Google-Anzeige

Blauglockenbaum Paulownie Pflege - Schneiden, Vermehren (Paulownia - Infos: Paulownien)

Google-Anzeige

Artikel-Beschreibung - Hier geht es um
Blauglockenbaum Paulownie Pflege - Schneiden, Vermehren (Paulownia - Infos: Paulownien) Inhalt Blauglockenbaum, Paulownie (Paulownia) Auffälligste Eigenschaften, schöne Bilder, Fotos Pflege: Standort, Schneiden, Vermehren (Ansprüche, Kultur) Besonderheiten Besondere Arten, Kennz[...] Go↓

Zuletzt aktualisiert: 2010-05-31
Diese Seite gibt es seit 2006.

Urheberrechtlich geschütztes Material! Links zur Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.

  STECKBRIEF - ARTINFORMATIONEN  

Familie: Paulowniaceae (Blauglockenbaumgewächse) >
Arten-Anzahl der Gattung Paulownia > (ca.) weltweit: 7 Verwandte Arten↓
Kategorien, Blütenfarbe, Hauptblütezeit, sonst. Eigenschaften: Pflanzen > | Blau > | Mai > | Großbäume > | Duftpflanzen > | Solitär > | Parkbäume > | Hummeln > | Invasive Exoten > |
Blütezeit [?] | Breite/Höhe | Verbreitung, Herkunft:
 V | b/h=10/12-15(20)m | E-Asia, China, naturalized in E-USA, Switzerland, Italy
Pflanzen: Pflanzabstand = 1/2 Wuchsbreite | Pflege: Düngen Besondere Pflege (ggf.) | Pflanzenpflege | Pflanzen bestellen | Weitere Infos & Bilder, Fotos↓ | Bilder als Liste

Blauglockenbaum Paulownie (Paulownia spec.)

Blauglockenbäume, Paulownien sind bei uns invasive Exoten. Hier: Blauglockenbaum (Paulownia tomentosa)
Bild Datum: 2005-05-19 | Foto ID: 2006072103

Auffälligste Eigenschaften

Der Blauglockenbaum (Paulownia spec.) blüht bei uns nur in Gebieten mit milden Wintern, da die Blütenknospen frostempfindlich sind.

Nach der Blüte erfreut er mit sehr großen herzförmigen Blättern.

Weniger erfreulich ist hingegen seine starke Neigung zur Selbstaussaat mit anschließend auch noch extremer Wuchsfreudigkeit der Sämlinge (Bis zu >2m im 1. Jahr!), sodass sie in etlichen Ländern bereits auf der Schwarzen Liste für Invasive Exoten stehen.

Alle Bilder groß anzeigen

> Pflege und Kultur

Standort, Ansprüche:

Nährstoffreicher, wasserdurchlässiger Boden in voller Sonne.

Schneiden:

Nur auslichten oder etwa jährlichen bis zweijährlichen Radikalschnitt für tropischeres Erscheinungsbild durch noch größere Blätter: Bäume entwipfeln oder kappen, strauchartige Exemplare auf den Stock setzen.

Vermehren:

Aussaat im Herbst oder Winter, Kalter Kasten (leicht); Wurzelstecklinge im Winter.
Jungpflanzen müssen etwa die ersten 4 Jahre vor Frost geschützt werden, am besten unter Folie oder im Gewächshaus überwintern.

Sonstiges:

Nur für milde Lagen ohne starke Winde an geschütztem Standort: Die Blütenknospen erscheinen schon im Spätsommer und vertragen weder frühe Herbstfröste noch starke Winterfröste. Siehe dazu aber auch andere Erfahrungen
Wächst breitkronig und sehr schnell, eignet sich nur für größere Gärten. Jungpflanzen bilden oft meterlange mastige Triebe, die anfangs meist zurückfrieren.

Siehe auch Pflanzenpflege Grundsätzliches↓

> Besonderheiten

Magnet für Hummeln!
P. tomentosa
2005-05-19

Blütenknospen
P. tomentosa
var. coreana
2003-09-25

1. Blüten:

Die braunfilzigen kugeligen Blütenknospen erscheinen bereits ab Spätsommer, weshalb es nur in wintermilden Gegenden zur Blüte kommen kann. Siehe dazu aber auch andere Erfahrungen
Ihre exotischen Blüten stehen in prächtigen bis >40 cm langen rispenähnlichen Blütenständen, ähnlich den Rosskastanien (Aesculus hippocastanum) und ziehen stark Hummeln an.
Auch die Einzelblüten sind relativ groß (ca. 5-10cm lang), trichterförmig, schwach 2lippig, Oberlippe 2lappig, Unterlippe 3lappig, 4 Staubblätter: 2 längere und 2 kürzere.

 

Wuchsform
Jüngeres Exemplar
P. tomentosa
2005-05-19

Blütenstand mit
Fruchtkapseln
P. tomentosa
2005-05-19

2. Früchte:

Die Kapselfrüchte bleiben lange am Baum hängen.

3. Blätter:

Große herzförmige Blätter machen den Baum auch nach der Blüte attraktiv.
An Jungpflanzen oder Neutrieben z.B. nach Radikalschnitt können sie eine tropische Größe von bis zu 60 cm(!) erreichen und erinnern damit geradezu an Elefantenohren. Auch später werden sie mit 15(-30)cm noch auffällig groß.

4. Wuchs:

Breitkronig.

 

> Besondere Arten

Blauglockenbaum (Paulownia tomentosa):

Häufigste Art. Hellviolettblaue, 5cm lange Blüten, Kelchausbuchtungen etwa so lang oder länger als die Röhre und nicht verkahlend. Fruchtkapsel bis 5,5cm lang. Blätter ober- und unterseits behaart, gelegentlich schwach 3lappig.

Paulownia fortunei:

Cremeweiße, 10cm lange Blüten. Fruchtkapsel bis 10cm lang. Blätter oberseits unbehaart und glänzend. Bis 20m hoch

Paulownia fargesii:

Weiße bis hellblaue Blüten. Blätter nie gelappt, unterseits behaart.

Normalerweise hierzulande nicht kultivierte ähnliche Wildarten:


Paulownia elongata: Kelchausbuchtungen kürzer als Röhre, teilweise verkahlend. Blätter etwa so lang wie breit
Paulownia catalpifolia: Kelchausbuchtungen kürzer als Röhre, teilweise verkahlend. Blätter etwa zweimal so lang wie breit

Ähnliche Gattung:

Trompetenbaum/Zigarrenbaum (Catalpa). Weißlich blühend, erst später: Nach dem Laubaustrieb im Sommer.

> Natürlicher Lebensraum (Habitat)

Wälder.

> Woher kommt der Name?

Paulownia: Zu Ehren von Anna Pawlowna, der Tochter des russischen Zaren Paul I.

> Erfahrungen | Tipps | Probleme | häufige Fragen & Antworten (FAQ) | Kommentare | Notizen

> Im Blog + Forum

> Probleme

> Krankheiten und Schädlinge

> Vermehren

>Giftigkeit: Giftig oder essbar?

Müller, Michael

Wir haben seit mehreren Jahren einen Blauglockenbaum, der in diesem Jahr das erste Mal geblüht und reichlich Früchte angesetzt hat. Meine Frage: sind die Früchte eßbar oder eventuell giftig für Mensch und Tier???


GartenDatenbank.de Team

Nach unseren Unterlagen sind die Früchte ungiftig bis schwach giftig, aber ungenießbar. Die Blätter sind dagegen anscheinend essbar und werden gelegentlich als Tierfutter verwendet, siehe auch [1].

Seltener werden alle Pflanzenteile der Paulownia als giftig bezeichnet, sofern man sie isst, siehe dazu beispielsweise [2]


Zu diesem Thema antworten: Blauglockenbaum giftig? - Zur Giftigkeit der Paulownia

> Verwandte Seiten

> Neuigkeiten, letzte Ergänzungen (History, Log)

  • 2010-01-02: Seite überarbeitet, verwandte Seite ergänzt (Palisanderbaum).

Pflege - Kultur Grundsätzliches

Schneiden Umpflanzen Düngen Gießen Licht Vermehren und Überwintern (Winterhärte)

Siehe Pflanzenpflege in 10 Regeln (=Einmal verstehen, und dann *alle* Pflanzen richtig pflegen, schneiden, umpflanzen, düngen, gießen, vermehren und überwintern können.)

Frage (FAQ): Wie und wann schneiden (Schnitt zurückschneiden Rückschnitt) Sonne oder Schatten Wasser (feucht oder trocken Feuchtigkeit Gießen wässern) Standort Boden pH-Wert sauer oder kalkhaltig (alkalisch) Luftfeuchtigkeit düngen (Düngung Dünger) Pflanzung und beste Pflanzzeit (Umpflanzen verpflanzen versetzen umtopfen) überwintern (Überwinterung Winter Frosthärte Winterhärte - winterhart bzw. frosthart bis wieviel Grad) vermehren (Vermehrung Samen aussäen Stecklinge bewurzeln oder teilen Teilung)?

Antwort: Für die Pflege der allermeisten häufigen Pflanzen, zumindest der beliebten Gartenpflanzen, Kübelpflanzen und Zimmerpflanzen, gelten dieselben grundsätzlichen Regeln, selbst wenn einige der ursprünglichen Wildarten besondere Ansprüche haben wie beispielsweise die Orchideen. In Kultur und im Handel sind hauptsächlich anspruchslosere Arten oder züchterisch insbesondere diesbezüglich verbesserte Zuchtsorten.

Tipps für die Garten-Praxis einschließlich Zimmerpflanzen: Die meisten Krankheiten und Schädlinge kommen nicht durch Pflegefehler, sondern nur durch zu starke Vernachlässigung zustande und lassen sich leicht vermeiden. Weitere Informationen auf unserer Spezialseite Pflanzenpflege Schneiden überwintern vermehren umpflanzen Licht Wasser düngen.

Bei uns werden daher normalerweise alle hier aufgeführten Angaben zu Standort, Pflege usw. der jeweiligen Pflanzen nur dann erwähnt, wenn sich Besonderheiten bzw. Abweichungen der allgemeinen Ansprüche ergeben oder sich Fragen dazu häufen. Im Zweifelsfall können Sie auch [→zur Sicherheit fragen] (bitte die Regeln (Punkt 5) beachten).

Nützliche externe Links (Bookmarks von Gabi & Garten Team)

Kurzinfos

Für Artikel, die sich auf Pflanzen (Pflanzenarten) beziehen: Überblick mit Angaben zur Familie, Artenzahl der Gattung, Blütezeit, Wuchsform (Wuchsbreite und Wuchshöhe) sowie natürliche Verbreitungsgebiet(e) (Heimat) und weitere Kurzinfos siehe Pflanzen-Daten auf einen Blick in der Kurz-Übersicht ↑

Urheberrechtlich geschütztes Material - Copyright, Infos

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren

Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und gerne gesehen.

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

Seiteninfo

Paulowniaceae | Paulownia (7 sp) 1-Infos: Artikel mit Fotos Liste aller Bilder des Artikels / Pflanze

Bild 1 bis 6 von 6  |<  < zurück  weiter >  >| 

Pflanzen bestellen u. Gartenbedarf

Eine Liste von Bezugsquellen findet sich auf unserer Spezialseite: Pflanzen bestellen Baumschulen, Pflanzenhändler mit Online-Bestellung und Versand

Verwandte Arten der Gattung Paulownia (Paulownie, Blauglockenbaum)

Nr.PflanzenartenBlütezeit [?] | Breite/Höhe | Verbreitung
2Blauglockenbaum, Paulownie (Paulownia Infos Blauglockenbaum)V | b/h=10/12-15(20)m | E-Asia, China, naturalized in E-USA, Switzerland, Italy
4Chinesischer Blauglockenbaum, Paulownie, Kaiserbaum (Paulownia tomentosa)V | b/h=10/12-15(20)m | E-Asia, China, naturalized in E-USA, Switzerland, Italy

Übersicht: Optional kann man die Übersicht dieser Gattung auch folgendermaßen anzeigen lassen:

Ähnliche Artikel aus denselben Kategorien

Pflanzen Blau Mai Großbäume Duftpflanzen Solitär Parkbäume Hummeln Invasive Exoten | Kategorien Übersicht...

Informationen schnell wiederfinden

Derzeit mögliche Kombinationsbegriffe für unsere interne Schnellsuche einschließlich der Filterfunktion: Pflanzenfamilie, Pflanzenname (deutscher Name und wissenschaftlicher, lateinischer, botanischer Name der Pflanzen), Blütenfarbe bzw. Beerenfarbe, Blütezeit (ggf. auch Fruchtreife oder Herbstfärbung), Pflanzenart (Kategorie), Lebensform (Bäume, Sträucher oder Kräuter), Lebensdauer (einjährig oder zweijährig, Stauden - mehrjährig) und sonstige Eigenschaften zur Identifizierung oder Verwendung dieser Pflanze im Garten: Paulowniaceae Blauglockenbaumgewächse Paulownia Blauglockenbaum Blauglockenbäume Paulownien Identifizierungskennzeichen Bestimmung Unterscheidungsmerkmale Unterschiede häufige häufigste Arten Kultur Standort Schnitt wie schneiden vermehren Vermehrung Blüten Früchte Blätter Wuchsform Habitus Beschreibungen.

Quick & Easy Filter:

 

Erweiterter Such-Filter

Für Suche nach zusätzlichen Begriffen, einschließlich Eingaben in Prosa, bitte die Volltextsuche verwenden.