Google-Anzeige

Astern (Aster - Infos)

Google-Anzeige

Artikel-Beschreibung - Hier geht es um
Astern (Aster - Infos) Inhalt Astern (Aster) Besonderheiten Gartengestaltung Tipps Besondere Arten Herbstastern Einheimische Wildarten Frühlingsastern Sommerastern Ähliche Arten, Gattungen Erfahrungen Kra[...] Go↓

Zuletzt aktualisiert: 2011-02-22
Diese Seite gibt es seit 2006.

Urheberrechtlich geschtztes Material! Links zur Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.

  STECKBRIEF - ARTINFORMATIONEN  

Familie: Asteraceae (Korbblütler) >
Arten-Anzahl der Gattung Aster > (ca.) weltweit: 250 | in Mitteleuropa: 12 Verwandte Arten↓
Kategorien, Bltenfarbe, Hauptbltezeit, sonst. Eigenschaften: Pflanzen > | Weiß > | Rot > | Blau > | Mai > | September > | Oktober > | Schnittblumen > | Bodendecker > | Schmetterlinge > | Bienen > | Hummeln > |
Bltezeit [?] | Breite/Hhe | Verbreitung, Herkunft:
 V-X | b/h=0,2(-~)/0,15-1,5m | N-America, China, Europe, S-Africa
Pflanzen: Pflanzabstand = 1/2 Wuchsbreite | Pflege: Dngen Besondere Pflege (ggf.) | Pflanzenpflege | Pflanzen bestellen | Weitere Infos & Bilder, Fotos↓ | Bilder als Liste

Bunte Astern: Aster novi-belgii und A. novae-angliae

Bunte Astern: Aster novi-belgii und A. novae-angliae Zuchtsorten in voller Blüte rosa, pink und violett.
Bild Datum: 2003-10-01 | Foto ID: 2006072405

Besonderheiten der Astern (Aster)

Es gibt auch Frühlings- und Sommerastern (s.u.), aber die Herbstastern sind die besonderen Stars:

Wenn es überall schon immer weniger blüht, verwandeln sich ihre Beete in ein wahres Blütenmeer, in dem man auch noch nach Herzenslust lange haltbare Schnittblumen ernten kann, wie zum Beispiel auch bei Dahlien.

Blüten: In ihren Blüten, die es in allen Farben außer gelb gibt, tummeln sich unzählige Schmetterlinge, Bienen und Hummeln.

> Bilder - Weitere schnste Fotos aus unserer Sammlung

... Astern - Impressionen Aster...

Alle Bilder gro anzeigen

Weitere Bilder von Astern in anderen Alben

> Gartengestaltung - Begleitpflanzen zur Steigerung der Wirkung

Ideale Ergänzung bzw. Partner zur Kombination sind gleichzeitig blühende gelbe Blumen wie Sonnenbraut (Helenium), Sonnenhut (Rudbeckia), Stauden-Sonnenblume (Helianthus) und Goldrute (Solidago), von denen einige bis zu 1,50 und höher werden, sodass man sie zu wirklich fantastischen Beeten kombinieren kann.

Als niedriger Abschluss am vorderen Rand eignet sich z.B. das dauerblühende und oft duftende Steinkraut (Lobularia maritima), weiß.

> Besondere Arten

> 1. Herbstastern

1.1. Kissenaster (Aster dumosus) bleiben so niedrig, dass sie keine Stütze gegen Umkippen benötigen, im Gegensatz zu den folgenden ca. 1m hohen häufigeren.
1.2. Glattblattaster (Aster novi-belgii) sind anfälliger für Mehltau als die stärker behaarten
1.3. Raublattaster (Aster novae-angliae).
1.4. Myrtenaster, Septemberkraut (Aster ericoides) sind zierlicher und wuchern besonders stark, mitunter etwas lästig.

Mehltau-Befall lässt sich nur durch gelegentlichen Standortwechsel und möglichst optimale Kulturbedingungen verhindern oder verringern:
Volle Sonne, nicht austrocknen lassen, aber erst recht nicht zuviel wässern, am besten Mulchen, ausreichende Nährstoffversorgung (Kompost oder organisch-mineralischer Spezialdünger, keinesfalls zuviel Stickstoff z.B. durch Kunstdünger zuführen). Sofort nach der Blüte herunterschneiden, Pflanzenreste nicht kompostieren.

> 2. Einheimische Wildarten

> 2.1. Frühlingsblühend - Frühlingsastern
2.1.1. Alpenaster (Aster alpinus), violettblau, meist einkopfig und niedrig, sieht man recht häufig bei Bergtouren, sehr oft auch kultiviert in Steingärten.
2.1.2. Alpenmaßliebchen (Aster bellidiastrum), eine dem Gänseblümchen (Bellis perennis) sehr ähnliche häufige Alpenblume.

> 2.2. Sommerblühend bis Herbst - Sommerastern
2.2.1. Bergaster (Aster amellus), violettblau, mehrköpfig, mittelhoch und
2.2.2. Goldhaaraster (Aster linosyris), goldgelb, nur mit Röhrenblüten und sehr vielen nur 2mm breiten linealen Blättern.
2.2.3. Strandaster (Aster tripolium), hellviolettblau mit etwas fleischigen Blättern, eine an den Strandwiesen der Meeresküsten verbreitete Zweijährige.

Neben den genannten heimischen Arten kommen auch etliche aus Gärten eingewanderte ursprünglich fremdländische Herbstastern (s.o.) wild bei uns vor, deren Bestimmung teilweise heikel und umstritten ist, denn es gibt auch viele Übergangsformen. Diese verwilderten Zierpflanzen unterscheiden sich von der bereits ab Sommer blühenden einheimischen Bergaster z.B. durch spitze Hüllblätter statt stumpfen.


> Ähnliche Arten, Gattungen:

1. Sommerastern (=Gartenastern, Callistephus chinensis) sind besonders beliebte einjährige Schnittblumen.
2. Winterastern (=Herbstastern, Herbstchrysanthemen, Dendranthema, syn. Chrysanthemum): Mehrjährige Freilandstauden darunter blühen besonders spät erst nach den Astern-Arten und liefern geschützt vor Frost wochenlang(!) haltbare Schnittblumen bis in den Winter. Andere nur einjährige Sorten sind als überaus üppig blühende Topfpflanzen im Handel.
3. Sonnenbraut (Helenium), blühen gleichzeitig mit den Herbstastern in gelb und orangerot und werden meist noch etwas höher.

> Erfahrungen | Tipps | Probleme | hufige Fragen & Antworten (FAQ) | Kommentare | Notizen

> Verbundene Seiten

> Neuigkeiten, letzte Ergänzungen (History, Log)

  • 2011-02-22: Seite überarbeitet.

Pflege - Kultur Grundstzliches

Schneiden Umpflanzen Dngen Gieen Licht Vermehren und berwintern (Winterhrte)

Siehe Pflanzenpflege in 10 Regeln (=Einmal verstehen, und dann *alle* Pflanzen richtig pflegen, schneiden, umpflanzen, dngen, gieen, vermehren und berwintern knnen.)

Frage (FAQ): Wie und wann schneiden (Schnitt zurckschneiden Rckschnitt) Sonne oder Schatten Wasser (feucht oder trocken Feuchtigkeit Gieen wssern) Standort Boden pH-Wert sauer oder kalkhaltig (alkalisch) Luftfeuchtigkeit dngen (Dngung Dnger) Pflanzung und beste Pflanzzeit (Umpflanzen verpflanzen versetzen umtopfen) berwintern (berwinterung Winter Frosthrte Winterhrte - winterhart bzw. frosthart bis wieviel Grad) vermehren (Vermehrung Samen aussen Stecklinge bewurzeln oder teilen Teilung)?

Antwort: Fr die Pflege der allermeisten hufigen Pflanzen, zumindest der beliebten Gartenpflanzen, Kbelpflanzen und Zimmerpflanzen, gelten dieselben grundstzlichen Regeln, selbst wenn einige der ursprnglichen Wildarten besondere Ansprche haben wie beispielsweise die Orchideen. In Kultur und im Handel sind hauptschlich anspruchslosere Arten oder zchterisch insbesondere diesbezglich verbesserte Zuchtsorten.

Tipps fr die Garten-Praxis einschlielich Zimmerpflanzen: Die meisten Krankheiten und Schdlinge kommen nicht durch Pflegefehler, sondern nur durch zu starke Vernachlssigung zustande und lassen sich leicht vermeiden. Weitere Informationen auf unserer Spezialseite Pflanzenpflege Schneiden berwintern vermehren umpflanzen Licht Wasser dngen.

Bei uns werden daher normalerweise alle hier aufgefhrten Angaben zu Standort, Pflege usw. der jeweiligen Pflanzen nur dann erwhnt, wenn sich Besonderheiten bzw. Abweichungen der allgemeinen Ansprche ergeben oder sich Fragen dazu hufen. Im Zweifelsfall knnen Sie auch [→zur Sicherheit fragen] (bitte die Regeln (Punkt 5) beachten).

Kurzinfos

Fr Artikel, die sich auf Pflanzen (Pflanzenarten) beziehen: berblick mit Angaben zur Familie, Artenzahl der Gattung, Bltezeit, Wuchsform (Wuchsbreite und Wuchshhe) sowie natrliche Verbreitungsgebiet(e) (Heimat) und weitere Kurzinfos siehe Pflanzen-Daten auf einen Blick in der Kurz-bersicht ↑

Urheberrechtlich geschtztes Material - Copyright, Infos

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren

Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und gerne gesehen.

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder dieser Seite sind urheberrechtlich geschtzt
und drfen ohne schriftliche Erlaubnis fr jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls fr einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht auerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beitrge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewhrleistung.

Seiteninfo

Asteraceae | Aster (250/12 sp) 1-Infos: Artikel mit Fotos Liste aller Bilder des Artikels / Pflanze

Bild 1 bis 5 von 5  |<  < zurck  weiter >  >| 

Pflanzen bestellen u. Gartenbedarf

Eine Liste von Bezugsquellen findet sich auf unserer Spezialseite: Pflanzen bestellen Baumschulen, Pflanzenhndler mit Online-Bestellung und Versand

Verwandte Arten der Gattung Aster (Astern)

Nr.PflanzenartenBltezeit [?] | Breite/Hhe | Verbreitung
1Astern (Aster Infos Astern)V-X | b/h=0,2(-~)/0,15-1,5m | N-America, China, Europe, S-Africa
2Alpenaster (Aster alpinus)V-VI | b/h=0,05-0,15m | Europe, Asia, N-America
3Bergaster, Kalkaster (Aster amellus)VIII-IX | b/h=0,2/0,2-0,6m | Europe, Asia
4Alpenmaßliebchen (Aster bellidiastrum)V-VI | b/h=0,1-0,25m | Europe
5Kissenaster, Polsteraster (Aster dumosus)X | b/h=0,3-0,4m | N-America
6Septemberkraut, Myrtenaster (Aster ericoides)IX-XI | b/h=~/1m | N-America
7Goldaster, Goldhaaraster (Aster linosyris)VII-X | b/h=0,15/0,15-0,3m | Europe, Asia, N-Africa
8Raublattaster (Aster novae-angliae)IX-XI | b/h=1m | N-America, naturalized in C-Europe
9Glattblattaster, Neubelgische Aster (Aster novi-belgii)IX-XI | b/h=1m | N-America, naturalized in C-Europe
11Strandaster (Aster tripolium)Biennial VII-X | b/h=0,2/0,2-0,6m | Europe, Asia

bersicht: Optional kann man die bersicht dieser Gattung auch folgendermaen anzeigen lassen:

hnliche Artikel aus denselben Kategorien

Pflanzen Weiß Rot Blau Mai September Oktober Schnittblumen Bodendecker Schmetterlinge Bienen Hummeln | Kategorien bersicht...

Informationen schnell wiederfinden

Derzeit mgliche Kombinationsbegriffe fr unsere interne Schnellsuche einschlielich der Filterfunktion: Pflanzenfamilie, Pflanzenname (deutscher Name und wissenschaftlicher, lateinischer, botanischer Name der Pflanzen), Bltenfarbe bzw. Beerenfarbe, Bltezeit (ggf. auch Fruchtreife oder Herbstfrbung), Pflanzenart (Kategorie), Lebensform (Bume, Strucher oder Kruter), Lebensdauer (einjhrig oder zweijhrig, Stauden - mehrjhrig) und sonstige Eigenschaften zur Identifizierung oder Verwendung dieser Pflanze im Garten: Asteraceae Korbblütler Aster spec Astern Asters Unterscheidung Unterschiede Identifizierungskennzeichen Bestimmung Bestimmungsmerkmale ähnliche Arten.

Quick & Easy Filter:

 

Erweiterter Such-Filter

Fr Suche nach zustzlichen Begriffen, einschlielich Eingaben in Prosa, bitte die Volltextsuche verwenden.