Google Anzeige

Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis)

Google-Anzeige

Artikel-Beschreibung - Hier geht es um
Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis) Inhalt Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis) Besonderheiten Pflege: Standort, Schneiden, Vermehren (Ansprüche, Kultur) Wiesenschaumkraut-Wiese im Garten anlegen Erfahrungen Woher kommt der[...] Go↓

Zuletzt aktualisiert: 2014-04-13
Diese Seite gibt es seit 2002.

Urheberrechtlich geschütztes Material! Links zur Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.

  STECKBRIEF - ARTINFORMATIONEN  

Familie: Brassicaceae (Kreuzblütler) >
Arten-Anzahl der Gattung Cardamine > (ca.) weltweit: 150 | in Mitteleuropa: 22 Verwandte Arten↓
Kategorien, Blütenfarbe, Hauptblütezeit, sonst. Eigenschaften: Pflanzen > | Stauden (ausdauernd, mehrjährig) > | Weiß > | Rot > | April > | Häufige Wildblumen > | Halbschatten > | Immergrüne > | Verwildernde > | Schnittblumen > | Wiesenblumen > | Wiesenaspekte > | Frühlingsblüher > | Frühlingsblumen > |
Blütezeit [?] | Breite/Höhe | Verbreitung, Herkunft:
 IV-V | b/h=0,1/0,3m | Europe, N-Asia, N-America
Pflanzen: Pflanzabstand = 1/2 Wuchsbreite | Pflege: Schneiden Düngen Besondere Pflege (ggf.) | Pflanzenpflege | Pflanzen bestellen | Weitere Infos & Bilder, Fotos↓ | Bilder als Liste | Fotos nutzen?

Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis)

Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis) bildet im April einen charakteristischen Wiesenaspekt. Blüten nah mit Marienkäfer.
Bild Datum: 2002-04-19 | Foto ID: 2004021318

Besonderheiten

Zuletzt aktualisiert: 13. April 2014

Das Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis) wächst in traumhaft schönen Massenbeständen in feuchten Rasenwiesen.

Tipp: Zum Vasenschnitt für einen Blumenstrauß möglichst knospig schneiden, aufgeblüht streut es leicht.

Taxonomie: Spezialisten unterscheiden beim Wiesenschaumkraut 6 Kleinarten.

> Bilder - Weitere schönste Fotos aus unserer Sammlung

... Wiesenschaumkraut - Impressionen ...

Alle Bilder groß anzeigen

Weitere Bilder als Vorschaubilder | Alle Vorschaubilder als Liste mit Beschreibung

> Pflege und Kultur

Standort, Ansprüche:

Nährstoffreicher, feuchter Boden in der Sonne oder in sehr hellem Halbschatten. In tieferem Schatten lässt die Blüte nach, in voller Sonne wird der Wuchs meist durch zu starkes Austrocknen des Bodens beeinträchtigt. Optimal ist daher ein Standort ohne gleißende Mittagshitze, sondern mit voller Sonne nur am Vormittag oder am Nachmittag, Ost-Seite, West-Seite, aber auch eine helle Nordseite eines Hauses eignet sich meistens sehr gut.

Schneiden:

Für Schnittblumen knospig schneiden. Zum Vermehren nicht mähen, bevor die reifen Samen ausgefallen sind. Die Samen reifen ab Mai bis Juli. Sind die Bestände ausreichend groß, kann man bereits direkt nach der Blüte mähen, da das Wiesenschaumkraut ausdauernd (mehrjährig) ist.

Vermehren:

Teilung direkt nach der Blüte oder aussäen, (Selbst-)Aussaat. Beides sehr leicht.

Sonstiges:

> Wiesenschaumkraut-Wiese - Erfahrungen
Für eine reich blühende Wiesenschaumwiese im Garten pflanzt man sich im zeitigen Frühling, etwa März, am besten einfach ein paar abgeteilte Stauden in den Rasen oder streut Samen an lückige, z.B. etwas vermooste Stellen. Wichtig: Dann darf man den Rasen wie bei Blumenzwiebeln nicht schon direkt nach der Blüte mähen, sondern muss noch eine Weile warten, bis die Samen reif sind und ausfallen, ab Mai bis Juli. Je später man anfangs mäht, desto besser, weil umso mehr Sämlinge aufgehen. Auf diese Art hat man schon nach wenigen Jahren an der Stelle ab etwa Mitte April ein großflächiges Blütenmeer im Garten. Der Rasen darf nicht zu trocken sein, das Wiesenschaumkraut breitet sich nur bei ausreichend Feuchtigkeit aus, daher vor allem im Frühling ggf. bei langer Trockenheit gelegentlich sprengen. Mäht man zu früh, kann die Wiese schon in sehr kurzer Zeit wieder weitgehend verschwinden. Eine solche Blumenwiese daher möglichst nicht in der Nähe der Terrasse anlegen, sondern besser in einem etwas abgelegenen Teil des Garten, wo ein kurzgeschorener Rasen auch im späteren Frühling noch nicht nötig ist.

Siehe auch Pflanzenpflege Grundsätzliches↓

> Woher kommt der Name?

Wie auch bei der Kuckuckslichtnelke (Silene flos-cuculi, syn. Lychnis flos-cuculi) findet sich an ihren Stängeln gelegentlich Schaum (‑>Name!), den die Larve der Schaumzikade aus mit Luft vermischten Körperausscheidungen als Schutz vor Fressfeinden um sich bildet.

> Sonstiges

> Ähnliche Arten, Kennzeichen zur Identifizierung (Bestimmung)

Unverwechselbar, typisches Merkmal sind immergrüne, grundständige, rundlichen Fiederblättchen.

Etwa gleichzeitig blüht die ähnliche, weiße Sand-Schaumkresse (Arabidopsis arenosa subsp. arenosa syn. Cardaminopsis arenosa), ein weißer Kreuzblütler, Ruderalpflanze, verwildert teilweise zu Massenbeständen in Rasen- und Wiesenflächen, z.B. Friedhöfe, Parks (Spreeufer Berlin). Zweijährig.

> Erfahrungen | Tipps | Probleme | häufige Fragen & Antworten (FAQ) | Kommentare | Notizen

> Wiesenschaumkraut im Blog + Forum

> Ähnliche Arten und Pflanzen am ähnlichen Standort

> Verbundene Seiten

> Neuigkeiten, letzte Ergänzungen (History, Log)

  • 2014-04-13: Seite teilweise überarbeitet und aktuelles Foto ergänzt.
  • 2012-04-12: Neue Bilder ergänzt.
  • 2010-04-27: 15 Bilder ergänzt sowie Infos/Erfahrungsbericht zur Pflege und zum Anlegen einer Wiesenschaumkraut-Wiese im Garten.

Pflege - Kultur Grundsätzliches

Schneiden Umpflanzen Düngen Gießen Licht Vermehren und Überwintern (Winterhärte)

Siehe Pflanzenpflege in 10 Regeln (=Einmal verstehen, und dann *alle* Pflanzen richtig pflegen, schneiden, umpflanzen, düngen, gießen, vermehren und überwintern können.)

Frage (FAQ): Wie und wann schneiden (Schnitt zurückschneiden Rückschnitt) Sonne oder Schatten Wasser (feucht oder trocken Feuchtigkeit Gießen wässern) Standort Boden pH-Wert sauer oder kalkhaltig (alkalisch) Luftfeuchtigkeit düngen (Düngung Dünger) Pflanzung und beste Pflanzzeit (Umpflanzen verpflanzen versetzen umtopfen) überwintern (Überwinterung Winter Frosthärte Winterhärte - winterhart bzw. frosthart bis wieviel Grad) vermehren (Vermehrung Samen aussäen Stecklinge bewurzeln oder teilen Teilung)?

Antwort: Für die Pflege der allermeisten häufigen Pflanzen, zumindest der beliebten Gartenpflanzen, Kübelpflanzen und Zimmerpflanzen, gelten dieselben grundsätzlichen Regeln, selbst wenn einige der ursprünglichen Wildarten besondere Ansprüche haben wie beispielsweise die Orchideen. In Kultur und im Handel sind hauptsächlich anspruchslosere Arten oder züchterisch insbesondere diesbezüglich verbesserte Zuchtsorten.

Tipps für die Garten-Praxis einschließlich Zimmerpflanzen: Die meisten Krankheiten und Schädlinge kommen nicht durch Pflegefehler, sondern nur durch zu starke Vernachlässigung zustande und lassen sich leicht vermeiden. Weitere Informationen auf unserer Spezialseite Pflanzenpflege Schneiden überwintern vermehren umpflanzen Licht Wasser düngen.

Bei uns werden daher normalerweise alle hier aufgeführten Angaben zu Standort, Pflege usw. der jeweiligen Pflanzen nur dann erwähnt, wenn sich Besonderheiten bzw. Abweichungen der allgemeinen Ansprüche ergeben oder sich Fragen dazu häufen. Im Zweifelsfall können Sie auch [→zur Sicherheit fragen] (bitte die Regeln (Punkt 5) beachten).

Kurzinfos

Für Artikel, die sich auf Pflanzen (Pflanzenarten) beziehen: Überblick mit Angaben zur Familie, Artenzahl der Gattung, Blütezeit, Wuchsform (Wuchsbreite und Wuchshöhe) sowie natürliche Verbreitungsgebiet(e) (Heimat) und weitere Kurzinfos siehe Pflanzen-Daten auf einen Blick in der Kurz-Übersicht ↑

Urheberrechtlich geschütztes Material - Copyright, Infos

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren

Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und gerne gesehen.

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

Seiteninfo

Brassicaceae | Cardamine (150/22 sp) pratensis: Artikel mit Fotos Liste aller Bilder des Artikels / Pflanze

Bild 1 bis 8 von 33  |<  < zurück  weiter >  >| 

Pflanzen bestellen u. Gartenbedarf

Eine Liste von Bezugsquellen findet sich auf unserer Spezialseite: Pflanzen bestellen Baumschulen, Pflanzenhändler mit Online-Bestellung und Versand

Verwandte Arten der Gattung Cardamine (Schaumkraut)

Nr.PflanzenartenBlütezeit [?] | Breite/Höhe | Verbreitung
1Bitteres Schaumkraut, Falsche Brunnenkresse, Bittere Kresse (Cardamine amara)IV-VI | b/h=0,3(0,6)m | Europe, W-Asia
2Gartenschaumkraut (Cardamine hirsuta)Annual | III-VI | b/h=0,1m | Europe, Asia, NW-Africa
3Fingerzahnwurz (Cardamine pentaphyllos)IV-VI | b/h=0,3m | Europe
4Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis)IV-V | b/h=0,1/0,3m | Europe, N-Asia, N-America
5Kleeblättriges Schaumkraut (Cardamine trifolia)IV-V | b/h=0,3/0,15m | Europe

Übersicht: Optional kann man die Übersicht dieser Gattung auch folgendermaßen anzeigen lassen:

Ähnliche Artikel aus denselben Kategorien

Pflanzen Weiß Rot April Häufige Wildblumen Halbschatten Immergrüne Verwildernde Schnittblumen Wiesenblumen Wiesenaspekte Frühlingsblüher Frühlingsblumen | Kategorien Übersicht...

Informationen schnell wiederfinden

Derzeit mögliche Kombinationsbegriffe für unsere interne Schnellsuche einschließlich der Filterfunktion: Pflanzenfamilie, Pflanzenname (deutscher Name und wissenschaftlicher, lateinischer, botanischer Name der Pflanzen), Blütenfarbe bzw. Beerenfarbe, Blütezeit (ggf. auch Fruchtreife oder Herbstfärbung), Pflanzenart (Kategorie), Lebensform (Bäume, Sträucher oder Kräuter), Lebensdauer (einjährig oder zweijährig, Stauden - mehrjährig) und sonstige Eigenschaften zur Identifizierung oder Verwendung dieser Pflanze im Garten: Brassicaceae Kreuzblütler Cardamine pratensis Wiesenschaumkraut Cuckoo Flowers Lady's Smock rosarote lilaweiße Blüten April Frühling Halbschatten Gehölzrand Massenblüher Wiesenaspekte häufige Wildblumen Wildstauden Wildarten Wildpflanzen einheimische Verwildernde Schnittblumen Wiesenblumen Frühlingsblüher Frühlingsblumen.

Quick & Easy Filter:

 

Erweiterter Such-Filter

Für Suche nach zusätzlichen Begriffen, einschließlich Eingaben in Prosa, bitte die Volltextsuche verwenden.