Google-Anzeige

Blattläuse bekämpfen: Blattlausmittel ohne Gift (Schädlinge Mittel gegen Blattläuse)

Google-Anzeige

Artikel-Beschreibung - Hier geht es um
Blattläuse bekämpfen: Blattlausmittel ohne Gift (Schädlinge Mittel gegen Blattläuse) Inhalt Blattläuse bekämpfen (Blattlausmittel) Blattlaus-Mittel ohne Gift, Hausmittel (schnell wirksam) Erfahrungen Blattlausmagnete Vorbeugung Wissenswertes Blattlausbilder, Fotos, Schadb[...] Go↓

Zuletzt aktualisiert: 2013-03-03
Diese Seite gibt es seit 2007.

Urheberrechtlich geschtztes Material! Links zur Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.

  STECKBRIEF - ARTINFORMATIONEN  

Familie: Krankheiten-Schädlinge (Pflanzenschutz) > Verwandte Arten↓
Kategorien, Bltenfarbe, Hauptbltezeit, sonst. Eigenschaften: Pflanzen > | Insekten > | Garten-FAQ > |   | Pflanzen bestellen

Blattläuse

Blattläuse bekämpfen ohne Gift.
Schadbild an Rosen
Bild Datum: 2004-05-30 | Foto ID: 2007051901

Blattlaus-Mittel, Hausmittel

Blattläuse bekämpfen ohne Gift ist im Garten und an Zimmerpflanzen meist mit einfacher Methode möglich, wenn man nur *sofort* beim ersten Anzeichen von Blattlausbefall eingreift:

1. Kräftiger Wasserstrahl (Garten: Mit Spritztülle, nicht Brausestab; Zimmerpflanzen: Abbrausen/Badewanne) oder

2. Hausmittel "Biospray": Mit Schmierseife, auch Kernseife genannt (Rezept: ca. 1 Esslöffel pro Liter Wasser) oder Mittel auf Ölbasis, z.B. Celaflor Schädlingsfrei Naturen. Beide Methoden sind umwelt- und nützlingsschonend. Siehe auch weiteres Rezept mit Schmierseife.

3. Nützlinge gegen Blättläuse (z.B. Schwebfliegenlarven, Marienkäferlarven)

Weitere Maßnahmen, wenn diese nicht helfen

> Weitere Bilder, Fotos

Schadbilder der Blattläuse - Blattlauskolonien mit Ameisen an frischen Triebspitzen und Blattunterseiten am Garten-Eibisch (Hibiscus syriacus):

Alle Bilder gro anzeigen

> Weitere Maßnahmen gegen Blattläuse

Nur wenn die obigen Mittel nicht helfen sollten und nur im seltenen Ausnahmefall:

4. Insektizide (z.B. Dimethoat». Gesundheitschädlich! Umweltschädlich: Nützlings- und bienengefährlich. Außerdem teuer und sehr zeitaufwändig.)
Wichtig: Pflanzenschutzmittel stets genau nach der beiliegenden Anleitung des Herstellers anwenden, da sie sonst nicht richtig wirken, die Umwelt belasten und bereits in geringsten Mengen gefährliche Schäden an der menschlichen Gesundheit wie Krebs, Nervenschädigungen u.a. verursachen können. Insektizide enthalten Gift, dass auch für nützliche Insekten wie Bienen schädlich ist, daher keinesfalls in der Nähe von blühenden Pflanzen oder an Gewässern benutzen, nur bei bedecktem Himmel und abends.


Hat man den besten Zeitpunkt zur Bekämpfung bei Befallsbeginn verpasst, zu dem meist nur wenige Spritzer Pflanzenschutzmittel ausreichen und die einen vor allem bei Zimmerpflanzen häufig sogar schon dauerhaft die Blattläuse loswerden lassen, kommt es meist zu einer Blattlausplage, denn Blattläuse vermehren sich explosionsartig auch durch ungeschlechtliche Jungfernzeugung (Parthenogenese) und ohne die Zwischenstadien von Ei und Larve.

Einfachste Methode im Garten: Abwarten und Tee trinken. Blattläuse insbesondere an großen Sträuchern kann man im Gegensatz zu Schnecken auch einfach ignorieren, denn in der Regel verschwinden sie plötzlich wieder genau so schnell wie sie gekommen sind ohne einen nennenswerten Schaden zu hinterlassen. Blattläuse haben etliche natürliche Feinde ("Nützlinge"): z.B. Florfliegen, Marienkäfer, Schlupfwespen und andere. Ausgewachsene große Sträucher im privaten Garten zu spritzen hatte ich persönlich noch nie Zeit oder Lust. Während der Blattlausplage im trockenen Frühsommer gucke ich bei diesen Gehölze einfach weg. Auch das Abschneiden von nicht blühenden, extrem befallenenen Triebspitzen mit schwarzen Läusen an Pfeifenstrauch und Holunder war mir auf Dauer zu unappetitlich und zu aufwändig angesichts der Tatsache, dass nach einigen Wochen der Spuk vorbei ist, auch wenn ich mich nicht damit befasse.

> Blattlausmagnete - Gegen Läuse empfindliche Pflanzen

Außer Rosen sind auch einige andere Ziersträucher und Nutzpflanzen im Garten besonders anfällig für Blattläuse, z.B. Holunder (Sambucus nigra), Falscher Jasmin (Philadelphus), Hibiskus, Eibisch (Hibiscus syriacus), Schneeball (Viburnum) oder auch die rote Johannisbeere (Ribes rubrum).


Johannisbeerblasenlaus
an Johannisbeere
(Ribes rubrum)

> Vorbeugung

  • Pflanzen nicht überdüngen, insbesondere Stickstoff (z.B. aus Kunstdünger wie Blaukorn) lässt die Zellen "mastig" und damit anfällig für Krankheiten und Schädlinge werden. Siehe auch Richtig {{düngen}}.
  • Trockene Luft vermeiden: Pflanzen abbrausen oder mit Wasser besprühen. Geschlossene Räume regelmäßig und richtig lüften (kurz, aber stark, "Stoßlüften", Fenster während der Heizperiode nicht auf Kipp lassen, das verplempert nur wertvolle Ressourcen).
  • Blattläuse ohne Gift bekämpfen, chemische Schädlingsbekämpfungsmittel töten häufig auch die Nützlinge.
  • Richtige Pflanzenpflege: Für möglichst optimale Kulturbedingungen der jeweiligen Pflanze sorgen, dann wachsen sie kräftiger und sind widerstandsfähig gegen Schädlinge.

> Wissenswertes


Blattlaus mitten im Winter:
2004-01-19
auf Christrose
(Helleborus niger)

Blattläuse lassen sich meist leicht mit bloßem Auge erkennen. Sie sind grün, schwarz oder rötlich und haben teilweise auch Flügel. In Mitteleuropa kommen mehr als 800, weltweit 3000 Arten vor.

Anzeichen für den Befall sind auch verformte (verkrümmte, gekräuselte) Blätter, Triebspitzen oder Blütenknospen, die durch das Aussaugen von Pflanzensaft entstehen.

Durch Blattläuse können sich auch weitere Schädlinge und Ungeziefer ausbreiten, z.B. siedeln sich auf ihren zuckerhaltigen Ausscheidungen (Honigtau) häufig schwarze Rußtaupilze an. Auch die meistens in Blattlauskolonien zu beobachtenden Ameisen ernähren sich davon: Sie "melken" die Läuse.

> Erfahrungen | Tipps | Probleme | hufige Fragen & Antworten (FAQ) | Kommentare | Notizen

> Im Blog + Forum

> Verwandte Seiten

Ntzliche externe Links (Bookmarks von Gabi & Garten Team)

Kurzinfos

Fr Artikel, die sich auf Pflanzen (Pflanzenarten) beziehen: berblick mit Angaben zur Familie, Artenzahl der Gattung, Bltezeit, Wuchsform (Wuchsbreite und Wuchshhe) sowie natrliche Verbreitungsgebiet(e) (Heimat) und weitere Kurzinfos siehe Pflanzen-Daten auf einen Blick in der Kurz-bersicht ↑

Urheberrechtlich geschtztes Material - Copyright, Infos

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren

Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und gerne gesehen.

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder dieser Seite sind urheberrechtlich geschtzt
und drfen ohne schriftliche Erlaubnis fr jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls fr einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht auerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beitrge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewhrleistung.

Seiteninfo

Krankheiten-Schädlinge | Schädlinge Blattläuse-bekämpfen: Artikel mit Fotos Liste aller Bilder des Artikels / Pflanze

Bild 1 bis 5 von 5  |<  < zurck  weiter >  >| 

hnliche Artikel aus denselben Kategorien

Pflanzen Insekten Garten-FAQ | Kategorien bersicht...