Google-Anzeige

Scilla Blaustern Blausternchen Pflege u. Wissenswertes - Zweiblättriger Blaustern (Scilla bifolia)

Google-Anzeige

Artikel-Beschreibung - Hier geht es um
Scilla Blaustern Blausternchen Pflege u. Wissenswertes - Zweiblättriger Blaustern (Scilla bifolia) Inhalt Scilla Blaustern (Scilla bifolia) Besonderheiten Pflege: Standort, Vermehren (Ansprüche, Kultur) Kennzeichen zur Identifzierung, Ähnliche Arten (Bestimmung) Natürlicher Lebensraum [...] Go↓

Zuletzt aktualisiert: 2012-04-06
Diese Seite gibt es seit 2002.

Urheberrechtlich geschütztes Material! Links zur Seite sind erlaubt und freuen uns sehr.

  STECKBRIEF - ARTINFORMATIONEN  

Familie: Asparagaceae (Spargelgewächse) >
Arten-Anzahl der Gattung Scilla > (ca.) weltweit: 90 | in Mitteleuropa: 3 Verwandte Arten↓
Kategorien, Blütenfarbe, Hauptblütezeit, sonst. Eigenschaften: Pflanzen > | Stauden (ausdauernd, mehrjährig) > | Blau > | März > | Frühblüher > | Frühlingsblüher > | Frühlingsblumen > | Halbschatten > | Gehölzrand > | Kalkliebende > | Gefährdete > | Zwiebelblumen > | Verwildernde > | Bienenweiden > | Steingarten > | Kalkbuchenwald > |
Blütezeit [?] | Breite/Höhe | Verbreitung, Herkunft:
 III-IV | b/h=0,05/0,1m | S-/C-Europe, Asia: Turkey, Syria, Caucasus
Pflanzen: Pflanzabstand = 1/2 Wuchsbreite | Pflege: Pflanztiefe: 2-3 mal so tief wie Blumenzwiebel bzw. Knolle groß ist. Schneiden: Blütenstiele (kann man) direkt nach dem Verblühen unten abschneiden (Ausnahme: Wildarten, die sich aussäen, verwildern sollen.) Blätter nicht zurückschneiden, bevor sie vergilben (Müssen bis dahin Nährstoffe für die Blüte im nächsten Jahr produzieren!) Schneiden Düngen Besondere Pflege (ggf.) | Pflanzenpflege | Pflanzen bestellen | Weitere Infos & Bilder, Fotos↓ | Bilder als Liste

Blaustern (Scilla bifolia)

Scilla Blaustern (Scilla bifolia) Wuchs mit Blüten und zwei Blättern (Name!). Unser einheimisches Blausternchen ist sehr selten und geschützt.
Bild Datum: 2007-03-13 | Foto ID: 2007031401

Besonderheiten

Unsere europäische Scilla oder Blaustern Art Scilla bifolia, manchmal auch Meerzwiebel oder Sternhyazinthe genannt, kommt unter den gärtnerisch genutzten Blausternchen Arten merkwürdigerweise sowohl wild als auch in Gärten nur selten vor, aber wenn, dann meist in großen Beständen. Als hübscher Frühblüher ist er auch eine Bienenweide.

> Bilder - Weitere schönste Fotos aus unserer Sammlung

... Blaustern - Impressionen Scilla ...

a href='#name'

Alle Bilder groß anzeigen

> Pflege und Kultur

Standort, Ansprüche:

Anspruchslos. Ideal ist ein nährstoffreicher, humoser, kalkhaltiger, feuchter, aber wasserdurchlässiger Boden in voller Sonne oder Halbschatten. In tieferem Schatten lässt die Blüte nach.

Vermehren:

(Selbst-)Aussaat, Teilung nach der Blüte; Teilung von Brutzwiebeln, alles leicht.

Siehe auch Pflanzenpflege Grundsätzliches↓

> Besondere Arten

> Ähnliche Arten, Kennzeichen zur Identifizierung (Bestimmung)

Sibirischer BlausternSchneeglanz (Chionodoxa)

Sehr ähnliche Arten, weitaus häufiger:
Sibirischer Blaustern (Scilla siberica) und
Schneeglanz (Chionodoxa luciliae)
2002-03-18 | 2002-03-30

Verwechslungsgefahr: Blaustern wird oft verwechselt, es gibt mehrere häufigere ähnliche Arten:

  1. Zweiblättriger Blaustern (Scilla bifolia), selten.
    • Blüten: <1 cm lang, +- ausgebreitet, sternförmig mit freien Staubblättern, blau, selten weiß oder rosa, ab März.
      Meist nur 1 Blütenstängel pro Zwiebel mit bis zu etwa 12 Blüten in leicht einseitswändigen Trauben an aufrechtem Stiel, der länger ist als die Blüten.
    • Blätter: Meist 2 (->Name).
  2. Sibirischer Blaustern, Nickender Blaustern (Scilla siberica), häufig in Gärten und verwildert.
    • Blüten: >1 cm breit, hängend, glockenförmig.
      Etwa 3 Blütenstängel pro Zwiebel mit nur 1 oder wenigen Blüten.
    • Blätter: Meist 2-4.
  3. Dunkle Sternhyazinthe (Chionodoxa sardensis), selten.
    • Blüten: Bis 1 cm breit, leicht hängend, mit zusammengeneigten, bandförmigen Staubfäden.
  4. Natur-Hybride x Chionoscilla allenii (Chionodoxa forbesii x Scilla bifolia), selten.
    • Blüten: <1 cm breit, mit Zwischenform der jeweiligen Staubblätter. (Scilla: Freie Staubblätter <‑> Chionodoxa: Zusammengeneigt, Staubfäden bandförmig, ähnlich wie Puschkinien (Puschkinia scilloides).

Andere häufige Schneeglanz, Schneestolz, Sternhyazinthen (Chionodoxa)-Arten: Blüten >1 cm breit mit weißem Zentrum.

> Verwendungen

Blaustern mit SchneeglöckchenBlaustern mit Winterling

Gartengestaltung - Hübsche Begleitpflanzen:
Schneeglöckchen (Galanthus nivalis) und
Winterlinge (Eranthis hyemalis)
2002-02-18 | 2002-03-06

Frühblüher für Wildblumengärten im halbschattigen Bereich am Laubgehölzrand.

Sät sich am zusagenden Platz gut selbst aus und eignet sich daher zur Verwilderung, insbesondere in farblichem Kontrast unter gelber Forsythie oder Kornelkirsche.

> Natürlicher Lebensraum (Habitat)

Blaustern in Massenbeständen. Habitat-Aufnahme.

Am Standort meist in
Massenbeständen.
Bild: 2002-03-11

Biotop: Zweiblättriger Blaustern (Scilla bifolia) kommt auf nährstoffreichen, humosen, feuchten, kalkhaltigen Böden in lichten Laubmischwäldern, Auwäldern, Buchenwäldern (Biotoptyp Kalk-Buchenwald) und auf feuchten Wiesen am Waldrand vor. Ähnliche Standortansprüche wie zum Beispiel auch Leberblümchen, Bärlauch oder Schneeglöckchen.

Höhenstufe: Planar (Flachland) und kollin (Hügelland).

Verbreitung: Mitteleuropa und Südeuropa.

Häufigkeit und Status zur Erhaltung, Naturschutz: Nur sehr selten, dann aber meist in größeren Beständen. Geschützte Art.

> Woher kommt der Name?

Ausspache des Namens: Obwohl der botanische Name von dem griechischen Pflanzennamen σκίλλα [skilla] kommt, spricht man ihn [szilla] aus (latinisiert).

> Sonstiges

Botanik, Beschreibung

Blüten: Hauptsächlich Insekten- aber auch Selbstbestäubung; Samen werden durch Ameisen verbreitet.

Wurzeln: Mit Zwiebeln, relativ groß, 2-3 cm Ø.

> Erfahrungen | Tipps | Probleme | häufige Fragen & Antworten (FAQ) | Kommentare | Notizen

Weitere Bilder vom Blaustern (Scilla bifolia) in anderen Alben

> Blaustern im Blog + Forum

> In Pflanzen Kategorien - nach Eigenschaften sortiert

> Taxonomie

Die Gattung wurde früher auch den Hyazinthengewächsen (Hyacinthaceae) und den Liliengewächsen (Liliaceae) zugeordnet.

> Ähnliche Arten und Pflanzen am ähnlichen Standort

> Verbundene Seiten

> Neuigkeiten, letzte Ergänzungen (History, Log)

  • 2011-03-12: Link ergänzt zu weiteren Bilder vom Blaustern in anderen Alben.
  • 2011-02-16: Taxonomie, Familienzugehörigkeit aktualisiert.
  • 2009-02-17 Gabi, Habitat, Biotoptyp/Ansprüche erweitert und neuen Link ergänzt zur Blausternblüte am Arzberg (M. Klüber)
  • 2007-03-14 Stefan, neue Fotos, Eigenschaften und Verbreitungsgebiete aktualisiert, Link zur Verbreitungskarte Deutschland ergänzt
  • 2006-08-30 Stefan
    • Alte statische Seite in Datenbanksystem integriert
    • Texte überarbeitet und erweitert, neue Fotos eingefügt
  • 2002-07-01 Gabi, Zweiblättriger Blaustern (Scilla bifolia) Art neu eingefügt. Grobe Infos, einige Bilder.

Pflege - Kultur Grundsätzliches

Schneiden Umpflanzen Düngen Gießen Licht Vermehren und Überwintern (Winterhärte)

Siehe Pflanzenpflege in 10 Regeln (=Einmal verstehen, und dann *alle* Pflanzen richtig pflegen, schneiden, umpflanzen, düngen, gießen, vermehren und überwintern können.)

Frage (FAQ): Wie und wann schneiden (Schnitt zurückschneiden Rückschnitt) Sonne oder Schatten Wasser (feucht oder trocken Feuchtigkeit Gießen wässern) Standort Boden pH-Wert sauer oder kalkhaltig (alkalisch) Luftfeuchtigkeit düngen (Düngung Dünger) Pflanzung und beste Pflanzzeit (Umpflanzen verpflanzen versetzen umtopfen) überwintern (Überwinterung Winter Frosthärte Winterhärte - winterhart bzw. frosthart bis wieviel Grad) vermehren (Vermehrung Samen aussäen Stecklinge bewurzeln oder teilen Teilung)?

Antwort: Für die Pflege der allermeisten häufigen Pflanzen, zumindest der beliebten Gartenpflanzen, Kübelpflanzen und Zimmerpflanzen, gelten dieselben grundsätzlichen Regeln, selbst wenn einige der ursprünglichen Wildarten besondere Ansprüche haben wie beispielsweise die Orchideen. In Kultur und im Handel sind hauptsächlich anspruchslosere Arten oder züchterisch insbesondere diesbezüglich verbesserte Zuchtsorten.

Tipps für die Garten-Praxis einschließlich Zimmerpflanzen: Die meisten Krankheiten und Schädlinge kommen nicht durch Pflegefehler, sondern nur durch zu starke Vernachlässigung zustande und lassen sich leicht vermeiden. Weitere Informationen auf unserer Spezialseite Pflanzenpflege Schneiden überwintern vermehren umpflanzen Licht Wasser düngen.

Bei uns werden daher normalerweise alle hier aufgeführten Angaben zu Standort, Pflege usw. der jeweiligen Pflanzen nur dann erwähnt, wenn sich Besonderheiten bzw. Abweichungen der allgemeinen Ansprüche ergeben oder sich Fragen dazu häufen. Im Zweifelsfall können Sie auch [→zur Sicherheit fragen] (bitte die Regeln (Punkt 5) beachten).

Nützliche externe Links (Bookmarks von Gabi & Garten Team)

Kurzinfos

Für Artikel, die sich auf Pflanzen (Pflanzenarten) beziehen: Überblick mit Angaben zur Familie, Artenzahl der Gattung, Blütezeit, Wuchsform (Wuchsbreite und Wuchshöhe) sowie natürliche Verbreitungsgebiet(e) (Heimat) und weitere Kurzinfos siehe Pflanzen-Daten auf einen Blick in der Kurz-Übersicht ↑

Urheberrechtlich geschütztes Material - Copyright, Infos

Wichtige Hinweise zum Verlinken und Zitieren

Direktlinks zu dieser Seite sind erlaubt und gerne gesehen.

Bitte beachten: Alle Texte und Bilder dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen ohne schriftliche Erlaubnis für jedes einzelne Bild und jeden Text-Absatz insbesondere in einem E-Book, fremden Forum, Blog und sonstiger fremder Webseite sowie soziale Netzwerke NICHT KOPIERT oder integriert werden. Zitate sind i.d.R. allenfalls für einen kurzen, einzelnen Satz und nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, siehe auch Zitatrecht».

Die Inhalte von GartenDatenbank.de werden unter hohem Aufwand bereitgestellt. Wer gegen die Gesetze zum Urheberschutz verstößt, macht sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern begeht außerdem eine Straftat. Bitte fragen Sie daher vor der Benutzung von fremden Bildern (auch kleinen Vorschaubildern) an und formulieren Sie Texte in eigene Worte um. Siehe auch Nutzungsbedingungen.
Alle Beiträge nach bestem Wissen unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

Seiteninfo

Asparagaceae | Scilla (90/3 sp) bifolia: Artikel mit Fotos Liste aller Bilder des Artikels / Pflanze

Bild 1 bis 8 von 9  |<  < zurück  weiter >  >| 

Pflanzen bestellen u. Gartenbedarf

Eine Liste von Bezugsquellen findet sich auf unserer Spezialseite: Pflanzen bestellen Baumschulen, Pflanzenhändler mit Online-Bestellung und Versand

Verwandte Arten der Gattung Scilla (Scilla, Blausternchen, Blaustern)

Nr.PflanzenartenBlütezeit [?] | Breite/Höhe | Verbreitung
1Scilla, Blaustern Zweiblättriger, Blausternchen (Scilla bifolia)III-IV | b/h=0,05/0,1m | S-/C-Europe, Asia: Turkey, Syria, Caucasus
2Hellblütige Sternhyazinthe, Persischer Blaustern (Scilla mischtschenkoana)II-IV | b/h=0,15m | Asia: Caucasus
3Sibirischer Blaustern, Nickender Blaustern (Scilla siberica)III-IV | b/h=0,05/0,1m | Asia, S-Russia

Übersicht: Optional kann man die Übersicht dieser Gattung auch folgendermaßen anzeigen lassen:

Ähnliche Artikel aus denselben Kategorien

Pflanzen Blau März Frühblüher Frühlingsblüher Frühlingsblumen Halbschatten Gehölzrand Kalkliebende Gefährdete Zwiebelblumen Verwildernde Bienenweiden Steingarten Kalkbuchenwald | Kategorien Übersicht...

Informationen schnell wiederfinden

Derzeit mögliche Kombinationsbegriffe für unsere interne Schnellsuche einschließlich der Filterfunktion: Pflanzenfamilie, Pflanzenname (deutscher Name und wissenschaftlicher, lateinischer, botanischer Name der Pflanzen), Blütenfarbe bzw. Beerenfarbe, Blütezeit (ggf. auch Fruchtreife oder Herbstfärbung), Pflanzenart (Kategorie), Lebensform (Bäume, Sträucher oder Kräuter), Lebensdauer (einjährig oder zweijährig, Stauden - mehrjährig) und sonstige Eigenschaften zur Identifizierung oder Verwendung dieser Pflanze im Garten: Spargelgewächse Asparagaceae Hyacinthaceae Hyazinthengewächse Scilloideae Scilla bifolia Zweiblättriger Blaustern Blausternchen Alpine Squill blaue Blüten März April Vorfrühling Zwiebelpflanzen Zwiebelblumen verwildernde Blumenzwiebeln zum Verwildern Halbschatten Gehölzrand Kalkliebende seltene bedrohte gefährdete geschützte Wildblumen Wildstauden Wildarten Wildpflanzen einheimische Frühblüher Frühlingsblüher Frühlingsblumen Bienenweiden Bienentrachtpflanzen Bienenmagnete Steingarten Kalk-Buchenwald Kalkbuchenwald Waldpflanzen Waldblumen Frühling im Wald.

Quick & Easy Filter:

 

Erweiterter Such-Filter

Für Suche nach zusätzlichen Begriffen, einschließlich Eingaben in Prosa, bitte die Volltextsuche verwenden.