Google-Anzeige

Bohnenkraut Bergbohnenkraut Winterbohnenkraut (Satureja montana)

Google-Anzeige

Artikel-Beschreibung - Hier geht es um
Bohnenkraut Bergbohnenkraut Winterbohnenkraut (Satureja montana) Angaben zu Blütezeit Höhe Breite Verbreitung bzw. Herkunft, Pflege/Ansprüche und andere Eigenschaften dieser Pflanzen für den Garten, Bilder, Fotos.

Diese Seite gibt es seit: 2009-04-16

Urheberrechtlich geschütztes Material! Links zur Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.

  STECKBRIEF - ARTINFORMATIONEN  

Familie: Lamiaceae (Lippenblütler) >
Arten-Anzahl der Gattung Satureja > (ca.) weltweit: 30
Kategorien, Blütenfarbe, Hauptblütezeit, sonst. Eigenschaften: Pflanzen > | Gehölze > | Stauden (ausdauernd, mehrjährig) > | Weiß > | Rosa > | Juli > | August > | September > | Gewürzpflanzen > | Mehrjährige Kräuter > | Steingartenpflanzen > | Immergrüne > | Trockenheitsresistente > | Kalkliebende > | nährstoffarm > | Sonne > | Mediterrane Pflanzen > | Essbare Wildkräuter > | Bienenweiden > | Nutzpflanzen > |
Blütezeit [?] | Breite/Höhe | Verbreitung, Herkunft:
 VII-IX | b/h=0,1-0,4m | S-Europe, N-Africa; Mediterranean | Weitere Infos & Bilder, Fotos↓ | Bilder als Liste

Bohnenkraut, Winterbohnenkraut (Satureja montana) Pflege + Besonderheiten: Kleiner, immergrüner Halbstrauch, den man als Gewürz und Steingartenpflanze verwenden kann und der stark Bienen & Hummeln anzieht.

Alle Bilder groß anzeigen

> Pflege und Kultur

Standort, Ansprüche:

Licht: Volle Sonne. Wasser, Gießen: Trocken halten, nur nicht völlig austrocknen lassen. Besonders im Winter vor Nässe schützen. Düngen: Nicht düngen, bevorzugt nährstoffarmen Boden. In nährstoffreichem Boden lässt die Winterhärte nach und das Winterbohnenkraut kann frostempfindlich werden. Boden, pH-Wert: Das Substrat kann neutral oder kalkhaltig (alkalisch), aber nicht sauer sein.

Schneiden:

Nach der Blüte oder im zeitigen Frühling bei Austriebsbeginn (ab Anfang Februar bis März) etwa handhoch zurückschneiden. Ausführliche Informationen zum Rückschnitt siehe auch unsere Spezialseite zum Staudenschnitt. Nicht in altes Holz schneiden, kann sich mitunter wie Lavendel verhalten und dann nicht mehr austreiben.

Vermehren:

Samen aussäen im Frühling (April), keimen oft etwas langsam, Keimdauer um 4 Wochen. Halbreife Stecklinge im Sommer (Juli, August) bewurzeln in Töpfen mit Blumenerde meist recht gut. Sämlinge bzw. junge Pflanzen sicherheitshalber im ersten Winter im Kalthaus überwintern und erst im nächsten Frühling auspflanzen. Man kann die Stöcke in der Regel auch im Frühling bei Austriebsbeginn teilen, am sichersten dazu im Sommer davor mit Blumenerde anhäufeln auf etwa 20 cm.

Siehe auch Pflanzenpflege Grundsätzliches↓

> Erfahrungen | Tipps | Probleme | häufige Fragen & Antworten (FAQ) | Kommentare | Notizen

> Verwandte Seiten

Kurzinfos

Für Artikel, die sich auf Pflanzen (Pflanzenarten) beziehen: Überblick mit Angaben zur Familie, Artenzahl der Gattung, Blütezeit, Wuchsform (Wuchsbreite und Wuchshöhe) sowie natürliche Verbreitungsgebiet(e) (Heimat) und weitere Kurzinfos siehe Pflanzen-Daten auf einen Blick in der Kurz-Übersicht ↑

Urheberrechtlich geschütztes Material - Copyright, Infos

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren

Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und gerne gesehen.

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

Seiteninfo

Lamiaceae | Satureja (30 sp) montana: Artikel mit Fotos Liste aller Bilder des Artikels / Pflanze

Bild 1 bis 2 von 2  |<  < zurück  weiter >  >| 

Ähnliche Artikel aus denselben Kategorien

Pflanzen Weiß Rosa Juli August September Gewürzpflanzen Mehrjährige Kräuter Steingartenpflanzen Immergrüne Trockenheitsresistente Kalkliebende nährstoffarm Sonne Mediterrane Pflanzen Essbare Wildkräuter Bienenweiden | Kategorien Übersicht...

Informationen schnell wiederfinden

Derzeit mögliche Kombinationsbegriffe für unsere interne Schnellsuche einschließlich der Filterfunktion: Pflanzenfamilie, Pflanzenname (deutscher Name und wissenschaftlicher, lateinischer, botanischer Name der Pflanzen), Blütenfarbe bzw. Beerenfarbe, Blütezeit (ggf. auch Fruchtreife oder Herbstfärbung), Pflanzenart (Kategorie), Lebensform (Bäume, Sträucher oder Kräuter), Lebensdauer (einjährig oder zweijährig, Stauden - mehrjährig) und sonstige Eigenschaften zur Identifizierung oder Verwendung dieser Pflanze im Garten: Lamiaceae Lippenblütler Satureja montana Bohnenkraut Winter-Bohnenkraut Berg-Bohnenkraut Winterbohnenkraut Bergbohnenkraut Winter Savory weiße rosa violette Blüten Juli August September Hochsommer Frühherbst Wildblumen Wildstauden Wildarten Wildpflanzen fremdländische Gartenpflanzen Gewürzpflanzen Küchenkräuter Gewürzkräuter Küchenkraut Gewürzkraut Gewürze Essbare Wildkräuter Essbare Wildpflanzen Sonne Trockenheitsresistente nährstoffarm Steingartenpflanzen kalkliebende kalkhaltig alkalisch immergrüne Mittelmeergebiet Mittelmeerraum Mittelmeerpflanzen Mittelmeerflora Mediterranean mediterrane Pflanzen südländische Bienenweiden Bienentrachtpflanzen Bienennährgehölze Bienenmagnete Hummeln Futterpflanzen Zwergstrauch Zwergsträucher Halbstrauch Halbsträucher Verwildernde Ausdauernde Mehrjährige Kräuter.

Quick & Easy Filter:

 

Erweiterter Such-Filter

Für Suche nach zusätzlichen Begriffen, einschließlich Eingaben in Prosa, bitte die Volltextsuche verwenden.