Google Anzeige

Hundsrose Heckenrose schneiden Pflege Erfahrungen (Rosa canina agg.)

Google-Anzeige

Artikel-Beschreibung - Hier geht es um
Hundsrose Heckenrose schneiden Pflege Erfahrungen (Rosa canina agg.) Inhalt Hundsrose, Heckenrose, Hagebutte (Rosa canina) Besonderheiten Pflege: Schneiden, Vermehren, Samen aus Hagebutten aussäen (Ansprüche, Kultur) Erfahrungen Kennzeichen zur Identifizierung[...] Go↓

Zuletzt aktualisiert: 2012-05-14
Diese Seite gibt es seit 2002.

Urheberrechtlich geschütztes Material! Links zur Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.

  STECKBRIEF - ARTINFORMATIONEN  

Familie: Rosaceae (Rosengewächse) >
Arten-Anzahl der Gattung Rosa > (ca.) weltweit: >150 | in Mitteleuropa: 37 Verwandte Arten↓
Kategorien, Blütenfarbe, Hauptblütezeit, sonst. Eigenschaften: Pflanzen > | Gehölze > | Weiß > | Rot > | Weiße Rosen > | Hellrosa Rosen > | Wildrosen > | Häufige Wildsträucher > | Hohe Strauchrosen > | Bienenweiden > | Bienenanziehende Rosen > | Hagebutten > | Vogelschutzgehölze > | Essbare Wildfrüchte > | Hangbepflanzung > | Trockenheitsresistente > | Arzneipflanzen > | Tiefwurzler > | Pfahlwurzler > |
Blütezeit [?] | Breite/Höhe | Verbreitung, Herkunft:
 VI | b/h=3-5m, überhängend, Wurzelausläufer | Europe, Asia, NW-Africa
Pflanzen: Pflanzabstand = 1/2 Wuchsbreite | Pflege: Schneiden Düngen Besondere Pflege (ggf.) | Pflanzenpflege | Pflanzen bestellen | Weitere Infos & Bilder, Fotos↓ | Bilder als Liste | Fotos nutzen?

Hundsrose, Heckenrose (Rosa canina)

Hundsrose, Heckenrose (Rosa canina) Blüte ganz nah.
Bild Datum: 2002-06-01 | Foto ID: 2004041601

Hagebutte

Hagebutte unterstützt gegen Erkältungen.
2001-11-20

Besonderheiten

Die Hundsrose oder Heckenrose (Rosa canina) ist ein starkwachsender Strauch, der sich mit Wurzelausläufern ausbreitet und mit sehr vielen und kräftigen Stacheln bewehrt ist. Diese lassen sich leicht abbrechen. => Rosen haben Stacheln, Stachelbeeren (Ribes uva-crispa) haben Dornen: Botanisch sind Dornen schwer abbrechbare Holzauswüchse, während man Stacheln als Auswüchse der Rinde leicht entfernen kann.

Die meist nur leicht duftenden und nicht sehr lange haltbaren weißen oder rosa Blüten erscheinen zur typischen Rosenblütezeit im Frühsommer ab Anfang Juni. Besonders berühmt sind die Hundsrosen jedoch für süßsäuerliche rote Hagebutten (Sammelnussfrüchte), die vor allem wegen ihres besonders hohen Vitamin C-Gehalts die Abwehrkräfte gegen Erkältungen steigern. Obwohl sich viele Vogelarten von den Hagebutten ernähren, zieren sie die Heckenrosen meist bis weit in den Winter und nicht selten sogar bis in den folgenden Frühling.

Ernte/Sammelzeit, wirksame Pflanzenteile, Zubereitung

(IX)X-XI | Früchte (Hagebutten) | Tee, Saft, Mus

Bekannte Heilwirkungen: Gegen Atemwegs-/Erkältungskrankheiten. Stärkend, blutreinigend, harntreibend. Durch den Gerbstoffgehalt auch leicht abführend.

> Bilder - Weitere schönste Fotos aus unserer Sammlung

Alle Bilder groß anzeigen

> Pflege und Kultur

Standort, Ansprüche:

Anspruchslos, ideal ist volle Sonne.

Schneiden:

Nur auslichten! Die Hundsrose wie auch die meisten anderen Wildrosen und *einmalblühende* Ramblerrosen (das sind die Kletterrosen mit weichen, überhängenden Trieben, z.B. 'Bobbie James' und 'Veilchenblau') sind zwar eigentlich auch Sommerblüher und damit Spätblüher, blühen als Grenzfall im *zeitigen* Frühsommer (Ende Mai, Anfang Juni) jedoch nicht am Neutrieb, sondern wie die Frühblüher am Vorjahresholz (zweijähriges Holz) und dürfen daher im Frühling nur ausgelichtet werden.

Vermehren:

Am einfachsten durch Abteilung der Wurzelausläufer zu vermehren. Auch Aussat ist möglich, häufig breitet sie sich auch durch Selbstaussaat aus. Beim Aussäen braucht man wie bei allen anderen Wildrosen jedoch Geduld, da die Keimdauer bis zu 2 Jahre betragen kann. Siehe auch Rosen aussäen.

Siehe auch Pflanzenpflege Grundsätzliches↓

> Sonstiges

> Kennzeichen zur Identifizierung, Ähnliche Arten (Bestimmung)

Stacheln an Blütentrieben sichelförmig gebogen. Blattunterseite meist drüsenlos, Blütenstiel kahl, Kelchblätter nach der Blüte zurückgeschlagen und bald abfallend. Sehr problematisch zu bestimmen, da die Art nicht nur sehr variabel ist und von Spezialisten in etliche Klein- und Unterarten (Aggregate) eingeteilt wird, sondern sich auch leicht mit ähnlichen Wildrosenarten zu Natur-Hybriden kreuzt, die dann die verschiedenen Merkmale der Elternarten zusammen aufweisen.

> Natürlicher Lebensraum

Biotop, Verbreitung und Häufigkeit: Rosa canina wächst anspruchslos in verschiedenen Böden und Höhe, offen in voller Sonne wie im Halbschatten lichter Laubwälder/Waldränder. Weit verbreitet von Europa bis Asien und NW-Afrika. Sehr häufig. Kollin bis subalpin.

> Wert für Tiere

Hundsrosen/Heckenrosen sind wie andere einheimische Wildrosen eine wertvolle Nahrungsquelle für zahlreiche Tierarten. Futterstrauch insbesondere für mehr als 25 Vogelarten, 10 Wildbienenarten und über 100 andere Insektenarten.

> Verwendungen

Abgesehen vom Anbau zur Ernte der Hagebutten wird die überaus robuste und winterharte Hundsrose öfter im Bauerngarten und in Parks für freiwachsende, hohen Blütenhecken verwendet. Zur Bepflanzung der Straßenränder ist sie aufgrund ihrer Empfindlichkeit gegen Streusalz weniger geeignet. Für Edelrosen (=Einzelne Blüte auf langem Stiel zum Vasenschnitt) wird die Heckenrose häufig als Unterlage benutzt (Veredelung).

> Taxonomie

Bei Rosa canina handelt es sich um eine Artengruppe, deren Erforschung noch nicht abgeschossen ist: Aufgrund großer Formenvielfalt unterscheiden Spezialisten etliche Klein- oder Unterarten (Aggregate), ähnlich wie z.B. auch bei Alchemilla (Frauenmantel) und Rubus (Himbeeren, Brombeeren).

> Erfahrungen | Tipps | Probleme | häufige Fragen & Antworten (FAQ) | Kommentare | Notizen

> Heckenrose im Blog + Forum

> Verwandte Seiten

Pflege - Kultur Grundsätzliches

Schneiden Umpflanzen Düngen Gießen Licht Vermehren und Überwintern (Winterhärte)

Siehe Pflanzenpflege in 10 Regeln (=Einmal verstehen, und dann *alle* Pflanzen richtig pflegen, schneiden, umpflanzen, düngen, gießen, vermehren und überwintern können.)

Frage (FAQ): Wie und wann schneiden (Schnitt zurückschneiden Rückschnitt) Sonne oder Schatten Wasser (feucht oder trocken Feuchtigkeit Gießen wässern) Standort Boden pH-Wert sauer oder kalkhaltig (alkalisch) Luftfeuchtigkeit düngen (Düngung Dünger) Pflanzung und beste Pflanzzeit (Umpflanzen verpflanzen versetzen umtopfen) überwintern (Überwinterung Winter Frosthärte Winterhärte - winterhart bzw. frosthart bis wieviel Grad) vermehren (Vermehrung Samen aussäen Stecklinge bewurzeln oder teilen Teilung)?

Antwort: Für die Pflege der allermeisten häufigen Pflanzen, zumindest der beliebten Gartenpflanzen, Kübelpflanzen und Zimmerpflanzen, gelten dieselben grundsätzlichen Regeln, selbst wenn einige der ursprünglichen Wildarten besondere Ansprüche haben wie beispielsweise die Orchideen. In Kultur und im Handel sind hauptsächlich anspruchslosere Arten oder züchterisch insbesondere diesbezüglich verbesserte Zuchtsorten.

Tipps für die Garten-Praxis einschließlich Zimmerpflanzen: Die meisten Krankheiten und Schädlinge kommen nicht durch Pflegefehler, sondern nur durch zu starke Vernachlässigung zustande und lassen sich leicht vermeiden. Weitere Informationen auf unserer Spezialseite Pflanzenpflege Schneiden überwintern vermehren umpflanzen Licht Wasser düngen.

Bei uns werden daher normalerweise alle hier aufgeführten Angaben zu Standort, Pflege usw. der jeweiligen Pflanzen nur dann erwähnt, wenn sich Besonderheiten bzw. Abweichungen der allgemeinen Ansprüche ergeben oder sich Fragen dazu häufen. Im Zweifelsfall können Sie auch [→zur Sicherheit fragen] (bitte die Regeln (Punkt 5) beachten).

Nützliche externe Links (Bookmarks von Gabi & Garten Team)

Kurzinfos

Für Artikel, die sich auf Pflanzen (Pflanzenarten) beziehen: Überblick mit Angaben zur Familie, Artenzahl der Gattung, Blütezeit, Wuchsform (Wuchsbreite und Wuchshöhe) sowie natürliche Verbreitungsgebiet(e) (Heimat) und weitere Kurzinfos siehe Pflanzen-Daten auf einen Blick in der Kurz-Übersicht ↑

Urheberrechtlich geschütztes Material - Copyright, Infos

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren

Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und gerne gesehen.

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

Seiteninfo

Rosaceae | Rosa (>150/37 sp) canina: Artikel mit Fotos Liste aller Bilder des Artikels / Pflanze

Bild 1 bis 8 von 8  |<  < zurück  weiter >  >| 

Pflanzen bestellen u. Gartenbedarf

Eine Liste von Bezugsquellen findet sich auf unserer Spezialseite: Pflanzen bestellen Baumschulen, Pflanzenhändler mit Online-Bestellung und Versand

Verwandte Arten der Gattung Rosa (Rosen)

Nr.PflanzenartenBlütezeit [?] | Breite/Höhe | Verbreitung
1Duftrosen Duftende Rosen, Erfahrungsbericht (Duftrosen gesunde dauerblühende)
2Rosen, Rosenpflege, *Gesunde* Rosen (Rosa Infos Gesunde Rosen)
3Kletterrosen schneiden, Schnitt der Rambler + Schönste Kletterrosen (mit Duft) (Kletterrosen schneiden Pflege)
4Rosen schneiden Rosenschnitt: *Einfache* Anleitung (Fotos, Bilder+Tipps) (Rosenschnitt - Rosen schneiden)
5Feldrose, Ackerrosen, Kriechrose (Rosa arvensis)VI Letzte Wildrose in Blüte | b/h=1-2m, Ausläufer | Europe: C-/S-Germany
6Hundsrose, Heckenrose, Hagebutten (Rosa canina)VI | b/h=3-5m, überhängend, Wurzelausläufer | Europe, Asia, NW-Africa
7Blaue Hechtrose, Rotblättrige Rose (Rosa glauca)VI | b/h=1-3m, überhängend, Ausläufer | C-/S-Europe
8Rosa helenaeVI | b/h=2,5-5m | Asia, C-China
9Vielblütige Rose, Büschelrose (Rosa multiflora)VI | b/h=2-3m | Asia: Japan, Korea | Kaum Stacheln
10Alpenheckenrose, Alpenhagrose, Bergrose, Gebirgsrose (Rosa pendulina)VI | b/h=1-2m, Ausläufer | C-/S-Europe, Gebirge | Kaum Stacheln
11Bibernellrose, Dünenrose, Felsenrose (Rosa pimpinellifolia)V-VI | b/h=0,5-2m | Europe, Asia
12Kartoffelrose, Apfelrose (Rosa rugosa)VI-VII | b/h=0,5-1,5m | Asia | Duft | Bienen
13Rose 'Alfabia'VI-IX | b/h=1m | Noack 2001
14Rose 'Aspirin'VI-X | b/h=0,6-0,8m | Rosen Tantau 1997
15Rose 'Bella Rose'VI-XI | b/h=0,6m | Kordes 1982
16Rose 'Berolina'VI-X | b/h=0,5/1m | Kordes 1986 | Duft
17Rose 'Bobbie James'VI | b/h=>5m | Duft | Rambler | Sunningdale Nurseries 1961
18Rose 'Bonica 82'VI-X | b/h=0,6-1m | Meilland 1982 | ADR
19Rose 'Celine II'VI-X | b/h=0,6m? | Noack 1997
20Rose 'Compassion'VI-X | b/h=1/3m | Harkness 1974 | Duft | ADR
21Rose 'Duchess of Portland'VII-X | b/h=1m | vor 1800 | Bienen | Duft
22Rose 'Elmshorn'VI-XI | b/h=1,5m | Kordes 1951 | ADR
23Rose 'Fairy Prince'VII-XI,XII | b/h=0,6m | Harkness 1981
24Rose 'Fairy Red 92'VII-XI,XII | b/h=0,6m | Liebig 1992
25Rose 'Flammentanz'VI | b/h=1,5/5m | Kordes 1955 | ARD | einmalblühend ohne Duft
26Rose 'Friesia'VI-X | b/h=0,6 m | Duft | Kordes 1973
27Rose 'Gaertnerfreude'VI-XI | b/h=2/0,5m | besonders regenfest | Kordes 1999
28Rose 'Golden Showers'V-IX | b/h=2/3m | Duft | Lammerts 1956
29Rose 'Graham Thomas'VI-X | b/h=1/1,2m | Duft | Austin 1983 | Kaum Stacheln
30Rose 'Heidefeuer'VI-X | b/h=0,6m | Noack 1995
31Rose 'Heidesommer'VI-X | b/h=0,6m | Bienen | Kordes 1985
32Rose 'Heidetraum'VI-X | b/h=1/0,8m | Noack 1989 | ADR
33Rose 'Ilse Krohn Superior'VI-X | b/h=1/3m | Kordes 1966 | Duft
34Rose 'Knirps'VI-XI? | b/h=1/0,3m | Kordes 1997
35Rose 'Lady Like'VI-X | b/h=0,4/0,8 | Tantau 1989 | Duft
36Rose 'Laguna'VI-X | b/h=1/2,50m | Kordes 2004 | Duft
37Rose 'Lawinia'VI-IX | b/h=3m | Tantau 1980
38Rose 'Medusa'VI-X? | b/h=1,2/1m | Noack 1996 | ADR
39Rose 'Morning Jewel'VI-X | b/h=2,5m | Cocker 1968 | Duft | ADR
40Rose 'New Dawn'VI-X | b/h=3m | Rambler | Dreer 1930
41Rose 'Queen Elisabeth'VI-X | b/h=0,6m | Lammerts 1954
42Rose 'Rosarium Uetersen'VI-X | b/h=3m | Kordes 1977
43Rose 'Schneeflocke'VI-X | b/h=0,5m | Bienen | Noack 1991 | ADR
44Rose 'Schneewittchen'VI-X | b/h=0,6/1m | Kordes 1958 | Kaum Stacheln
45Rose 'Schoene Dortmunderin'VI-X | b/h=0,7/0,9 m | Noack 1991
46Rose 'Sea Foam'VI-X | b/h=1,5/0,5m | Schwartz 1964 | Blüten nicht regenfest
47Rose 'Sommerwind'VI-X | b/h=1/0,7m | Kordes 1985 | ADR
48Rose 'Super Dorothy'VI-X | b/h=2,5m | öfterblühender Rambler | Hetzel 1986
49Rose 'Super Excelsa'VI-X | b/h=2,5m | Hetzel 1986
50Rose 'Sutters Gold'VI-X | b/h=0,6m | Duft | Schnittrose | Swim 1950
51Rose 'The Fairy'VII-XI,XII | b/h=0,6m | Bentall 1932
52Rose 'Tom Tom'VI-X | b/h=0,5/1,2m | Lindquist 1957 | Schnittrose
53Rose 'Veilchenblau'VI | b/h=4m | Schmidt 1909 | Leichter Duft | Bienen | Rambler | Kaum Stacheln
54Rose 'Westerland'VI-X | b/h=0,8/1,5m | Kordes 1969 | ARD | Duft
55Rose 'White Cockade'V-IX | b/h=2/3m | Duft | Cocker 1969

Übersicht: Optional kann man die Übersicht dieser Gattung auch folgendermaßen anzeigen lassen:

Ähnliche Artikel aus denselben Kategorien

Pflanzen Weiß Rot Weiße Rosen Hellrosa Rosen Wildrosen Häufige Wildsträucher Hohe Strauchrosen Bienenweiden Bienenanziehende Rosen Hagebutten Vogelschutzgehölze Essbare Wildfrüchte Hangbepflanzung Trockenheitsresistente Arzneipflanzen Tiefwurzler | Kategorien Übersicht...

Informationen schnell wiederfinden

Derzeit mögliche Kombinationsbegriffe für unsere interne Schnellsuche einschließlich der Filterfunktion: Pflanzenfamilie, Pflanzenname (deutscher Name und wissenschaftlicher, lateinischer, botanischer Name der Pflanzen), Blütenfarbe bzw. Beerenfarbe, Blütezeit (ggf. auch Fruchtreife oder Herbstfärbung), Pflanzenart (Kategorie), Lebensform (Bäume, Sträucher oder Kräuter), Lebensdauer (einjährig oder zweijährig, Stauden - mehrjährig) und sonstige Eigenschaften zur Identifizierung oder Verwendung dieser Pflanze im Garten: Rosaceae Rosengewächse Rosa canina agg. Hundsrosen Heckenrosen Briars Dog Roses Rosaweiße Blüten Juni Frühsommer Hagebutten Nutzpflanzen Hohe Strauchrosen volle Sonne Ziersträucher Ziergehölze Wildgehölze Häufige Wildsträucher Wildarten Wildpflanzen einheimische Wildrosen Vogelschutzgehölze Bienenanziehende Rosen Weiße Rosen Hellrosa Rosen Aggregate essbare Wildfrüchte Hangbepflanzung Wildobst Bienenweiden Bienentrachtpflanzen Bienennährgehölze Bienenmagnete Alpenpflanzen Bergpflanzen Überhängend Trockenheitsresistente Nutzpflanzen Arzneipflanzen Heilpflanzen Wurzeln Tiefwurzler Pfahlwurzler Wurzelausläufer Wurzelaustriebe Wurzelschosser Heckenpflanzen Gefiederte Blätter.

Quick & Easy Filter:

 

Erweiterter Such-Filter

Für Suche nach zusätzlichen Begriffen, einschließlich Eingaben in Prosa, bitte die Volltextsuche verwenden.

Google-Anzeige