Ernährung der Bartagame @ bartagame-info.de
Oxalsäuere Ausführliche Informationen @ oxalis-acetosella.com

03.01.2009 19:05 | geändert: 03.01.2009 19:12


Google-Anzeige

Tipp, Erfahrungsbericht, Kommentar oder Rückfrage zu diesem Thema: [Schreiben]

Neue Fragen: Gartenforum und Pflanzenforum

Urheberrechtlich geschütztes Material

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren


Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.
Verwenden Sie einfach die folgende Adresse:
http://www.gartendatenbank.de/forum/verzehr-von-sauerklee-oxalis-giftig-t-855-1

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.