Google Anzeige

Sumpfschwertlilie Gelbe Wasserlilie Wasserschwertlilie (Iris pseudacorus)

Google-Anzeige

Artikel-Beschreibung - Hier geht es um
Sumpfschwertlilie Gelbe Wasserlilie Wasserschwertlilie (Iris pseudacorus) Inhalt Sumpfschwertlilie, Gelbe Wasserlilie (Iris pseudacorus) Besonderheiten, giftig Kennzeichen zur Identifizierung, Ähnliche Arten Pflege: Standort, Schneiden, Vermehren (Ansprüche, Kultur)[...] Go↓

Zuletzt aktualisiert: 2012-05-31
Diese Seite gibt es seit 2005.

Urheberrechtlich geschütztes Material! Links zur Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.

  STECKBRIEF - ARTINFORMATIONEN  

Familie: Iridaceae (Schwertliliengewächse) >
Arten-Anzahl der Gattung Iris > (ca.) weltweit: 300 | in Mitteleuropa: 11 Verwandte Arten↓
Kategorien, Blütenfarbe, Hauptblütezeit, sonst. Eigenschaften: Pflanzen > | Stauden (ausdauernd, mehrjährig) > | Gelb > | Juni > | Giftpflanzen > | Weideunkräuter > | Ufer > | Gefährdete > |
Blütezeit [?] | Breite/Höhe | Verbreitung, Herkunft:
 VI | b/h=~/>1m | Europe, Asia, N-Africa, naturalized in EN-America | Weitere Infos & Bilder, Fotos↓ | Bilder als Liste | Fotos nutzen?

Sumpfschwertlilie Gelbe Wasserlilie Wasserschwertlilie (Iris pseudacorus)

Sumpfschwertlilie, Gelbe Wasserlilie (Iris pseudacorus)
Blüten ganz nah.
Bild Datum: 2002-06-02 | Foto ID: 2005052701

Besonderheiten

Die schöne gelbe Sumpfschwertlilie, Wasserlilie oder Wasserschwertlilie (Iris pseudacorus) ist als einzige leuchtend gelb blühende Schwertlilie Europas unverwechselbar, es gibt keine gleichzeitig blühenden ähnlichen Arten am natürlichen Standort.

Giftig: Ihre Giftstoffe bleiben auch nach dem Trocknen erhalten, sodass sie eine Gefahr für das Vieh darstellen kann. Bei empfindlichen Menschen kann die Sumpfschwertlilie gelegentlich auch allergische Hautreizungen verursachen.

Naturschutz: Obwohl sie im Gegensatz zur seltenen blauen Iris sibirica (Sibirische Schwertlilie, Wieseniris) häufig vorkommt und nicht gefährdet ist, wurde sie nach der Bundesartenschutzverordnung besonders geschützt.

> Bilder - Weitere schönste Fotos aus unserer Sammlung

... Sumpfschwertlilie - Impressionen ...

Alle Bilder groß anzeigen

Weitere Bilder als Vorschaubilder
Alle Vorschaubilder als Liste mit Beschreibung

> Pflege und Kultur

Standort, Ansprüche:

Sumpfzone am Teichrand. Kann bis etwa handhoch (ca. 10-20cm) unter Wasser stehen. Volle Sonne oder sehr heller Halbschatten, letzteres ist besser, weil dann in der Hitze des Frühsommers die Blüten länger halten. Im Schatten lässt die Blüte nach. Der Boden sollte humusreich und kann sauer, neutral oder kalkhaltig (alkalisch) sein. Ideal ist ein feuchter, leicht saurer Boden mit viel Stickstoff. Verträgt auch längere Trockenheit, Austrocknen vor allem im Frühjahr kann jedoch die Blüte beeinträchtigen.

Schneiden:

Im Herbst etwa handhoch zurückschneiden.

Vermehren:

Leicht durch Teilen im zeitigen Frühling, nach der Blüte oder im Herbst zu vermehren. Auch Aussaat ist einfach: Aussäen sofort nach der Reife im Herbst im Kalten Kasten, zur Keimung wird ein Kältereiz benötigt. Breitet sich auch leicht durch Selbstaussaat aus.

Sonstiges:

Die gelbe Sumpfschwertlilie blüht auch üppig, ohne dass man sie wie andere Schwertlilien (Iris) öfter teilen und umpflanzen muss. Falls die Horste dennoch blühfaul werden, regelmäßig im Frühling bei Austriebsbeginn düngen, da sie sehr stickstoffliebend ist. Siehe auch richtig düngen.

Siehe auch Pflanzenpflege Grundsätzliches↓

> Verwendungen

> Tipps zur Gartengestaltung

Diese attraktive einheimische Wildblume eignet sich auch für den Gartenteich, da sie sehr anspruchslos ist und sich leicht zu ansehnlichen Beständen ausbreitet.

Am zusagenden Standort ist sie allerdings so wüchsig bis wuchernd, dass sie dadurch am *kleinen* Gartenteich mitunter auch etwas lästig werden kann. Hier besser nicht in den Sumpfbereich, sondern außerhalb in eine feuchte Wiese pflanzen, wo sie dann auch nicht ganz so hoch wird. Als zivilisierter wachsende Alternative bietet sich die violette amerikanische Sumpfiris (Iris versicolor) an, ebenfalls völlig pflegeleicht und zuverlässig über viele Jahre blühend.

> Natürlicher Lebensraum (Habitat)

Vorkommen - Biotop, Verbreitung und Häufigkeit: Iris pseudacorus wächst wild vor allem in nährstoffreichen Böden, die feucht oder nass, sumpfig sind und im seichten Wasser. Gewässerränder in voller Sonne sowie halbschattige Standorte in Waldsümpfen, verbreitet in Europa von Norwegen bis N-Afrika, Kaukasus, W-Asien. Eingebürgert im östlichen N-Amerika. Planar bis kollin. Häufig.

> Woher kommt der Name?

pseudacorus: Falscher Kalmus, bezugnehmend auf die ähnlichen Kalmusblätter.

> Erfahrungen | Tipps | Probleme | häufige Fragen & Antworten (FAQ) | Kommentare | Notizen

>Häufige Fragen & Antworten (FAQ)

> Sumpfschwertlilie im Blog + Forum

> Ähnliche Arten und Pflanzen am ähnlichen Standort

> Verbundene Seiten

Hinweis

Zu dieser Seite gibt es eine weitere Seite mit mehr Informationen oder Übersicht:

Iris (Schwertlilien) Hauptseite mit Übersicht...>

Kurzinfos

Für Artikel, die sich auf Pflanzen (Pflanzenarten) beziehen: Überblick mit Angaben zur Familie, Artenzahl der Gattung, Blütezeit, Wuchsform (Wuchsbreite und Wuchshöhe) sowie natürliche Verbreitungsgebiet(e) (Heimat) und weitere Kurzinfos siehe Pflanzen-Daten auf einen Blick in der Kurz-Übersicht ↑

Urheberrechtlich geschütztes Material - Copyright, Infos

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren

Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und gerne gesehen.

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

Seiteninfo

Iridaceae | Iris (300/11 sp) pseudacorus: Artikel mit Fotos Liste aller Bilder des Artikels / Pflanze

Bild 1 bis 8 von 17  |<  < zurück  weiter >  >| 

Pflanzen bestellen u. Gartenbedarf

Eine Liste von Bezugsquellen findet sich auf unserer Spezialseite: Pflanzen bestellen Baumschulen, Pflanzenhändler mit Online-Bestellung und Versand

Verwandte Arten der Gattung Iris (Schwertlilien)

Nr.PflanzenartenBlütezeit [?] | Breite/Höhe | Verbreitung
1Iris, Schwertlilie (Iris Infos Schwertlilien)(II-)V-VI | b/h=0,1-~/0,1->1m | N-Hemisphere
2Gold-Iris (Iris crocea)VI | b/h=1-1,2m | Asia: India
3Winter-Iris, Gelbe Zwerg-Iris (Iris danfordiae)II -III | b/h=0,1m | Asia: Turkey
4Deutsche Schwertlilien (Iris germanica)V-VI | b/h=0,2/0,5-1m | Origin uncertain, probably Mediterranean (Asia, N-Africa, naturalized in Europe)
5Sumpfschwertlilie, Gelbe Wasserlilie, Wasserschwertlilie (Iris pseudacorus)VI | b/h=~/>1m | Europe, Asia, N-Africa, naturalized in EN-America
6Zwergschwertlilien (Iris pumila)IV-V | b/h=0,1m | E-Europe, Asia: Caucasus
7Zwergiris, Netzblattiris, Netziris (Iris reticulata)II -III | b/h=0,1m | Asia
8Sibirische Schwertlilie, Wieseniris, Wiesenschwertlilie (Iris sibirica)V-VI | b/h=0,1/>0,5m | Europe, Asia
10Sumpfiris (Iris versicolor)V-VII | b/h=0,3/0,5m | EN-America

Übersicht: Optional kann man die Übersicht dieser Gattung auch folgendermaßen anzeigen lassen:

Ähnliche Artikel aus denselben Kategorien

Pflanzen Gelb Juni Giftpflanzen Weideunkräuter Ufer Gefährdete | Kategorien Übersicht...

Informationen schnell wiederfinden

Derzeit mögliche Kombinationsbegriffe für unsere interne Schnellsuche einschließlich der Filterfunktion: Pflanzenfamilie, Pflanzenname (deutscher Name und wissenschaftlicher, lateinischer, botanischer Name der Pflanzen), Blütenfarbe bzw. Beerenfarbe, Blütezeit (ggf. auch Fruchtreife oder Herbstfärbung), Pflanzenart (Kategorie), Lebensform (Bäume, Sträucher oder Kräuter), Lebensdauer (einjährig oder zweijährig, Stauden - mehrjährig) und sonstige Eigenschaften zur Identifizierung oder Verwendung dieser Pflanze im Garten: Iridaceae Schwertliliengewächse Iris pseudacorus Wasserschwertlilien Wasser-Schwertlilien Sumpfschwertlilien Sumpf-Schwertlilien Wasserlilien Sumpfiris Wasseriris Yellow Flags Flag Iris gelbe Blüten Mai Juni Spätfrühling Frühsommer hohe Wasserpflanzen Uferpflanzen Teichrand Teichränder Sumpfpflanzen Teichpflanzen Gefährdete Bedrohte Geschützte Arten Rote Liste giftige Giftpflanzen Wildblumen Wildstauden Wildarten Wildpflanzen Gartenpflanzen einheimische Rhizome Weideunkraut gefährliche giftige Weideunkräuter.

Quick & Easy Filter:

 

Erweiterter Such-Filter

Für Suche nach zusätzlichen Begriffen, einschließlich Eingaben in Prosa, bitte die Volltextsuche verwenden.

Google-Anzeige