Google Anzeige

Gelbe Teichrose Teichmummel (Nuphar lutea, syn. Nuphar luteum)

Google-Anzeige

Artikel-Beschreibung - Hier geht es um
Gelbe Teichrose Teichmummel (Nuphar lutea, syn. Nuphar luteum) Inhalt Gelbe Teichrose (Nuphar lutea) Besonderheiten Pflege: Standort, Vermehren (Kultur) Giftig Botanik: Merkmale, Blüten, Blätter, Früchte Kennzeichen zur Identifizierung Ähnliche Arten [...] Go↓

Zuletzt aktualisiert: 2012-06-30
Diese Seite gibt es seit 2002.

Urheberrechtlich geschütztes Material! Links zur Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.

  STECKBRIEF - ARTINFORMATIONEN  

Familie: Nymphaeaceae (Seerosengewächse) >
Arten-Anzahl der Gattung Nuphar > (ca.) weltweit: 25 | in Mitteleuropa: 2
Kategorien, Blütenfarbe, Hauptblütezeit, sonst. Eigenschaften: Pflanzen > | Stauden (ausdauernd, mehrjährig) > | Gelb > | Juni > | September > | Dauerblüher > | Giftpflanzen > | Häufige Wildblumen > | Wasserpflanzen > | Gefährdete > |
Blütezeit [?] | Breite/Höhe | Verbreitung, Herkunft:
 V-IX | b/h=2/2-5m | Europe, Asia, N-Africa, N-America | Pflanzen bestellen | Weitere Infos & Bilder, Fotos↓ | Bilder als Liste | Fotos nutzen?

Gelbe Teichrose, Teichmummel (Nuphar lutea)

Gelbe Teichrose, Teichmummel, Große Mummel (Nuphar lutea syn. N. luteum) Blüte nah und Blatt.
Bild Datum: 2002-06-18 | Foto ID: 2004031825

Besonderheiten

Die Gelbe Teichrose, Teichmummel (Nuphar lutea, syn. Nuphar luteum, auch Große Mummel oder Gelbe Teichmummel genannt, ist wie auch die Weiße Seerose (Nymphaea alba) in Europa meist eine geschützte Pflanze, obwohl sie in zahlreichen Gewässern sehr häufig und meist in großen Beständen vorkommt.


Ebenfalls geschützt
aber häufig:
Weiße Seerose
(Nymphaea alba)
2002-07-06


Gelbe Teichrosen
im Biotop.

Beide Arten blühen sehr lange von Mai durch den ganzen Sommer bis September.

Alle Bilder groß anzeigen

> Botanik, Merkmale - Wissenswertes


Blüten schwimmen nicht,
Schwimmblätter mit
herzförmigem Spalt

Blüten:

Schwimmen nicht, sondern ragen auf langen Blütenstielen, die bis zum Grund reichen, aus dem Wasser heraus.
Es wird oft ein alkoholartiger Geruch beschrieben, den wir bislang nicht feststellen konnen (Gewässer im Umland Berlins).

Bei den blütenblattähnlichen, außen oft grün überlaufenen, gelben Blütenhüllblättern (Perigon) handelt es sich um den Kelch. Die eigentlichen Kronblätter befinden sich wie z.B. auch bei  der Christrose (Helleborus niger) als Nektarblätter zwischen Staubblättern und Kelchblättern.
Hierzu gibt es auch eine andere Auffassung↓.


Beerenartige,
birnenförmige Frucht

Blätter:

Mit herzförmigem Spalt. Es gibt 2 Arten:

  1. Dicke, ledrige, dunkelgrüne Schwimmblätter und
  2. dünne, häutige, durchscheinende, blassgrüne, kurzgestielte Unterwasserblätter, am Rand gewellt

In den Blattstielen befindet sich ein Durchlüftungsgewebe (Aërenchym), das für die Schwimmfähigkeit sowie die Sauerstoffleitung zum Rhizom sorgt.

Früchte:

Beerenartig und birnenförmig. Durch Luftblasen im Gewebe schwimmen sie und sinken später, wenn die Luft entweicht. Auch die Samen sind schwimmfähig.

> Pflege, Kultur

Standort:

Volle Sonne oder Halbschatten in nährstoffreichem etwa 2 m tiefem Wasser.

Vermehren, Vermehrung:

Abteilung von Rhizomstücken mit Knospe, leicht.

Sonstiges:

Starkwachsend. Nur für große Teiche geeignet.
Für kleine Teiche eignen sich besser die schwach wachsenden folgenden Arten:

> Natürlicher Lebensraum (Habitat)

Stehende, höchstens langsam fließende, eher nährstoffreiche Gewässer mit schlammigem Grund, selten Moorseen. In tieferem, kühlerem Wasser als Seerosen. Verlandungsfördernde Art.

> Kennzeichen zur Identifizierung (Bestimmung)

Ähnliche Gattungen


Ähnliche Blätter: Weiße Seerose (Nymphaea alba)
Unterschied: Seitennerven verbunden
2002-06-24 | 2002-06-28

Außerhalb der Blütezeit kann man die Blätter der Teichrose von denen der Seerose durch nicht miteinander verbundene Seitennerven, die sich bis zum Rand dreimal gabeln, unterscheiden (Weiße Seerose: Seitennerven verbunden).

Unterscheidung: Teichrosen oder Mummeln (Nuphar) unterscheiden sich von den Seerosen (Nymphaea) vor allem durch folgende typische Merkmale

  1. Blütenblätter sind Kelchblätter (Bei Seerosen: Kronblätter)
  2. Teichrosen wuchern meist stärker und bevorzugen tieferes, kühleres Wasser
  3. Sie haben häutige Unterwasserblätter, die insbesondere auch im Winter für Sauerstoffproduktion im Wasser sorgen. (Bei Seerosen selten)

> Ähnliche Arten und Besondere Arten der Teichrosen (Nuphar)


Kennzeichen für
Nuphar lutea:
Die Narbenscheibe
ist mittig vertieft,
rädiare Strahlen enden
vor dem Rand.

Ähnliche Arten: Kugelige gelbe Blüten machen die Gelbe Teichrose in natürlichen Gewässern Mitteleuropas unverwechselbar, eine ähnliche kleinere Art kommt hier wild nur selten vor und gelegentlich eine Natur-Hybride aus beiden, die sich zur Kultur am besten eignet:

  • Gelbe Teichrose, Mummel, Teichmummel (Nuphar lutea)
    1. Blüten bis 3-6 cm breit. Staubblätter 3-4 x so lang wie breit.
    2. Schwimmblätter bis (10-)30 cm lang.
    3. Wuchsbreite: Bis 2 m.
    4. Narbenscheibe in der Mitte vertieft, ganzrandig, 15-20 Strahlen enden vor dem Rand.
  • Kleine Teichrose (Nuphar pumila), sehr selten, in Deutschland vom Aussterben bedroht. Zur Kultur auch im kleinen Teich geeignet, da sie nicht so stark wuchert. Standort: Halbschattig, etwa 0,3 (-3 m) tief, nährstoffarme, stehende Gewässer..
    1. Blüten deutlich kleiner, nur bis 2-3 cm breit. Staubblätter doppelt so lang wie breit.
    2. Schwimmblätter nur bis 10(-14) cm lang.
    3. Wuchsbreite: Bis 1,5 m.
    4. Narbenscheibe flach, sternförmig fein gezähnt, 8-18 Strahlen verlaufen bis zum Rand.
  • Bastard-Teichrose (Nuphar x spenneriana syn. Nuphar x intermedia), Nuphar lutea x Nuphar pumila. Natur-Hybride, Besonders gut zur Kultur auch im kleinen Teich geeignet, da sie nicht so stark wuchert. Robuster als Nuphar pumila, Wuchskraft: Mäßig, Fertilität: Nur etwa 20%, daher keine übermäßige Ausbreitung im Teich.
    1. Merkmale zwischen denen der Elternarten
    2. Schwimmblätter bis 15 cm lang.

In Amerika und Asien gibt es weitere ähnliche Arten, bei uns im Handel sind die folgenden mit etwas rötlichgelben Blüten:

  • Amerikanische Teichrose (Nuphar advena)
    1. Blüten bis 4(-8) cm breit, rot überhaucht. Staubblätter kupferrot.
    2. Schwimmblätter bis 30 cm lang. Bei Wassertiefen unter 70 cm senkrecht aus dem Wasser stehend.
    3. Wuchsbreite: ~ (unbegrenzt)
  • Japanische Teichrose (Nuphar japonica). Besonders gut zur Kultur auch im kleinen Teich geeignet, da sie nicht so stark wuchert Standort: Halbschattig.
    1. Blüten bis 5 cm breit, rot überhaucht.
    2. Schwimmblätter bis 40 cm lang.
    3. Wuchsbreite: Bis 1 m.

> Woher kommt der Name?

Nuphar: Evtl. von arabischem nanfar, blauglänzend?
lutea, von luteus, lateinisch: Gelb.

> Sonstiges

Die Gelbe Teichrose ist in allen Teilen schwach giftig durch Alkaloide.

> Übergänge im Blütenbau - Problem

Nach anderer Auffassung sind Nektarblätter immer aus Staubblättern hervorgegangen. Ferner ist unklar, ob es sich bei den gelben Blütenhüllblättern der Teichrosen nicht doch um 5 gelbe Kronblätter handelt und der Kelch fehlt (siehe z.B. Lauber, Wagner Flora alpina zu Nuphar lutea).

Kelchblätter (Sepalen) sind normalerweise umgebildete Hochblätter»: Anschauliches Bespiel für diesen Übergang: Nieswurz (Helleborus foetidus).
Kronblätter (Petalen) leiten sich häufig aus Staubblättern her: Anschauliche Bespiele für fließende Übergänge: Weiße Seerose (Nymphaea alba) oder (halb-)gefüllte Rosen und viele andere in diese Richtung meist züchterisch veränderte Gartenblumen.

> Erfahrungen | Tipps | Probleme | häufige Fragen & Antworten (FAQ) | Kommentare | Notizen

> Teichrose im Blog + Forum

> Neuigkeiten, letzte Ergänzungen (History, Log)

  • 2012-06-30: Seite teilweise überarbeitet.
  • 2008-04-03: Seite technisch überarbeitet.
  • 2006-09-27: Alte statische Seite in Datenbanksystem integriert, Besonderheiten, Kultur, Problematik Blütenbau und externe Links neu eingefügt, Bestimmung, ähnliche Arten erweitert
  • 2002-06-18: Besonderheiten neu eingefügt, Identifizierungskennzeichen, weitere Merkmale Natürlicher Lebensraum, Bedeutung Name Nuphar lutea und einige Bilder Gelbe Teichrose eingefügt.

Nützliche externe Links (Bookmarks von Gabi & Garten Team)

Informationen

Bezugsquellen mit Fotoarchiv und Informationen

Hinweis

Zu dieser Seite gibt es eine weitere Seite mit mehr Informationen oder Übersicht:

Nuphar (Mummeln, Teichrosen) Hauptseite mit Übersicht...>

Kurzinfos

Für Artikel, die sich auf Pflanzen (Pflanzenarten) beziehen: Überblick mit Angaben zur Familie, Artenzahl der Gattung, Blütezeit, Wuchsform (Wuchsbreite und Wuchshöhe) sowie natürliche Verbreitungsgebiet(e) (Heimat) und weitere Kurzinfos siehe Pflanzen-Daten auf einen Blick in der Kurz-Übersicht ↑

Urheberrechtlich geschütztes Material - Copyright, Infos

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren

Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und gerne gesehen.

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

Seiteninfo

Nymphaeaceae | Nuphar (25/2 sp) lutea: Artikel mit Fotos Liste aller Bilder des Artikels / Pflanze

Bild 1 bis 5 von 5  |<  < zurück  weiter >  >| 

Ähnliche Artikel aus denselben Kategorien

Pflanzen Gelb Juni September Dauerblüher Giftpflanzen Häufige Wildblumen Wasserpflanzen Gefährdete | Kategorien Übersicht...

Informationen schnell wiederfinden

Derzeit mögliche Kombinationsbegriffe für unsere interne Schnellsuche einschließlich der Filterfunktion: Pflanzenfamilie, Pflanzenname (deutscher Name und wissenschaftlicher, lateinischer, botanischer Name der Pflanzen), Blütenfarbe bzw. Beerenfarbe, Blütezeit (ggf. auch Fruchtreife oder Herbstfärbung), Pflanzenart (Kategorie), Lebensform (Bäume, Sträucher oder Kräuter), Lebensdauer (einjährig oder zweijährig, Stauden - mehrjährig) und sonstige Eigenschaften zur Identifizierung oder Verwendung dieser Pflanze im Garten: Nymphaeaceae Seerosengewächse Nuphar lutea luteum Gelbe Teichrosen Teichmummeln Große Mummeln Spatterdogs Yellow Pond Lily Lilies gelbe Blüten Mai September Vollfrühling Frühherbst dauerblühende Dauerblüher Wasserpflanzen giftige Giftpflanzen häufige gefährdete geschützte bedrohte seltene Wildblumen Wildstauden Wildarten Wildpflanzen einheimische fließende Übergänge im Blütenbau Kelchblätter Sepalen Kronblätter Petalen Staubblättern Hochblättern Perigonblätter.

Quick & Easy Filter:

 

Erweiterter Such-Filter

Für Suche nach zusätzlichen Begriffen, einschließlich Eingaben in Prosa, bitte die Volltextsuche verwenden.

Google-Anzeige