Google-Anzeige

Urheberrechtlich geschütztes Material! Links zur Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.

 1_Pflanzen Bilder     Gelbe Bohnen, Wachsbohnen (Phaseolus vulgaris subsp. vulgaris var. vulgaris) fast 2,5 kg Ernte. Küchentipps, Anbau + Steckbrief siehe unten.

1_Pflanzen Bilder | Aufnahme-Datum: 2008-07-31 | Foto ID‑Nr.: 2008073101
Gelbe Bohnen, Wachsbohnen (Phaseolus vulgaris subsp. vulgaris var. vulgaris) fast 2,5 kg Ernte. Küchentipps, Anbau + Steckbrief siehe unten.

Dieses Bild ist Bestandteil des Artikels 1_Pflanzen Bilder .

Gelbe Bohnen (= Grüne Bohnen mit zur Reife gelben Hülsen) bezeichnet man als "Wachsbohnen".

Siehe auch Feuerbohne, Prunkbohne (Phaseolus coccineus) und Bohnenkraut mehrjährig (Satureja montana).

Gelbe Bohnen ("Wachsbohnen", Phaseolus vulgaris) unterscheiden sich von Grünen Bohnen nur durch gelbe Hülsen bei der Reife.

Küchentipps

Zubereiten: Bei der Zubereitung gibt es keine Besonderheiten zu beachten, ca. 10-15 Minuten in etwas Salzwasser kochen.

Verwendungen: Als Bohnensalat mit Tomaten und Zwiebeln, im Eintopf oder als Beilage zu Fisch oder Fleisch.

Passende Gewürze: Bohnenkraut, Petersilie, Schnittlauch, Koriander, Paprika, Knoblauch, Zwiebeln und anderes.

Einfrieren: Bohnen vor dem Einfrieren sorgfältig waschen und vollständig trocknen lassen. Bei der Zubereitung unbedingt die noch *gefrorenen* Bohnen in kochendes Wasser geben (kurz). Dieses Wasser wegschütten, die Bohnen dann mit wenig neuem Salzwasser etwa 7-10 Minuten kochen. Das Einfrieren ist heikel und empfiehlt sich nur bei einer Bohnenschwemme im Sommer aus dem eigenen Garten. Geschmack und Konsistenz erreichen nur im Ausnahmefall die Qualität frischer Bohnen.

Gesund: Viele Ballaststoffe und wenig Kalorien.

Giftig: Bohnen nie roh verzehren, sie enthalten giftige Inhaltsstoffe, die schwere Magen-/Darmbeschwerden verursachen können und erst durch das Kochen zerstört werden.

Anbau + Steckbrief

Lebensdauer:
Einjährig.

Aussäen: Anfang Vollfrühling bis Ende Frühsommer, meist Anfang Mai bis Ende Juni, Aussaat direkt ins Freiland.

Pflanzabstand: 40 cm, am besten im Horst zu etwa 4-6 Korn. Samen leicht mit Erde bedecken bzw. ca. 1cm tief stecken.

Standort, Ansprüche: Sonne, normal düngen und gießen.

Ernte: Sommer, meist Hochsommer (Juli) bis Früherbst.

Blütezeit: Frühsommer bis Frühherbst, meist Juni bis September.

Blüte, Farbe: Weiß oder hellviolett.

Höhe: Um 50cm.

Breite: Um 50cm.

Herkunft: Kulturpflanze. Elternart Phaseolus vulgaris subsp. aborigineus aus Bergwäldern, Heimat Mittelamerika und Südamerika, Anden.

Wissenwertes über Gartenbohnen

Einteilung der Bohnen:

Stangenbohnen (rankende Kletterpflanzen bis 2,50m hoch) Phaseolus vulgaris subsp. vulgaris

Buschbohnen (bleiben niedrig) Phaseolus vulgaris subsp. nanus

Gelbe Bohnen: Im Handel sind normalerweise nur gelbe Buschbohnen Sorten, gelbe Stangenbohnen sind sehr selten oder gar nicht erhältlich.

Von beiden gibt es:

Schnittbohnen (flach, breit und größer)
Brechbohnen (rund, kleiner)

Gelbe Bohnen sind meist etwas anspruchsvoller an gute Pflege als Grüne Bohnen, am anspruchslosesten sind Feuerbohnen, Prunkbohnen (Phaseolus coccineus), die sich vor allem durch eine rauhe Hülse statt einer glatten unterscheiden und so prächtig leuchtend rote Blüten hervorbringen, dass man sie im Garten gleichzeitig auch als Zierpflanze, zum Beispiel als einjährige Kletterpflanze zur Zaunbegrünung verwenden kann.