Google-Anzeige

Amaryllis belladonna Echte Amaryllis überwintern Blüht nicht Pflege, Jerseylilie Belladonnalilie (Amaryllis belladonna, syn. Hippeastrum puniceum, Hippeastrum equestre, Brunsvigia rosea)

Google-Anzeige

Artikel-Beschreibung - Hier geht es um
Amaryllis belladonna Echte Amaryllis überwintern Blüht nicht Pflege, Jerseylilie Belladonnalilie (Amaryllis belladonna, syn. Hippeastrum puniceum, Hippeastrum equestre, Brunsvigia rosea) Inhalt Echte Amaryllis, Belladonnalilie (Amaryllis belladonna) Besonderheiten Amaryllis blüht nicht Erfahrungen Pflege: Standort, Schneiden, Vermehren (Ansprüche, Kultur) Überwintern Gift[...] Go↓

Zuletzt aktualisiert: 2011-05-08
Diese Seite gibt es seit 2009.

Urheberrechtlich geschütztes Material! Links zur Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.

  STECKBRIEF - ARTINFORMATIONEN  

Familie: Amaryllidaceae (Amaryllisgewächse) >
Arten-Anzahl der Gattung Amaryllis > (ca.) weltweit: 2
Kategorien, Blütenfarbe, Hauptblütezeit, sonst. Eigenschaften: Pflanzen > | Stauden (ausdauernd, mehrjährig) > | Rot > | Weiß > | August > | September > | Sommerblüher > | Herbstblüher > | Spätblüher > | Steingarten > | Zwiebelblumen > | Giftpflanzen > | Schnittblumen > | Duftpflanzen > | Kübelpflanzen > | Kalthauspflanzen > | Mediterrane Pflanzen > | Zimmerpflanzen > |
Blütezeit [?] | Breite/Höhe | Verbreitung, Herkunft:
 VIII-XI | b/h=0,1/0,5(0,7)m | S-Africa: SW-Cape Province
Pflanzen: Pflanzabstand = 1/2 Wuchsbreite | Pflege: Überwintern Pflanztiefe: 2-3 mal so tief wie Blumenzwiebel bzw. Knolle groß ist. Schneiden: Blütenstiele (kann man) direkt nach dem Verblühen unten abschneiden (Ausnahme: Wildarten, die sich aussäen, verwildern sollen.) Blätter nicht zurückschneiden, bevor sie vergilben (Müssen bis dahin Nährstoffe für die Blüte im nächsten Jahr produzieren!) Schneiden Düngen Besondere Pflege (ggf.) | Pflanzenpflege | Pflanzen bestellen | Weitere Infos & Bilder, Fotos↓ | Bilder als Liste

Amaryllis belladonna Echte Amaryllis

Amaryllis belladonna Belladonnalilie, wild wachsend auf Sizilien.
Bild Datum: 1989-09-30 | Foto ID: 2008082601

Amaryllis belladonna Echte Amaryllis

Echte Amaryllis,
Jerseylilie, verwildert
auf Jersey.
2006-09-20

Besonderheiten

Die Jerseylilie (Amaryllis belladonna), bei uns auch Belladonnalilie genannt, ist eine echte Amaryllis.

Verwechslung: Bei den landläufig als "Amaryllis" bezeichneten sehr ähnlichen Zwiebelpflanzen, die bei uns häufig um die Weihnachtszeit als Zimmerpflanzen im Handel sind, handelt es sich um Hippeastrum-Hybriden (Ritterstern), Zuchtsorten aus in Südamerika heimischen Pflanzen, die man heute als eigenständige Gattung ansieht.

Blüten Beschreibung: Die Blüten stehen in Dolden aus 6-12 rosa Blüten, die bis zu 10 cm lang und 8 cm breit sind und duften.

Spätblüher: Sie erscheinen ab Spätsommer bis Herbst: Bei uns nicht vor Ende August bis September, im natürlichen Lebensraum Südafrika wegen umgekehrter Jahreszeit/Südhalbkugel Februar bis März (=> Name dort March Lily). Wie zum Beispiel auch die Herbstzeitlose treibt sie ihren Blütenstiel schon aus, *bevor* die Blätter erschienen sind (=>Englischer Name auch Naked Lady).

Problem: Die echte Amaryllis erfordert Geduld und genaue Aufmerksamkeit bei der Pflege. Sie ist hierzulande nur schwer zum Blühen zu bringen, neugepflanzte Zwiebeln blühen oft erst nach frühestens 3 Jahren, Sämlinge im Durchschnitt nach 5 Jahren. Siehe auch Amaryllis blüht nicht↓

Alle Bilder groß anzeigen

> Pflege und Kultur

Standort, Ansprüche:

Blüht nur nach heißem, sehr trockenen(!) Sommer. Licht: Volle Sonne, im Schatten blühen sie nicht. Wasser, Gießen: Achtung, heikel: Vom Frühling (April, Mai) an sehr trocken halten, durch den ganzen Sommer bis im Spätsommer ein Austrieb erkennbar ist. Wichtige Ruhephase, blüht sonst nicht! Am besten gar nicht gießen, schon leichtes Gießen kann zum Ausfall der Blüte führen. Boden bzw. Substrat im Topf erst wieder etwas feuchter halten, wenn der Austrieb der Blüten ab Spätsommer im Herbst (ab August, September) erscheint. Nach der Blüte erscheinen die Blätter, dann durch den ganzen Winter regelmäßig, aber auch nur mäßig gießen. Am besten ist in dieser Wachstumsphase ein leicht feuchter, aber unbedingt wasserdurchlässiger Boden. Verträgt eher Trockenheit als zuviel Nässe! Düngen, pH-Wert: Normalerweise nicht düngen. Der Boden sollte nährstoffarm oder mäßig nährstoffreich, und kann leicht sauer, neutral oder leicht kalkhaltig (alkalisch) sein. Zu nährstoffreicher Boden, insbesondere zu viel Stickstoff, macht Pflanzen nicht selten blühfaul. Auch die Amaryllis reagiert auf Düngen meist mit buschigem Blattwerk ohne Blüten.

Schneiden:

Im Herbst bzw. Winter nur die verblühten Stängel abschneiden. Die Blätter belassen, denn sie müssen im Winter die Nährstoffe produzieren, die für die Blüte im nächsten Herbst in den Zwiebeln eingelagert werden. Für möglichst lange haltbare Schnittblumen frühmorgens schneiden und am Abend vorher ausreichend gießen.

Vermehren:

Einfach durch Teilen oder Aussäen zu vermehren, beides leicht. Abteilung von möglichst großen Brutzwiebeln (Tochterzwiebeln) im Frühling (Mai) oder Sommer (Juni, Juli). Dauer bis zur ersten Blüte: Meist 3 Jahre. Aussäen: Aussaat der weichen, fleischigen Samen sofort nach der Reife im Herbst bzw. Winter (etwa ab Oktober), leicht mit Erde bedecken und kühl halten, am besten um ca. 15 Grad C. Die Keimdauer ist sehr kurz, Keimzeit meist etwa 1 Woche bis 14 Tage. Durchschnittliche Zeit, bis Sämlinge zum ersten Mal blühen: 5 Jahre (Mindestens 3, mitunter aber auch 6 Jahre und länger). Amaryllis kann leicht mit ähnlichen Gattungen aus der Familie der Amaryllisgewächse hybridisieren, z.B. den ebenfalls südafrikanischen Brunsvigia, Crinium (Hakenlilie) und Nerine. Verwildern in Gegenden mit mediterranen Klima leicht durch Selbstaussaat und stehen in den USA (Kalifornien, Louisina) auf der Schwarzen Liste für gefährliche, invasive Unkräuter.

Sonstiges:


> Überwintern: Vor dem ersten Frost im Oktober ins kühle Gewächshaus verbringen. Auch im Winter so sonnig wie möglich stellen (Wachstumsphase!) und regelmäßig mäßig gießen. Vor zu viel Nässe schützen, die Zwiebeln faulen leicht.
Ideale Temperatur: Kühl, aber frostfrei im Kalthaus (z.B. ungeheizte, sehr helle Garage, etwa 5 Grad C). Winterhart bzw. frosthart bis ca. -5 Grad C, jedoch die Blätter vor Frost schützen. Ist es im Überwinterungsraum zu warm, z.B. Zimmertemperatur, kann die Blüte ausfallen.

> Pflanzzeit: Lose Zwiebeln sofort nach dem Kauf einpflanzen. Im Frühling nach den Eisheiligen (Mitte Mai) oder sobald kein Frost mehr zu erwarten ist, ins Freie stellen. Besser nicht auspflanzen, sondern als Kübelpflanze kultivieren und möglichst immer an denselben Platz stellen. Blätter vor Frost schützen.

> Pflanztiefe: Spitze direkt unter die Bodenoberfläche, *nicht* tiefer pflanzen.
Pflanzabstand: 20cm.

Umtopfen: Nur so selten wie möglich, blüht wie Agapanthus (Schmucklilie) am besten gut angewachsen, weil ihre Wurzeln nicht gestört werden wollen. Erst umtopfen, wenn der Topf zu stark durchwurzelt ist.

Siehe auch Pflanzenpflege Grundsätzliches↓

> Besondere Arten

> Ähnliche Arten, Kennzeichen zur Identifizierung (Bestimmung)

Typische Merkmale: Blütenstiele sehr fest, nicht hohl. Blätter schmal und riemenförmig: 1,5-3 cm breit und 30-45 cm lang.

Die Guernseylilie (Nerine sarniensis) hat weiter geöffnete Blüten, karmin- bis orangerot und besonders auffällige Staubblätter.

Was ist der Unterschied zwischen Amaryllis und Hippeastrum?

  1. Amaryllis blüht, bevor Blätter erscheinen ("nackte" Blütenstiele), bei Hippeastrum erscheinen die Blätter fast gleichzeitig mit den Blüten.
  2. Amaryllis duftet, Hippeastrum kein Duft.
  3. Amaryllis hat keinen hohlen Blütenstiel, bei Hippeastrum ist er hohl.
  4. Amaryllis stammt aus Südafrika, Hippeastrum aus Mittel- und Südamerika.

Amaryllis belladonna galt lange als die einzige Art der Gattung, in 1998 wurde in Südafrika eine zweite entdeckt Amaryllis paradisicola (Quelle↓), mit deutlich breiteren Blättern (Quelle↓).

Etwas winterhärter, daher in besonders milder Lage und mit gutem Winterschutz, z.B. sehr dicke Schicht aus Laub oder Stroh, in Deutschland mitunter auch im Garten zu überwintern sind

Alle im folgenden genannten ähnlichen Arten, die in wintermilden Ländern häufig verwildern, sind mindestens ebenso frostempfindlich. In Deutschland normalerweise besser im Kalthaus überwintern.

  • Brunsvigia (Südafrika)
  • Rhodophiala
  • Hippeastrum x acramanii (H. aulicum x H. psittacinum) O Grad C, Winterschutz!
  • Agapanthus (Schmucklilie), meist blau, Überwinterung im Kalthaus
  • Hybridgattungen
    • x Amarcrinum memoria-corsii (syn. A. howardii) cult. (A. belladonna x Crinum moorei)
    • x Amarygia parkeri (syn. x Brunsdonna parkeri) cult. (A. belladonna x Brunsvigia josephinae)

> Natürlicher Lebensraum (Habitat)

Vorkommen, Biotop, Verbreitung und Häufigkeit: Amaryllis belladonna wächst wild in dichten Horsten zwischen Steinen vor allem an sonnigen, steilen Berghängen an der Küste in praktisch mediterranem Klima ("Fynbros"-Vegetation (feines Buschwerk, "Kap-Macchia") = Sommertrockenheit + Winterregenklima) im südwestlichen Kapland, Südafrika. Häufig.

Sie blüht nach einer monatelangen Trockenheit (Ruhephase), bevorzugt nach Buschfeuern, im Sommer ab Spätsommer bis zum Herbst: Meist Februar und März (‑>Name in der Heimat auch March Lily. Entspricht bei uns August, September: In Südafrika, Südhalbkugel, sind die Jahreszeiten umgekehrt).

Nach der Blüte beginnt die Wachstumsphase: Es erscheinen grüne Blätter, die während des ganzen kühlen bis kalten, feuchten Winters Nährstoffe für die Blüte im nächsten Jahr produzieren, welche in den Zwiebeln als Nährstoffspeicher eingelagert werden. Erst im Frühling zu Beginn der Trockenperiode ziehen sie ein.

> Erfahrungen | Tipps | Probleme | häufige Fragen & Antworten (FAQ) | Kommentare | Notizen

> Amaryllis belladonna häufige Fragen & Antworten (FAQ)

> Amaryllis blüht nicht

Keine Blüten: Die Echte Amaryllis gehört leider zu den Pflanzen, die man im Topf (und hierzulande erst recht im Garten) nur sehr schwer zum Blühen bringen kann. Meist treibt sie jahrelang nur Blätter und bildet Brutzwiebeln, aber keine Blüten. Wie bei der Calla, Zimmerkalla (Zantedeschia) liegt die Ursache in sehr hohen Ansprüchen an die genaue Einhaltung ihrer Kulturbedingungen. Vor allem ist die Merkwürdigkeit "Wachstum im kühlen Winter, Ruhephase im warmem Sommer" zu beachten, da sie in ihrer südafrikanischen Heimat in steinigen Berghängen wächst, die im Sommer austrocknen und im Winter feucht sind. Zu warme Überwinterung und zu hohe Feuchtigkeit des Bodens im Sommer können leicht zum Ausfall der Blüte führen.

> Giftig

Stark giftig. Jerseylilien sind zehn mal giftiger als Rittersterne, in der Heimat werden sie als Pfeilgift verwendet. 2-3 Gramm der Zwiebel gelten als tödlich. (Quelle↓)

> Winterhärte

> Amaryllis belladonna im Blog

> Verbundene Seiten

> Neuigkeiten, letzte Ergänzungen (History, Log)

  • 2011-05-08: Links zu winterharter Gartenamaryllis aktualisiert.
  • 2010-01-10: Seite überarbeitet, verwandte Seite (Nerine bowdenii), verbundene Seiten und ähnliche Arten ergänzt (Hakenlilie u.a.).

Pflege - Kultur Grundsätzliches

Schneiden Umpflanzen Düngen Gießen Licht Vermehren und Überwintern (Winterhärte)

Siehe Pflanzenpflege in 10 Regeln (=Einmal verstehen, und dann *alle* Pflanzen richtig pflegen, schneiden, umpflanzen, düngen, gießen, vermehren und überwintern können.)

Frage (FAQ): Wie und wann schneiden (Schnitt zurückschneiden Rückschnitt) Sonne oder Schatten Wasser (feucht oder trocken Feuchtigkeit Gießen wässern) Standort Boden pH-Wert sauer oder kalkhaltig (alkalisch) Luftfeuchtigkeit düngen (Düngung Dünger) Pflanzung und beste Pflanzzeit (Umpflanzen verpflanzen versetzen umtopfen) überwintern (Überwinterung Winter Frosthärte Winterhärte - winterhart bzw. frosthart bis wieviel Grad) vermehren (Vermehrung Samen aussäen Stecklinge bewurzeln oder teilen Teilung)?

Antwort: Für die Pflege der allermeisten häufigen Pflanzen, zumindest der beliebten Gartenpflanzen, Kübelpflanzen und Zimmerpflanzen, gelten dieselben grundsätzlichen Regeln, selbst wenn einige der ursprünglichen Wildarten besondere Ansprüche haben wie beispielsweise die Orchideen. In Kultur und im Handel sind hauptsächlich anspruchslosere Arten oder züchterisch insbesondere diesbezüglich verbesserte Zuchtsorten.

Tipps für die Garten-Praxis einschließlich Zimmerpflanzen: Die meisten Krankheiten und Schädlinge kommen nicht durch Pflegefehler, sondern nur durch zu starke Vernachlässigung zustande und lassen sich leicht vermeiden. Weitere Informationen auf unserer Spezialseite Pflanzenpflege Schneiden überwintern vermehren umpflanzen Licht Wasser düngen.

Bei uns werden daher normalerweise alle hier aufgeführten Angaben zu Standort, Pflege usw. der jeweiligen Pflanzen nur dann erwähnt, wenn sich Besonderheiten bzw. Abweichungen der allgemeinen Ansprüche ergeben oder sich Fragen dazu häufen. Im Zweifelsfall können Sie auch [→zur Sicherheit fragen] (bitte die Regeln (Punkt 5) beachten).

Nützliche externe Links (Bookmarks von Gabi & Garten Team)

> Bezugsquellen

Amaryllis belladonna bestellen» @ gewiehs-blumenzwiebeln.de

> Artinformationen

> Zur Giftigkeit

Amaryllis belladonna giftig» @ gifte.de

> Amaryllis paradisicola

Kurzinfos

Für Artikel, die sich auf Pflanzen (Pflanzenarten) beziehen: Überblick mit Angaben zur Familie, Artenzahl der Gattung, Blütezeit, Wuchsform (Wuchsbreite und Wuchshöhe) sowie natürliche Verbreitungsgebiet(e) (Heimat) und weitere Kurzinfos siehe Pflanzen-Daten auf einen Blick in der Kurz-Übersicht ↑

Urheberrechtlich geschütztes Material - Copyright, Infos

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren

Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und gerne gesehen.

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

Seiteninfo

Amaryllidaceae | Amaryllis (2 sp) belladonna: Artikel mit Fotos Liste aller Bilder des Artikels / Pflanze

Bild 1 bis 3 von 3  |<  < zurück  weiter >  >| 

Ähnliche Artikel aus denselben Kategorien

Pflanzen Rot Weiß August September Sommerblüher Herbstblüher Spätblüher Steingarten Zwiebelblumen Giftpflanzen Schnittblumen Duftpflanzen Kübelpflanzen Kalthauspflanzen Mediterrane Pflanzen Zimmerpflanzen | Kategorien Übersicht...

Informationen schnell wiederfinden

Derzeit mögliche Kombinationsbegriffe für unsere interne Schnellsuche einschließlich der Filterfunktion: Pflanzenfamilie, Pflanzenname (deutscher Name und wissenschaftlicher, lateinischer, botanischer Name der Pflanzen), Blütenfarbe bzw. Beerenfarbe, Blütezeit (ggf. auch Fruchtreife oder Herbstfärbung), Pflanzenart (Kategorie), Lebensform (Bäume, Sträucher oder Kräuter), Lebensdauer (einjährig oder zweijährig, Stauden - mehrjährig) und sonstige Eigenschaften zur Identifizierung oder Verwendung dieser Pflanze im Garten: Amaryllidaceae Amaryllisgewächse Echte Amaryllis belladonna bella-donna Hippeastrum puniceum Hippeastrum equestre Brunsvigia rosea Belladonnalilien Jersey Belladonna Lily Lilies March lily Naked Lady Ladies große weiße rosarote rosa Blüten August September Sommer Herbst Sommerblüher Herbstblüher Spätblüher Zwiebelpflanzen Zwiebelblumen Blumenzwiebeln frostempfindliche Kalthauspflanzen Kübelpflanzen Zimmerpflanzen Mittelmeergebiet Mittelmeerraum Mittelmeerpflanzen Mittelmeerflora Mediterranean mediterrane Pflanzen südländische sehr stark giftige Giftpflanzen Schnittblumen duftende Duftpflanzen Steingartenpflanzen Wildblumen Wildstauden Wildarten Wildpflanzen fremdländische.

Quick & Easy Filter:

 

Erweiterter Such-Filter

Für Suche nach zusätzlichen Begriffen, einschließlich Eingaben in Prosa, bitte die Volltextsuche verwenden.